Selbst erstellte Tags verschwunden nach Computerwechsel

Wer kennt sich aus?

Ich habe mit MP3Tag vs2.43 meinen MP3-Dateien eigene Tags hinzugefügt, einschließlich in %-%eingerahmten selbst erstellten Wertvariablen und Feld-Variablen.

Die Dateien liegen auf einer externen Festplatte. Auf dem neuen Rechner habe ich MP3Tag (Gleiche Version) installiert und danach die Dateien eingelesen. Alles war da bis auf 3 selbst erstellte Tag-Spalten.

Kann es sein, dass diese Daten gar nicht in die MP3-Dateien geschrieben wurden, sondern noch auf dem alten Rechner in einer Zusatzdatenliste stehen, die mit den Dateien beim Aufruf nur verknüpft werden?

Ich komme vorübergehend an den alten Rechner nicht dran, um mir diese Frage selbst zu beantworten.

Besten Dank für einen Tipp. In allen Foren habe ich nichts dazu gefunden.

RH

Nein, die Daten werden in die Tags geschrieben. Wenn du die Änderungen im Tag-Panel vorgenommen hast, musst du noch Strg-S drücken, um die Änderungen zu speichern.
Wenn nur die Anzeige der Spalten fehlt, kontrollier doch mal mit Alt-T (Erweiterte Tags), ob die Felder noch da sind.
Ach ja: falls du in der Zwischenzeit den WMP als Tag-Editor genommen hast: der schmeißt benutzerdefinierte Felder weg.

Hallo Ohrenkino

Das hat mir schon sehr weitergeholfen. Wenn die Daten in den MP3-Dateien physisch drin sind, sind sie schonmal nicht verloren.

Es handelt sich um selbst angelegte Felder mit den Chartspositionen der Musikstücke in US, UK und Deutschland.

Und siehe da, mit ALT-T habe ich zumindest mal das Feld "CharUK" aufgeführt gesehen.

Mit WinAmp habe ich keine Tags verwaltet, aber ggf. schon mal abgespielt, das sollte aber nichts rauswerfen, oder?

Liebe Grüße

Nein, mit WMP meinte ich Windows Media Player ... das war eben der AKüFi (Abkürzungsfimmel)

Wenn du eine Spalte mit "CharUK" anlegen willst, klicke rechts auf einen Spaltentitel, um den Dialog für die Spaltendefinition öffnet. Dort drücke den Neu-Knopf und gib dann jeweils für Wert und Feld ein:
%CharUK%
(Den Spaltentitel definierst du selbst).
Alles mit OK schließen und die Spalte ist wieder da.

Hallo Ohrenkino,

Heurika.ich habs gefunden. wie die alten Griechen immer sagen. Besten Dank nochmal für den erfolgreichen

Bevor ich jetzt wieder ALT-T gedrückt habe, habe ich zuvor die gesamte Datenbank markiert und nun sehe ich alle Tags dann , wenn in wenigstens einer der Dateien ein Wert zu einem Tag steht.

Und siehe da, meine Namen und Werte habe ich gar nicht "CharUs" sondern "Char US" usw. geschrieben, also mit Leerzeichen, das hatte ich nicht mehr so genau im Kopf.

Ich habe nun mit der damals benutzten Schreibweise die Spalten neu angelegt und alle Daten waren wieder da.

WMP habe ich auch nicht verwendet um Tags zu bearbeiten, darf man den Media Player rein zum Abspielen verwenden, ich denke doch oder? Ich nehme normalerweise den VLC-Player

Liebe Grüße