TAG - Dateiname bei Track 124/150 wird daraus 124150


#1

Ich füge im TAGfeld Track die laufende Tracknummer mit Anzahl der Tracks. Erstelle ich jetzt aus den Trackdaten die Dateinamen, so erscheint das / nicht (klar geht ja nicht im Dateisystem). Jetzt müsste das Programm aus dem / ein - machen was es aber nicht macht sondern es wird ignoriert.
Besser wäre es wenn ich das Trennzeichen selber bestimmen könnte.

Vielen Dank


#2

Gemäss Hilfe kannst Du dafür die Variablen

%track% für Track-Nummer
und
%_total% für die Gesamtzahl der Tracks eines Albums, wenn die Tracknummer wie bei Dir im Format xx/xx gespeichert ist verwenden.

Also %track% - %_total% oder was immer Du als Trennzeichen selber bestimmst.
In Deinem Beispiel mit dreistelligen Track-Nummern würde das schlussendlich so aussehen:
$left(%track%,3) - %_total%


#3

Fürs erste wirds es mir so erstmal reichen, aber umständlich . Zudem muss ich für %total% noch die Formatierung für die Anzahl der Stellen beachten. Bei %_length% wird ja auch automatisch das : in _ geändert.
Aber erstmal herzlichsten Dank für den Tip

Hoffe aber das die kleine Änderung aufgenommen wird.


#4

Wenn du den Ausdruck, mit dem du die Tracknummer in die Funktion $validate() einschließt, kannst du das Trennzeichen selbst festlegen.
siehe auch Hilfe: http://hilfe.mp3tag.de/main_scripting.html


#5

Sehr schön. Dieser Tip ist besser, da man nicht schauen muss wieviel Stellen in Track vorhanden sind.
Mein Formatstring sieht jetzt so aus:
%artist% _ $validate(%album%,) _ $validate(%track%,-) _ $validate(%title%,)
Fürs Album und den Titel ersetze ich die Zeichen mit Nichts und für Track mit -.

Schön wäre es ja noch wenn man die einzelnen Formatstrings Namen geben könnte. So kann auch mal jemand damit arbeiten der sich nicht so mit der Formatierung auskennt.

Frage nebenbei: Gibt es auch ne Möglichkeit falsche Formatstrings wieder zu löschen?

Vielen Dank


#6

Eine Alternative ist $num(%track%,3)-$num(%_total%,3) (aber $validate()ist genau dafür gedacht).

Ja, über das Menü bei > oder Shift + Entf.


#7

Du könntest den um 1 $validate() kürzen
$validate(%artist% _ %album% _ $validate(%track%,-) _ %title%,)


#8

Danke für die Tips @Florian und @ohrenkino.