verbleibende Spiellänge der Titel

Hallo liebes Forum,

ich habe einen Philipps NP3500 Netzwerkstreamer. Dieser zeigt nicht bei allen Titeln einen Fortschrittsbalken und die verbleibende Zeit des gerade laufenden Titels an.
Ich habe hier im Forum unter /t/10145/1 eine tolle Hilfe gefunden und auf alle 11.000 Titel losgelassen. Ich habe auch "das Gefühl" daß es mehr Titel geworden sind, die die Restdauer anzeigen. Aber halt nicht alle !

Das Feld LENGTH wurde bei allen Titeln mit diesem Formatstring: $if2(%length%,$mul(%_length_seconds%,1000)) erzeugt. Ich kann mir diese Werte auch unter erweiterte Tags ansehen.
Trotzdem zeigen viele Titel nicht die Restdauer.

Durch Vergleichen der "guten" mit den "bösen" Titeln finde ich keine Hinweise... . Der tag Typ ist jedenfalls nicht von Belang, das sind alles ID3v2.3 (ID3v1)

Habt Ihr noch eine Idee ?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Meiner Ansicht nach ist das Feld %length% überflüssig, da diese Information bereits im MP3-header vorhanden ist.
Und auch dass dieses Feld extra geschrieben werden muss, weil es sonst keine Länge gibt, erscheint mir nicht plausibel.

Du solltest mal die Dateien von mp3val und mp3diags (beides Freeware -> Suchmaschine) checken lassen, ob es Auffälligkeiten gibt.

Auch hätte ich die Länge nicht als "Restzeit" bezeichnet, da die ja sich dynamisch beim Abspielen ergeben würde ... aber das ist hier nicht wichtig.

Dankeschön, das werde ich mal ausprobieren!

Die Abspieldauer ergibt sich beim Abspielen,
könnte mir vorstellen dass er z.B. bei VBR Dateien die Restzeit nicht anzeigt weil er die nicht einfach wie bei CBR hochrechnen kann.

Ich hab hier den np2900 von der gleichen Baureihe,
muss ich bei Gelegenheit mal probieren -
mir ist das im Prinzip relativ schnuppe, die Geräte müssen in Küche und Wozi die Musikdateien nacheinander wiedergeben :music:

Jo, DAS könnte ein Grund sein, ... VBR ... muss ich mal nachschauen.
Klingt sehr plausibel! Guter Tipp.
PS: Bin Gespannt, ob Dein NP sich ähnlich verhält.
Teilst Du uns bitte mal das Ergebnis mit ...?

Danke!

Vielleicht würde es sich dann doch lohnen, die VBR-Daten mal mit foobar oder mp3diags zu restaurieren.

Und wenn das nichts hilft, dann könnte man das ohne Qualitätsverlust in CBR umwandeln mit winmp3packer.

@hd250:
Von der welcher Quelle spielst du denn ab? Ich hab jetzt per UPNP vom Laptop gestreamt.
Ich hatte grad noch einen Gedankengang: die genaue Spieldauer kann er ja erst genau (summe der frames spieldauer) errechnen wenn er die ganze Datei hat oder Hochrechnen wenn er den ersten Teil hat. Hier hatte ich kurz überlegt ob die der UPNP Server mitschickt, war aber ein Trugschluss.

So nun zum Test

VBR:
der Phillips NP2900 - zeigt mir die Spieldauer an, und die stimmt sogar relativ genau.
der Hama DIR3100 - zeigt mir die Spieldauer an, die schwankt aber, d.h. er rechnet die noch während er spielt, schaut lustig aus und stimmt nicht ganz. Aber wie gesagt, solange er spielt ist mir wurst was er anzeigt, wenn ich koche sieht man eh nix mehr in der Küche :music: :w00t:

CBR:
beide Geräte zeigen die Spieldauer an

Wie schaut's bei dir aus?

Gruß

Danke für die Antworten!

tja, ich habe mal alle Titel mit mp3val "repariert". Ist schon erstaunlich in welch desolatem Zustand die waren !!! Hat aber leider nix gebracht. Ich habe die Musik auf einer Platte an der Fritzbox, und die streamt via dlna auf den Philipps. Dieser zeigt manchmal die verbleibende Spieldauer mit einem Fortschrittsbalken und als Zahlenwert an , aber halt nur manchmal. Und das ist , soweit ich das beobachtet habe, auch unabhängig von der Dateigröße .

