Soundcheck iTunes Problem


#1

Hallo Leute,
ich verwende foobar zur Wiedergabe und habe dort mir ReplayGain alle files gescannt. Nun habe ich für iTunes folgendes Script angewendet

Field: COMMENT ITUNNORM
Format String: [$rg2sc($if2(%REPLAYGAIN_ALBUM_GAIN%,%REPLAYGAIN_TRACK_GAIN%))]

Das auch genau tut was es soll: Den Album Gain schreiben es sei denn er findet keinen Wert dann nimmt er den Track Gain.

Nun hatte ich allen files das zugefügt... nur iTunes will trotzdem noch für mehr als 2/3 meiner mp3s nochmal neu scannen... und schreibt natürlich nur den track Gain bzw überschreibt sogar den alten ReplayGain Wert der convertiert wurde....
Nehme ich hingegen ein neu von iTunes gescanntes Werk bei dem nun jeder Track einen anderen Gain-Wert hat und convertiere die Tags nochmal mit mp3tag erscheinen die richtigen Werte in iTunes.. auch ohne dass ich die Files vorher markieren müsste, auf Informationen klicken und dann auf Ok damit iTunes die Tags neu einliest. Das verstehe wer will!

Achja, als tagversion habe ich nur v2.3

Hat jemand eine Idee was da schief läuft... ?

p.s.
iTunes nervt so extrem, überall kochen die ihr eigenes Süppchen, nix is dokumentiert..und es ist lahm. Wird langsam Zeit dass ich mal teste wie es sit den iPOd mit foobar zu befüllen! ändert aber auch nichts am Soundcheck problem :frowning:


#2

Probier lieber gleich das hier aus
http://www.foobar2000.org/components/view/foo_dop
Das kann auch die RG Werte für den iPod übernehmen.


#3

jo das wollte ich schon immer mal testen... hatte nur Zweifel dass der neue iPod schon unterstützt wird!

iTunes ist der größte Ranz...ich mochte das noch nie.


#4

Gibt's auch eine Lösung, die iTunes beibehält (hier z.B. wegen AirPlay, Freundin, die iTunes mag, etc.) und trotzdem die ReplayGain-Werte für iTunes aufbereiten kann?

Wäre super! :slight_smile:

edit: Mittlerweile hat's geklappt, nach einigem Herumprobieren mit den richtigen Feldnamen und temporären Experimenten mit iVolume.

Nun ist alles sauber getaggt, nur die Compilations von fb2k ("Various Artists") spielen noch nicht ganz mit iTunes zusammen.