Tracknummern Assistent: Verändertes Verhalten

Ich benutze öfters den Tracknummern Assistenten. Dieser stößt aber immer dann an seine Grenzen, wenn die Songs eines Albums nicht in lückenloser Reihenfolge vorliegen.

Ich nummerie die Tracks nach dem Schema Tracknummer/Gesamttracks.

Für die Fälle, bei denen mir zum Beispiel von einem Album mit 15 Songs nur 7 vorliegen würde ich dennoch diese von mir gewünschte Benennung aautomatisch vornehmen können, indem ich die Gesamtzahl der Tracks eingebe und die vorhandene Tracknummerierung vor dem "/" übernommen wird.

Wie ließe sich das bewerkstelligen?

Hallo,

ich verstehe leider nicht ganz, was du meinst. Anscheinend hast du ja schon die Tracks. Aber wofür braucht man dann den Tracknummernassistent?
Vielleicht ist das eine Hilfe:
In den Aktionen liefert der Formatstring:

$regexp(%track%,(\d+)/(\d+),$1) die Tracknummer ohne Gesamttrack und 
$regexp(%track%,(\d+)/(\d+),$2) die Gesamttracknummer.

mfG
gnor

Ich versuche es nochmals mit anderen Worten:
Ich habe einige Tracks von einem Album, aber nicht alle. Von diesen Tracks habe ich die Tracknummern, die ich bekommen habe, indem ich von Internet-Tagquellen getagt habe.
Dort liegen die Tracknummern aber nicht im Format "Tracknummer/Gesamttracknummer des Albums" vor und deshalb wurden sie auch nicht so übernommen.

Den Tracknummernassistenten kann ich komfortabel nur verwenden, wenn ich alle Tracks fortlaufend habe. Im Tracknummernassisteten kann ich auch manuell die Gesamttracknummer eingeben und er schreibt sie mir in das TAG-Feld. Wenn ich von 15 Titeln meinetwegen nur Titel 1, 3-4, 11, 13 habe, müsste ich mit dem Tracknummernassistenten für diese Aufgabe 4 x die Aktion durchführen.

Ich suche deshalb eine Routine, die mich nach der Gesamttracknummer fragt und dann bei den markierten Tracks die vorhandene Tracknummer mit der Gesamttracknummernzahl ergänzt.

Ideal wäre es natürlich, wenn das Taggen von den Internetquellen dies schon erledigen könnte.

Der Tracknummernassistent muss nur eine zusätzliche Checkbox bekommen mit der Funktion "Vorhandene Tracknummer ändern / nicht ändern" oder "... mitlaufend anpassen / nicht anpassen" oder so ähnlich und im Hintergrund muss dafür gesorgt werden, dass die vorhandene Tracknummer auch wirklich erhalten bleibt und zusammen mit der manuell eingegebenen Gesamtzahl dann korrekt ausgegeben wird.
Bespiel:
Es sind nur 4 Tracks von eigentlich gesamt 10 Tracks vorhanden, z. B. "3,4,6,7", dann sollen diese Tracks so nummeriert werden: "3/10, 4/10, 6/10, 7/10" resp. mit führenden Nullen, wenn gewünscht.

Ich unterstütze diesen Vorschlag!

DD.20090413.1545.CEST

Du kannst vielleicht als Zwischenlösung eine Aktion verwenden.
Tag-Felder formatieren:
Feld: Track
Formatstring: %track%/"Gesamttrackzahl"

mfG
gnor

Ich greif das topic einfach mal auf, weil ich nach etwas ähnlichem auf der Suche bin. Es gibt einfach zu viele dumme Programme, die man besser nicht mal kurz probieren sollte, besonders nicht auf original Sammlungen. Jetzt steh ich da und überlege wie ich folgendes Problem in den Griff bekomme.

Mal die Ausgangslage:
Die Tracks pro Album liegen in separaten Ordnern.
Die Ordnername beinhalten Jahr und Albumtitel.
Die Tracks sind benamst und enthalten im Namen den Track, den Artist und den Titel.
In den Tracks Frames der Tags (jeweils nur beim Track1) hat einer den Totaltracks gelöscht.
Wichtig noch, es existieren auch Alben bei denen mal 1 oder mehrere Tracks fehlen könnten.

Daraus folgt:
Ich kenne die aktuelle Tracknummer aller Files.
Ich kenne die Gesamttrackzahl jedes Albums (steht nämlich in alle Tracks ausser jeweils in dem Track1)

Der Tracknummernassisten scheidet aus denn er liest nicht den Gesamttrack aus vorhanden Tracks sondern ermittelt genaugenommen ein AnzahlFiles anstatt Totaltracks eines Albums.

Hat irgendjemand ne schlaue Idee ?
Ich überlege selbst grade, so was in der Art .... guck mal wieviele Files in einem Ordner sind, prüfe ob die einen identischen Totaltracks wert haben, und falls eins abweichend ist frag nach ob es den identischen Totaltrackswert haben soll.
Aber so wirklich weiter bin ich noch nicht gekommen. Und da es über 1000 tracks sind mit dem Problem und ich wenig Lust habe das manuell zu korrigieren, frag ich doch lieber mal ob jemandem was schlaues dazu einfällt.

Ich mache es oft so, dass ich jede Lücke in einem Album (fehlender Track) zunächst mit einer "dummy" Datei fülle, und danach die Tracks ordentlich benenne und mit dem Tracknummernassistent nummeriere.

Eine "dummy" Datei kann man auf viele Arten und Weisen erzeugen., z. B. in einem Ordner mit Rechtsklick/Neu/Textdatei mit Name: "dummy.mp3" (keine Erweiterung ".txt"!). Dann diese Datei einmal mit dem Tracknummernassistent bearbeiten, so dass sie größer als 0 Byte wird und von Mp3tag auch für andere Bearbeitungen akzeptiert wird.

DD.20090621.1418.CEST

Ich hatte mal ein ähnliches Problem und es folgendermassen gelöst (vorausgesetzt in den vorhandenen Tracks ist immer die korrekte Gesamtzahl angegeben):

Name of action group: Totaltracks 1

Action type: Export
Select export file: totaltracks
Export file name: %_folderpath%totaltracks.txt

[ ] Append data

[x] One file per directory

Export totaltracks:

$filename(totaltracks.txt,ansi)$loop(%_filename_ext%)$if($eql($regexp(%track%,(\d*)(/)(\d*),$2),/),$regexp(%track%,(\d*)/(\d*), - $2),)$loopend()

Name of action group: Totaltracks 2

Action #1:
Action type: Import text file
Field: TOTALTRACKS
Filename: %_folderpath%totaltracks.txt

Action #2:
Action type: Replace with regular expression
Field: TOTALTRACKS
Regular expression: (.-) (\d) (-.*)
Replace matches with: $2

[ ] case-sensitive comparison

Action #3:
Action type: Format value
Field: TRACK
Formatstring: $if($eql($regexp(%track%,(\d*)(/)(\d*),$2),/),%track%,%track%/%totaltracks%)

newser dafür bekommst du von mir ***** <- 5 Sterne
das ist's was mir basteln wollte, bin aber auf halben wege nicht weitergekommen.

.