Übergeord. Verzeichnis in die Regeln einbeziehen?


#1

Bei dem Renameumfang hätte ich noch einen Vorschlag:

Und zwar, angenommen ich hab´ folgende Verzeichnisstruktur:

%I - %A%N - %T

und will dass folgendes Schema dabei rauskommt:

%I - %A%I - %N - %T

Mit der momentanen Umbennenungsfunktion geht das nicht. Habe versucht:

Maske über alten Dateinamen:
%1 - %2%3 - %4

Maske über neuen Dateinamen:
%1 - %2%1 - %3 - %4

bzw. verkürzt:
Maske über neuen Dateinamen:
%1 - %3 - %4

Ohne Erfolg ! - Wäre es nicht möglich, bzw. sinnvoll, daß das übergeordnete Verzeichnis, in dem das umzubenennende File abgelegt ist, noch in die Umbenennungsregeln mit einbezogen wird?


#2

Hallo!

Das ist auf jeden Fall sinnvoll! Ich nehm diesen Vorschlag mal auf meinen Wunschzettel.

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Hallo Florian !

Hab´ mir vorhin die 2.14 Final runtergeladen und natürlich auch gleich auf Herz und Nieren getestet. ;D Was mir im Zusammenhang mit den erweiterten Renamingfunktionen aufgefallen ist, ist daß man immer den gesamten Pfad nun eingeben muß, will man etwas umbenennen.

Ein kurzes Beispiel zur Verdeutlichung was ich meine, und wie es meiner Meinung nach zu verbessern wäre:

Gesamter Pfad:
G:MPC-Extreme SharingsMPC-Extreme V1.14 AlbumsBarry White - Greatest Hits01 - Barry White - What Am I Gonna Do With You

Will ich momentan mit Mp3tag Titel-Nummer und Künstlername vertauschen, muß ich folgenden (ellenlangen) Formatstring als Maske bei Dateiname - Dateiname eingeben:

Alt:
%1%2%3%4 - %5%6 - %7 - %8
Neu:
%7 - %6 - %8

Wobei jetzt "Alt" als Definitionsstring viel zu lang ist. Es würde genügen wenn man hier nur:
Alt:
%6 - %7 - %8
Neu:
%7 - %6 - %8

einzugeben hätte, wie eben bei der alten Mp3tag-Version auch. Und daß man eben nur die Option hätte, bei Bedarf eine längere Verzeichnisstruktur einzugeben:
z.B.

Original:
I - AN - T
und will
I - AI - N - T

dann müsste ich so verfahren können:

Alt:
%1 - %2%3 - %4 (ohne einen sich eventuell noch darüber befindlichen Pfad angeben zu müssen, wie das momentan der Fall ist)
Neu:
%1 - %3 - %4

Edit:
vorhandene Tippfehler eliminiert


#4

Du hast natürlich Recht - vielleicht hätte ich diese Sache doch nochmal testen sollen :wink:

Werde ich zur nächsten Version beheben.

Viele Grüße,
~ Florian


#5

Ist im aktuellen Developer Build realisiert.

Übrigens kann man jetzt auch in Formatstring für den neuen Dateinamen Verzeichnisse angeben und so komplett neue Verzeichnisstrukturen erstellen lassen.

Viele Grüße,
~ Florian