Schriftart / Schriftgröße einstellbar

Hallo,

ich benutze mp3tag ziemlich intensiv, seit einigen Tagen unter Windows 10 statt wie bisher unter Windows 7. Leider hat Microsoft in seiner unendlichen Weishheit (Ironie!) in Windows 10 die Möglichkeit entfernt, die Systemschriftart einfach zu ändern. Somit stecke ich mit der unsäglichen Segoe UI in einer Auflösung von 9 Punkt im Hauptfenster fest... der Tipp in einem anderen Forenthread, den mir die Suche lieferte, doch einfach die Systemschriftart zu ändern, greift also nunmehr ins Leere.

Die einzige Möglichkeit, die Systemschriftart unter Windows 10 zu ändern, scheint ein Eingriff in die Registry zu sein - nicht unbedingt meine bevorzugte Methode, vor allem aufgrund der unvorhersehbaren Nebenwirkungen... immerhin tauscht man dann die Systemschrift an ALLEN Orten im Betriebssystem aus. Und an manchen Orten macht die Schrifteinstellung von MS durchaus Sinn...

Wie dem auch sei - bei der Vielzahl von Titeleinträgen, die ich pro Tag so lese, flimmern mir nach kurzer Zeit die Augen - eine Einstellmöglichkeit von Schriftart und -größe IM Programm (vor allem im Hauptfenster) wäre also ein wahrer Segen! Dafür würde ich sogar glatt nochmal spenden... <_<

1 Like

Bei solch gravierenden Auswirkungen auf die Gesundheit, würde ich zuerst einmal checken, ob der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet ist.
Ein guter Leidfaden dazu ist die Bildschirmarbeitsplatzverordnung: https://www.vbg.de/apl/arbhilf/unterw/22_bil.htm
Speziell Flimmern sollte bei den heutigen Anzeigegeräten nicht mehr auftreten.

Und dann wäre zu prüfen, ob das individuelle Sehvermögen (noch) ausreicht.
Die Arbeitsstättenverordnung sieht übrigens auch in kurzen Abständen regelmäßige Pausen vor, in denen man die Augen entlasten soll.

Zu guter letzt: es ließe sich auch die Skalierung der Anzeige anpassen, indem man die Größe der Pixel ändert, also die Auflösung verringert.

Windows 10 kann doch im Gegensatz zu wesentlich älteren Versionen problemfreier skalieren. Manchmal klappte das füher mit bestimmten Anwendungen nur durch die nicht gerade empfehlenswerte Lösung der Auflösungsveränderung nach unten.

Man stellt bei der Skalierung einfach auf eine größere Darstellung um, z.B. 125 % und die Auflsung und Schärfe bleibt erhalten.
Ohne diese Skalierung müsste ich meine Augen bei meinem Monitor und der nativen Auflösung von 2560x1440 auch zu stark beanspruchen.

Vereinzelt kann man dabei bei nicht richtig angepasster Software auf diese Skalierungsmöglichkeit Probleme bekommen. So gelang es beispielsweise mit meinem bisher benutzten Snipping-Tool nicht mehr einen passenden Bildschirmausschnitt zu kopieren, die Auswahl lag immer daneben.

Es war lediglich ein Vorschlag (im dafür vorgesehenen Bereich dieses Forums), der mir sinnvoll erschien (und erscheint). Es ist für mich einfach schwer nachvollziehbar, warum ich in allen möglichen Programmen eine besser lesbare Schriftart und -größe einstellen kann, diese Einstellmöglichkeit in mp3tag aber fehlt, obwohl es doch im Wesentlichen auf einer Textebene basiert...

Mit meinen Augen ist alles in Ordnung, ebenso mit meinem "Arbeits"platz - ich hätte nicht erwartet, dass jemand einen Ausdruck wie "Flimmern vor den Augen" wortwörtlich nimmt; was ich meinte war lediglich, dass längeres Arbeiten mit einer so kleinen und nebenbei gesagt noch reichlich unergonomischen Schrift wie Segoe UI eben ziemlich anstrengend ist, und eine einstellbare Schriftart die Usability des Programms deutlich erhöhen würde.

Die Skalierung hatte ich auch probiert, aber das hat NOCH gravierendere (und für mich inakzeptable) Auswirkungen auf meine Gesamt-Usability als das Austauschen der Schriftart via Registry, sodass diese "Lösung" (besser: Workaround) für mich nicht in Frage kommt.

Naja, wenn's außer mir niemanden stört, ist das halt so...

1 Like

Tja, das ist immer das Problem mit Vorschlägen: es ist für Außenstehende nicht ersichtlich, was der wahre Auslöser für einen Vorschlag ist.
Gibt es ein echtes Problem, für das möglichst sofort eine Abhilfe her muss, da andernfalls nicht weitergearbeitet werden kann?
Ist es ggf. die Unkenntnis bestehender Funktionen?
Ist es nur ein Gedankenspiel?

Die von mir und poster gebotenen Abhilfen zielen auf mehrere Aspekte und mögliche Ursachen des Problems und bieten Alternativen, so lange am Programm MP3tag nichts geändert wird.

Es steht natürlich jedem frei, auf die Vorschläge einzugehen und anzuwenden oder es zu lassen.

