Spaltenanzeige der Mp3-File-Größe


#1

Hallo Florian,

vorab, Super-Proggi, Super-Support!

Da ich selbst relativ mittellos bin, kann ich hier nur appellieren:
"Spendet diesem Mann, was die Brieftasche hergibt!!!"

Hier nun mein Problem.

Mit einer winzigen Programmeränderung bzw. -Ergänzung könntest Du den Anwendungsbereich von Mp3tag (nicht nur für mich) vergrößern:

Ich lade meist bewußt mehrere gleiche Mp3s runter, um nach dem Probehören (am liebsten in Mp3tag) solche mit Pops oder Knackser sofort wieder zu löschen.
Natürlich möchte ich andere, aber IDENTISCHE Mp3s (also solche mit exakt gleicher Byteanzahl) nicht mehr anhören, sondern ebenfalls sofort löschen, da dort die selben Störgeräusche gegeben sind!

Gleiche Songs mit gleicher Bitrate, aber unterschiedlicher Encoder-Quelle, differieren aber nunmal oft nur um wenige Bytes. - Eine Anzeige in KB hilft hier nicht.
Um gleiche Mp3s manuell erkennen zu können, ist eine BYTEGENAUE File-Size-Anzeige (evtl. optional) in der Spalten-übersicht unabdingbar!
(Es ist sicher kein großer programmiertechnischer Aufwand, diesen Bytewert, wie er z.B. auch unter Mp3-File "-> rechte Taste -> Eigenschaften -> Größe:" in den Klammern steht, in die Info-Liste einzubinden).

Alternativ (oder besser ergänzend!) würde ich mir folgende Möglichkeiten wünschen:

  • AUTOMATISCHES Erkennen von identischen Mp3s (auch bei unterschiedlichen Filenamen/Tags!).

  • Entsprechendes automatisches Löschen "überschüssiger" Mp3s. Hierbei sollten in der Priorität zuerst Mp3s gelöscht werden, die nicht bzw. unvollständig getaggt sind (evtl. optional Vorrang für ID3v1 oder ID3v2).

Diese Vorschläge dürften mit "relativ" wenig Aufwand zu realisieren sein, könnten aber, wegen dem erweitertem Anwendungsbereich, noch mehr Freunde für Mp3tag finden!

Abschließend habe ich noch eine kleine Frage zum Programm:

Was bedeuten eigentlich die Werte, die in der entsprechenden Spalte zu sehen sind, wenn in "Auswahl der angezeigten Spalten" "ID3v2" aktiviert ist?

Gruß und Dank,
< Kai >


#2

Hallo Kai,

vielen Dank für Dein Feedback und Dein Lob!!! Es freut mich sehr, dass Dir Mp3tag gefällt. :slight_smile:

Den Vorschlag mit der Byte-Grösse in der Dateiansicht nehme ich gerne in die nächste Version mit auf.

Die automatische Erkennung schreibe ich mal auf den Wunschzettel. Allerdings wird es wohl noch eine Weile dauern, bis ich dieses Feature implementieren kann, da ich im Moment mal wieder mitten in der Prüfungszeit stecke ...

Viele Grüsse,
~ Florian

P.S.: Die Werte in der Spalte ID3v2 stellen die Größe des ID3v2-Tags in Bytes dar. Vielleicht nicht für jeden von Interesse - aber es gibt Benutzer die wollen das wissen :wink:


#3

Hallo Kai,

Um MP3-Tags zu untersuchen gibt es ein Tool. Du findest es unter http://www.maf-soft.de.
Direktdownload:
http://www.maf-soft.de/files/mp3test.exe

Dieses Programm testet MP3-Dateien, ob sie ok sind. Trotzdem sind die Angaben "mit Vorsicht" zu genießen. MP3s mit variabler Bitrate bringen das Programm aus dem Tritt. Ansonsten funktioniert es ganz zufriedenstellend.
Wenn die MP3s einen CRC haben, dürfte die Überprüfung 100%tig sein.

Ich gehe so vor: Ich lasse die MP3s testen und sortiere diese dann in 2 Verzeichnisse (ok / ev. defekt). Die MP3s, welche OK sind habe ich bisher nochmal durchgehört um ganz sicher zu gehen und bisher noch kein Problem festgestellt. Bei den defekten habe ich extrem gut zugehört und wenn kein höhrbarer Fehler ist, diese auch mit "verwurschtet". Den Rest habe ich gelöscht.
Da ich selber noch beim Testen des Programms bin, würde ich empfehlen: Probier es einfach eine Zeit lang aus und schau, ob Du damit klar kommst und es Dir hilft.

Wenn das Programm dutzende Fehler wegen Bitratenwechsel anzeigt, wurde das MP3 wohl mit variabler Bitrate komprimiert. In diesem Fall mußt Du das File wohl selber einen Klangtest unterziehen.

Falls jemand ein anderes (besseres) Tool kennt, um MP3s zu testen, wäre ich für eine Nachricht dankbar.

Ciao,
Siegmund