WAV-Dateien auf Onedrive werden nicht erkannt

Hallo,

ich nutze die Programmversion 2.61a und wollte damit einige Audio-tags ändern. Die Audiodateien befinden sich auf Microsoft OneDrive (einer Cloud-Festplatte mit Einbindung in den Windows-Explorer).

Beim Kommando Verzeichnis wechseln werden daraus nur MP3/MP4-Dateien angezeigt, aber nicht meine WAV's. Aus anderen Speicherorten (außer OneDrive) werden hingegen alle Audios, also auch WAV's erkannt.

Bei Verzeichniswechsel zu den WAV'S im OneDrive wird im Auswahlfenster "Es wurden keine Suchergebnisse gefunden" angezeigt. Das temporäre Deaktivieren der Firewall führt auch zu keinem anderen Ergebnis.

Gibt es eine Lösung für OneDrive+WAV?

Dank und grüße aus Wien
kater_ed

Der Verzeichnisauswahl-Dialog von Windows (7&8) zeigt keine Dateien an.
Werden denn Dateien bei Wahl des OneDrive-Verzeichnisses gelesen oder hast du gleich "Abbrechen" gedrückt?

Alternativ könntest du das Verzeichnis ggf. als Laufwerk einbinden und noch mal so probieren.

MP3Tag und Waves?
Warum sollte MP3Tag die anzeigen bzw. nach dem Anzeigen auflisten? Waves gehören doch nicht zur Zielgruppe der von Mp3Tag zu bearbeitenden Dateien und solange Du die Endung *.wav unter Extras/Optionen/Tags nicht in die Liste der in MP3Tag aufzulistenden Dateien aufnimmst, passiert diesbezüglich gar nichts.

Nein, ich habe trotz der mich nicht froh stimmenden Leermeldung die Option "Ordner auswählen" gedrückt, daraufhin blitzte kurz ein Fenster auf, aber zu kurz um es zu lesen, und dann verblieb die leere Seite des mp3tag-Programms.

Für den Versuch mit der Alternative als eigenes Netzlaufwerk habe ich länger gebraucht, denn die Microsoft-Anleitung KB 2478800 bezieht sich auf Office 2010, aber ich habe Office 2013 und dort sieht die Menüstruktur anders aus.

Allein das hat nichts geändert, die Liste bleibt leer.

Außerdem habe ich das Anzeigen von WAV-Dateien aus anderen Ordnern nicht mehr reproduzieren können. Habe sie wahrscheinlich damals WMA-Dateien verwechselt, das ist ja echt zum schämen.

Werde jetzt halt als nächstes einmal den Lösungsvorschlag von poster in Angriff nehmen.

kater_ed

Vielen Dank das wars's, es sind in dieser Liste zwar WV- aber nicht eben WAV-Dateitypen eingetragen gewesen.
Eintrag hinzugefügt - WAV's werden angezeigt.

Was ich jetzt wirklich damit machen kann (ich wollte Albumbilder hinzufügen), werde ich jetzt ja sehen, aber auf alle Fälle sind sie jetzt wenigstens aufgelistet.

Besten Dank und schönen Abend
kater_ed

Es irrt der Mensch so lang er lebt ...
Jedenfalls stimmt ja dann an deinem Post so gut wie nichts, oder? Weder ist das ein OneDrive-Problem gewesen noch ist die Funktion, ein Netzlaufwerk einzubinden eine Funktion von Office (das ist der Explorer, dort zu finden Im Menü "Extras") noch werden WAV-Dateien zur Auswahl gezeigt, wenn du einen Ordner wählst.
Es werden anschließend keine Dateien geladen, ok. Aber das ist ein ganz anderes Problem. Und das posters Rat ja behoben.
Du wirst mit MP3tag übrigens keine Tags in WAV-Dateien unterbringen können. Das ist auch der Grund, warum WAV-Dateien nicht zu den Dateien der Grundkonfiguration gehören.

Nach diesem Schock habe ich erst dieses Wochenende wieder einen nächsten Versuch gewagt. Ergebnis siehe unten.
Was das Irren betrifft, so muss ich mich für die Aussage mit dem OneDrive-Problem ja wirklich schämen.
Aber das Laufwerk einbinden geht natürlich letztendlich über den Explorer, aber die Microsoft KB2478800 gibt als Schritt-für-Schritt Anleitung an, Office mit OneDrive zu verbinden. Und da ich es zugegebenermaßen nicht besser weiß, habe ich alles "sklavisch" gemacht wie angegeben.

Mit wenig Hoffnung habe ich das doch versucht, und die Fehlermeldung kam prompt:
"Datei (***).wav konnte nicht zum schreiben geöffnet werden."
Na das war es eben, muss mir für "illustrierte" Musik eben eine andere Lösung suchen.

Danke für die erkenntnisreiche Unterstützung hier.
kater_ed

Sorry, dass mein Ton etwas rüde war - aber es ist eben schwierig, aus der Entfernung hilfreiche Tipps zu geben, wenn die Angaben nicht so wirklich stimmen. Schwamm drüber.

Dass wav-Dateien vielleicht netter sind als komprimierte MP3 ... dafür gibt es ggf. das FLAC-Format. Und das unterstützt Tags und Bilder.

Es gibt einige Programme, die auch WAV-Dateien ein Tag verpassen. Aber das wir dann fast auch nur von denen untestützt...