Ich kann keinen Unterschied zwischen vbr und cbr erkennen, es gibt Vertreter beider Gattungen die das anzeigen, oder eben auch nicht. Ist doch ganz schön kniffelig.

hmmm, jetzt versuche ich mal mit mp3diags.... .

foobar restauriert auch ? Aha , wusste ich auch noch nicht. Wäre noch eine Option.
mp3diags brauch nach meinen ersten Tests viel länger als mp3val.
Auch winmp3packer ist noch ein guter Tipp !
habe also noch viel Arbeit vor mir :wink:
.... tolles Forum hier !!!!

Dankeschöööön an alle !

Die Funktionen in Foobar sind im Kontextmenü der Dateiliste als Utilities>...

Noch was zum checken, dieses Mal mit MP3tag: Du kannst mal prüfen, ob die bockigen Dateien ggf. nur V1 tags enthalten. Die stehen am Ende einer Datei.
Die V2.3-Tags waren u.a. fürs Streamen entwickelt worden, damit die Infos gleich zu Anfang zur Verfügung stehen.

Dann: da die Fritzbox wohl einen Samba-Server laufen lässt, würde ich Reparaturen etc. nicht über die Fritzbox machen, sondern die Platte direkt am USB des Master-Rechners betreiben. Ich hatte es schon, dass der Versuch, Dateien zu löschen auf einem Stick zu ganz wilden Ergebnissen geführt hat und erst chkdsk den wieder zum richtigen Verhalten brachte. chkdsk geht aber nur bei direktem Anschluss und nicht für Netzlaufwerke.

Ja, das Laden bei MP3diags dauert viel länger, testet aber auch mehr Dinge, auch inhaltliche. Da hat jedes Programm so seine Stärken...

Dass Kommentare (und nur die) kaputt gehen, erscheint mir nicht plausibel. Ggf. waren das APE tags ... die kann mp3val nicht.

mist, jetzt warst Du schneller. Ich stelle soeben fest, dass die Kommentare vorher schon kaputt sind. Habe das in meinem post schnelle gelöscht, ich will keinen Unsinn verbreiten.

Ich habe mich evtl mißverständlich ausgedrückt, die Platte hänge ich zum bespielen und reparieren an meinen PC. Sonst würde ich hundert Jahre dafür brauchen :wink:

und immer ein Backup halten, es gab auch schon leute die sich ihre Bestände kaputt reapariert haben. <_<

Vielleicht ist das auch ein Problem von deinem Medienspieler, firmware ist aktuell?
Probier doch mal ob das Problem mit ganz frisch von einer deiner CDs gerippten Dateien/Amazon/... Dateien auftritt - also mit Dateien die normalerweise valide sein sollten.

Dieser doofe APE Tack sollte sowieso aus den Dateien fliegen.

Heureka !!! Ich habe die Lösung !!!
Es war die Fritzbox. Ich habe neu indexiert - und siehe da, mein Philipps zeigt das gesuchte.

Vielen Dank Euch allen !!!
Wie gesagt, das ist ein tolles Forum.

bin jetzt wieder ein bisschen glücklicher ...
:slight_smile:

danke für die Rückmeldung,
ok hier liegt offenbar auch der Unterschied wer die Spieldauer berechnet zwischen UPNP und DLNA,
gut zu wissen.

So, nochmal in Langform , habe jetzt etwas mehr Zeit:
Ich hatte die mp3 Sammlung vor langer Zeit auf die Fritzbox-Platte kopiert und von der box inventarisieren lassen. Dann sind einige Fritzbox Updates gekommen, ich habe die Platte immer wieder mal abgezogen und angesteckt. Und dann immer wieder mal inventarisieren lassen. Aber nie den alten Index gelöscht. Manchmal habe ich auch den Philipps Streamer NP3500 neugestartet. Aber meist zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
Jetzt habe ich den Index der Fritbox auf der Platte gelöscht und dann die Fritzbox neu inventarisieren lassen. Am nächsten Tag (da war ich sicher, dass die Box fertig geworden ist) habe ich den Philipps Streamer neu gestartet, so daß auch er nur aktuelle Infos hat. Und dann hat das geklappt.
War wohl eine Verkettung unglücklicher Umstände. Vielleicht hat die Fritzbox auch nur den alten Index um neue Songs erweitert, aber die alten Einträge nicht angepasst. Dieses Mal hat die Neuindexierung auch (gefühlt) viel länger gebraucht. Und vielleicht konnte eines der früherern Fritzbox Betriebssysteme die Spieldauer nicht anzeigen / berechnen ,... .
Oder so.

So, das war die ganze Geschichte.
Hoffentlich hift es dem einen oder anderen!

Viele Grüße
HD250