Rechte Maustaste - Umbenennen

Welchen Sinn macht eigentlich der Umbenennen-Befehl, erreichbar über die rechte Maustaste.
Die Befehlserläuterung, die man unten links sieht, wenn man per Maus auf "Umenennen" geht, sagt:
Benennt die ausgewählte Datei um.

Was passiert, wenn ich den Befehl starte ist allerdings nur, dass der Cursor in die erste Tag-Reihe der betreffenden Datei springt.

Eigentlich hätte ich erwartet, dass man auf diesem Wege ein Eingabefeld für einen neuen Dateinamen angeboten bekommt.
Eine Dokumentation in den Hilfe habe ich auch nicht gefunden.

Hmm, in Mp3tag 2.69a ist es genauso wie schon immer zuvor:
Sekundärer Mausklick auf Listenzeile und im Kontextmenü "Umbenennen" ausführen, ...
dann positionert Mp3tag den Cursor in die Spalte mit dem Wert: %_filename_ext%, ...
und schaltet die Zelle in den Eingabemodus, ...
vorausgesetzt, ...
die Spaltendefinition enthält ein definiertes änderbares Feld: %_filename_ext%

DD.20150424.1631.CEST

Danke.
Das hat mich auf die richtige Spur gebracht.
Da ich nie gesehen habe, dass Mp3Tag den Cursor richtig positioniert, wusste ich nicht, in welcher Form das Ändern des Dateinamens erfolgen soll. Ich war da eher von einem separaten Eingabefenster ausgegangen.

Kurz:
Bei mir war zar der Wert aber das Feld nicht gesetzt, da ich den Dateinamen in der Zeilenansicht nicht versehentlich ändern wollte.

Allerdings frage ich mich, welchen Sinn der Menübefehl hat, wenn er erfordert, dass man die Spalte mit dem entsprechenden Feld definieren muss. Wenn das Feld definiert ist, kann man ja auch einfach durch Klicken in die Zelle eine Umbenennung vornehmen und muss nicht erst umständlich "Umbenennen" übers Menü aufrufen.
Auch sollte in dem Fall, dass eine entsprechende Spalte nicht definiert ist, nicht dazu führen, dass der Cursor einfach ohne jeden Hinweis oder Fehlermeldung in die 1. Zelle der entsprechenden Zeile springt.

Hmm, "umständlich" kann man das nicht nennen, weil ein Kontextmenu eine Grundfunktion eines Windows Betriebssystems ist.
Alternativ kann man das Menü "Bearbeiten" öffnen und den Befehl "Umbenennen" ausführen, ...
oder nur die Schnelltaste [F2] zum Umbenennen benutzen.

poster, da bin ich ganz deiner Meinung.
Wenn, wie durch die Spaltendefinition bestimmt, eine Änderung des Dateinamen/-pfades nicht möglich ist, dann sollte im Kontextmenu und im Menu "Bearbeiten" der Befehl "Umbenennen" grau gestellt sein.

DD.20150424.1900.CEST

Ich meinte auch eher "umständlicher" als "umständlich". Wenn die Zelle ohnehin editierbar ist, weil das entsprechende Feld gesetzt wurde, halte ich es für umständlicher dann noch extra die rechte Maustaste zu benutzen, wenn ich doch direkt mit der Maus in die Zelle klicken kann.
Anders wäre es, wenn dieser Menübefehl auch dann die Datei umbenennnen könnte, wenn der Wert nicht gesetzt ist, also nicht über das Ansteuern der Zelle in der Zeilenansicht sondern über ein sich öffnendes Fenster.