Titelnummer sortieren


#1

Hallo zusammen
Habe mit MP3Tag meine komplette MP3 Sammlung bearbeitet und bin soweit recht zufrieden.
Habe aber noch ein kleines Problem mit der Sortierung der Tracks.
Ich habe die Tracks immer so bearbeitet, dass die Titelnummer immer am Anfang ist.
D.h. im Windows-Ordner werden sie geordnet angezeigt.

Beim Player oder wen ich diese mit MP3Tag anzeige, sind sie nicht mehr in der richtigen Reihenfolge, aber die Titelangabe im linken Fenster stimmt überein.

Was kann ich tun?


#2

Hi, mike10

in mp3tag kannst du in dem Menüpunkt Ansicht die Sortieriung wählen.
Bei deinem Player kenn ich die die Kriterien nicht wie die Meta-Daten eingelesen werden.
Dies kann nach Metadaten oder nach Dateinamen/Größe oder so erfolgen.

In Winamp läßt sich dies beeinflussen.
mfG


#3

Der Windows Explorer sortiert den Dateinamen, MP3tag sortiert die enthaltenen Metadaten und nimmt dabei das zuletzt benutzte Feld.
Das kann das Feld Track sein.
Wenn das aber leer ist, wird vermutlich Titel genommen.
Dabei darf "Titel" nicht mit "Dateiname" verwechselt werden, da der "Titel" nur INNERHALB der Datei als Metatag zu finden ist.
@mike10: für die Tags in MP3-Dateien ist der Dateiname völlig wurscht. Ich unterstelle jetzt, dass du dich bisher nicht besonders um die Tags in den Dateien gekümmert hast, sondern den Dateinamen als Informationsspeicher gebraucht hast?!

Du kannst mit der Funktion Dateiname - Tag die im Dateinamen enthaltenen Informationen in die Tagfelder überführen und so sowohl Programme bedienen, die nur den Dateinamen ansehen als auch solche, die sich nach den Tags in den Dateien richten.


#4

Vielen Dank für eure Hilfe :slight_smile:

@ohrenkino

Ja, da muss ich dir recht geben, habe mich nur auf den Dateinamen konzentriert
Also mit „Tag-Dateinamen“

Nun zwei Sachen verstehe ich nicht.

  1. Die Funktion „Dateiname-Tag“ ist inaktiv (Dateien ausgewählt), also kein OK zum bestätigen.
  2. Wenn ich die Ordner auf die Festplatte kopiere und danach mit MP3Tag öffne, ist die Reihenfolge korrekt. Nur direkt vom USB Stick stimmt diese nicht. Die Dateien habe ich auch vom Stick aus bearbeitet. Hat dies vielleicht einen Zusammenhang??

#5

die Funktion möchte gerne einen Hinweis haben, in welchem (internen) tag Du welches Stück vom Dateinamen unterbringen willst.
dazu musst du eine Maske schreiben (oh Gott!). Aber mp3tag hilft dir dabei.
Rechts neben dem (leeren) Eingebafeld ist ein Pfeil-nach-Rechts, der eine Liste mit Tag-Namen öffnet.
Nehmen wir mal an, dein Dateiname sieht etwa so aus:

01 - Pille Palle und die Ötterpötter - Voll geil Alter.mp3

dann hat dieser Dateiname die Struktur (=Maske)
Track - Artist - Titel
und in der MP3tag-Sprache sieht das dann so aus:
%track% - %artist% - %title%

(die Dinger in den Prozentzeichen kannst du über den Pfeil-nach-Rechts auswählen oder auch per Hand eintippen, die Bindestriche musst du immer selbst eintragen)
Wenn du die richtige Maske entworfen hast, zeigt die Vorschau, welche daten in welchem Tag-Feld landen.
Und dann geht auch OK
Probier erst mal das. Und dann können wir ja noch mal auf das Problem mit dem USB-Stick kommen (falls das dann noch existiert)


#6

Leider hat dies keinen Erfolg erbracht, sofern ich die richtige Funktion (Formatstring auswählen) verwendet habe?


#7

Schreib doch mal, wie so ein Dateiname von dir aussieht. Denn wenn der anders ist als mein Beispiel, passt natürlich die Maske nicht.


#8

Also bei Dateiname-Tag habe ich folgendes eingegeben: %track%%artist%%title% (Bindestriche werden nicht akzeptiert)
Und bei Tag-Dateiname sieht es so aus: $num(%track%,2) - %artist% - %title%


#9

Falls du schon alle Dateien mit Tag-Dateiname umbenannt hättest, würden die Bindestriche in deiner ersten Maske auch akzeptiert werden.

Am besten wäre es du sagst uns einfach wie deine Dateinamen aussehen: Du schreibst also z.B.: 01 - Abba - Waterloo.mp3 oder so was. Dann können wir nämlich die Maske dafür sagen.

mfG
gnor


#10

OK, es sollte wie folgt angezeigt werden,z.B.: 01-Orishas-Habana.mp3


#11

Hi,
demnach heist es im Konverter Tag > Dateiname = Formatstring $num(%track%,2)-%artist%-%title%

mfG


#12

Ja, genau