The Band feat. Singer


#1

Ich überlege momentan, wie ich meine MP3s am besten tagge (ID3v1.1, ID3v2.x, APEv2). Besonders die Fälle von Bands mit Artikel (»The«, »Die«, »Le«, …) und gefeaturete Interpreten beschäftigen mich. Bei einem Teil meiner Sammlung habe ich komplett auf die Artikel verzichtet und ein eigenes Feld %feat artist% angelegt, auch %album artist% ist richtig gesetzt, wenn der Hauptinterpret nicht bei allen Titeln derselbe ist, aber leer, wenn lediglich Gastmusiker auftreten. Dazu stehen die ggf. für ID3v1, soweit es passt, auch noch im Kommentar (neben Remixern usw.).

/_OST/[2003] Daredevil/09 - Evanescence + Paul McCoy - Bring Me to Life.mp3

%title% = Bring Me to Life   %track% = 9
%artist% = Evanescence   %feat artist% = Paul McCoy
%album% = Daredevil   %year% = 2003
%album artist% = (OST)
%comment% = ft. Paul McCoy    /Prodigy, The/[2004] Always Outnumbered, Never Outgunned/12 - Shoot down (+ Liam & Noel Gallagher).mp3

%title% = Shoot down   %track% = 12
%artist% = Prodigy   %feat artist% = Liam & Noel Gallagher
%album% = Always Outnumbered, Never Outgunned   %year% = 2004
%comment% = ft. Liam & Noel Gallagher (Oasis)

Der Hauptgrund dafür, dass ich nicht alles in %artist% – in %title% sowieso nicht – packe, sind die üblichen simplen Sortier- und Vergleichsroutinen, z.B. in der DSD Jukebox (zur Spam-Vermeidung). Irgendwie gefällt mir das aber alles noch nicht so recht.

Ich habe überlegt, mehr als ein %artist% anzulegen, aber das funktioniert nicht und auch prinzipiell mögliche Zeilenumbrüche darin ergeben nur Probleme.

Daneben habe ich erst jetzt festgestellt, dass das von MP3Tag »Band« genannte TPE2 anderswo, d.h. WMP, unter »Album Artist« firmiert. %band% nutze ich selten bis nie (z.B. »Bad Seeds« bei »Nick Cave«). Das für alle Dateien zu ändern, wäre aber trivial, wenn es denn tatsächlich das geeigneteste Feld dafür ist. Wie Foobar 2000, mein bevorzugtes Abspielprogramm, das genau handhabt, habe ich noch nicht nachgeprüft und die Übersicht in der MP3Tag-Hilfe listet ihn leider nicht.

Eine Seite zum Vergleich von Tag-Feldernamen verschiedener Formate hat mich auf die Idee gebracht, TSOP für die Bandnamen ohne Gäste, »The« etc. zu verwenden – und bei den Software-Entwicklern für die Unterstützung (bei Sortierung und Vergleich) zu werben. Haltet ihr das für einen sinnvollen Ansatz? Wie mache ich das in MP3Tag? Einfach %TSOP%? Sollte man Personen dann auch gleich nach dem Nachnamen sortieren? Ach nee, dann wäre Madonna nachher noch unter C wie Ciccone zu finden.
Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich %album artist%, worauf auch immer das mappt, immer oder wenigstens immer dann, wenn Gäste vorkommen, setzen sollte. Gegebenenfalls natürlich bei allen Dateien eines Albums identisch.

TPE1 = Evanescence ft. Paul McCoy
TPE2 = Evanescence
TSOP = Evanescence    TPE1 = The Prodigy ft. Liam & Noel Gallagher
TPE2 = The Prodigy
TSOP = Prodigy

Ich habe mich übrigens schon fast sicher dazu entschlossen, alle ggf. auftauchenden »ft.«, »feat.«, »vs.« etc. in einfache »+« zu wandeln.


#2

Zum Verständnis:
http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=775

foobar2000 ist nicht in der Liste weil er sich fast exakt wie Mp3tag bei Tags verhält, du kannst gedanklich "Name in Mp3tag" mit "Name in foobar2000" ersetzen.

Das TSOP Frame wird weder in Mp3tag noch foobar unterstützt, du musst also auf ein eigenes Tagfeld setzen.