Sprach-unschärfen


#1

Hallo Florian,
ich habe spaßhalber mal die Rumänische Version installiert.
Dabei sind mir folgende "Unschärfen" ausgefallen.

Doppelt belegte Hotkeys:

relucreaza

rezentare ata irector onvertor omentar

Bei folgenden Dialogen kommt die deutsche Sprache durch:
Export: keine doppelten Datensätze
FreeDB: über Webseite ermitteln
Tag->Datei: (fast komplett Deutsch)
Optionen:
General: Automatisches Vervollständigen
beim Exportieren von ID3 - Tags
ID3V2 nur wenn ID3V1 zu klein
Erweiterte Informationen schreiben

Tag->Formatstring: Auswahldialog zeigen
Export: Keine doppelten Datensätze / Auswahldialog zeigen.

Nicht daß ich die rumänische Version bräuchte, ist mir nur aufgefallen.
Falls Du eine Übersetzung brauchen würdest könnte ich meine Freundin fragen, die kommt aus diesem Eck :slight_smile:

Was mir noch aufgefallen ist:
Dies ist aber KEIN Fehler. Falls jemand draufkommen sollte und OHNE Deinstallation eine andere Sprache über eine bestehende Installation von MP3Tag zu installieren, der wird in den Eingabefeldern anstatt mit mit den Einträgen der alten Sprache belohnt.
Falls also jemand mit diesem Problem ankommt, braucht man ihm nur raten, alles richtig zu machen, nämlich erstmal ne saubere Deinstallation und dann eine frische Installation mit der gewünschten Sprache.

Viel Glück für Deine Prüfungen,
Siegmund


#2

Hallo Siegmund,

Du hast natürlich recht, dass die Sprachdateien (Rumänisch, Französisch und Italienisch) nicht ganz auf dem aktuellsten Stand sind.

Das Problem dabei ist, dass ich diese nicht selbst pflege, sondern da auf die Hilfe freundlicher Benutzer angewiesen bin.
Jetzt ist es so, dass ich die Übersetzer nicht mit der sehr hohen Frequenz der Updates von Mp3tag belasten möchte, sondern halt nur jede dritte Version die Sprachdateien aktualisieren lasse. Deswegen der leichte Verzug bei den o.g. Sprachdateien.

Die Sache mit dem , usw. ist mir auch schon aufgefallen. Allerdings ist mir bis heute keine grandiose Lösung eingefallen, dieses Problem zu vermeiden, da man ja neben den <...> auch feste Strings eingeben kann (z.B. 'encoded by ...' in den Kommentar). Ich denke ich belasse es einfach dabei - und wenn jemand ein Problem damit hat, wird er sich schon bei mir melden :wink:

Viele Grüße,
~ Florian