Auch wenn dieser Topic schon älter ist, ist er der jüngste, den ich bei meiner Suche nach dem Stichwort 'Schriftgröße' gezeigt bekam.
Vorweg, ich verwende MP3-Tag seit Jahren und bei einem Menschen > 70 Jahre ändert sich auch die Sehkraft. Und da helfen dann so •großartige• Vorschläge wie zwei Monitore, DPI-Anpassung oder Bildschirmlupe nicht wirklich. Auch, da ich nicht einmal weiß, unter welchem Punkt in der Systemsteuerung – ich verwende noch W7 – ich diese Anpassung vornehmen sollte und wo überall dies dann andere Auswirkungen hätte.
Irgendwo las ich, dass Florian eine virtuelle ? Schrift mit 9 Pt verwendet. Sorry, das ist ja fast die Größe, die Lebensmittelhersteller für ihre Nährwerttabellen verwenden und alle Verbraucherverbände monieren, dass die kein Mensch ohne Lupe lesen kann. :innocent:
Mag sein, dass das ein größerer Eingriff in die Programmarchitektur wäre. Aber meiner Ansicht nach auch ein lohnender, da dieser Punkt seit Jahren doch immer wieder erscheint.
Vielleicht gäbe es ja doch eine Möglichkeit, das Programmfenster (wie z. B. bei EXCEL) auf 125 % Ansicht zu stellen oder, wie oft möglich, mit STRG / + oder / – eine größere oder kleinere Ansicht zu bekommen. Die nur für MP3-Tag gültig ist ohne direkt ins System einzugreifen.

3 Likes

Jetzt ists DOCH passiert. Leider muss ich mich nach so vielen Jahren von einem Programm der ersten Stunde verabschieden. Und ich tue dies wahrhaftig nicht aus freien Stücken!! Aber nach dem unausweichlichen Umstieg auf nunmehr Win10 kann ich in MP3Tag einfach die Schrift nicht mehr erkennen.
Die Schriftgröße im System statt auf 100% auf 175% würde zwar noch ein kleines bisschen helfen,aber das macht viele andere Programme dafür unbenützbar.
Ich kann mir zwar nur schwer vorstellen,daß ich der einzige 74jährige Nutzer bin,dessen Augen leider sehr schlecht wurden,aber es scheint fast so zu sein?!
Ich bin sehr traurig.

Da Florian wohl an der Anwendung in dieser Hinsicht wohl nichts ändert, versuch es doch mal mit der Bildschirmlupe. Einfach mal googeln. Und dann unter den Einstellungen in Windows zu erst den Zoomfaktor (auf etwa 50%) einstellen und die Position der Anzeige z.B. "angedockt" ausprobieren.

Ich kenne eigentlich kein Programm, bei dem man im größeren Umfang die Systemelemente (Menüs, Knopfbeschriftungen, Fenstertitel) hinsichtlich Schriftgröße beeinflussen kann.
Bei Excel habe ich 2 EInstellungen gefunden, eine für Überschriften, eine für Textkörper und da kann ich zwischen 8,5pt und 11pt wählen.
Beim Browser ändert sich zwar die Größe des Seitentexts, aber die Bedienelemente richten sich nach der Systemschrift. Deshalb befürchte ich, dass es ohne die für die barrierefreie Handhabung vorgesehen, globalen Systemeinstellungen nicht gehen wird.

1 Like

Vielleicht hat das ja auch was mit "open source" zu tun? Zugegeben: ich versteh nicht viel von diesen Dingen. Aber z.B.im SPEEDCOMMANDER (Tool) kann ich alles wie gewünscht einstellen. Oder im Firefox-Browser wo dann eben Plugins oder addons dies alles ermöglichen. "Dark Mode" ist auch (selbst für das eher beschxxx Windows) eine gute Hilfe für Leute mit Sehbehinderung.
LG

Nicht wirklich. "Open Source" beschreibt in erster Linie die öffentliche, freie Verfügbarkeit des Quellcodes. Je nach Variante des gewählten Lizenzierungsmodells kann man z.B. lasch übersetzt "mit dem Code machen was man will".

Solange der Programmcode gar nicht erst öffentlich ist, kann man auch nichts daran verändern.
Der Quellcode von Mp3tag (oder auch von Windows 10) ist nicht frei verfügbar.

Der von Florian verwendete Begriff "Freeware" bedeutet hier, dass die Software kostenlos benutzt werden kann. "Free" steht hier für gratis und nicht für "[Quellcode] Frei verfügbar".

Übrigens, wenn Du mit Speedcommander diese Software meinst:
Dort steht in den Lizenzbedingungen sogar ausdrücklich:

Sie sind NICHT berechtigt:
die Software zurückzuentwickeln (reverse engineering), zu dekompilieren, zu disassemblieren oder auf andere Weise versuchen, den Quellcode der Software zugänglich zu machen, die Software zu ändern, zu übersetzen oder davon abgeleitete Produkte zu erstellen.

Als die Gypsyqueen den Speddcommander erwähnte, meinte sie sicherlich nicht, dass sie den Programmcode ändern kann.
Ich verstand das so, dass der Speedcommander in den Einstellungen die Möglichkeit bietet, die verwendete Schriftgröße einzustellen.
Und da kann ich sagen, dass ich als ebenfalls 74 jähriger Oldie diese Möglichkeit auch vermisse.
Sicher, es würde weniger angezeigt; aber dafür musste ich nicht manchmal auf 15 cm an den Monitor heran rutschen. :innocent:

Was ist mit den Möglichkeiten der Bildschirmlupe? :man_with_probing_cane: Gibt es doch unter Windows und Mac.
Ich selbst benutze eine Bildschirm-Gleitsicht-Brille :face_with_monocle: