Web-Sources Timeout

Hin und wieder läuft die Abfrage bei einer Websource in einen Timeout.
Es kommt dann folgende Meldung:
Timeout_1

Diese Meldung suggeriert die Möglichkeit, die Abfrage zu wiederholen. Wenn man allerdings auf "Wiederholen" klickt, kommt ohne zeitliche Verzögerung sofort die Meldung:
Timeout_2

Eine erneut initiierte Abfrage bringt dann erfolgreich das Ergebnis.
Die MP3Tag-Fehlermeldung "Sorry no entries are matching your search criteria" trifft also nicht zu. Es ist allein eine unmittelbare Fehlermeldung, die jedem Timeout folgt, ohne dass MP3Tag die Abfrage wiederholt.

In welchem Schritt der Abfrage-Sequenz kommt dann dieser Fehler bei Wiederholen?

Als ich den Thread eröffnete hatte ich über 1 Tag ca. 200 Webabfragen durchfgeführt. 5 x kam es dabei zu einem Timeout.
Der Timeout passierte jeweils bei der Abfrage bevor es überhaupt zu einem Fenster "Ergebnis der Suchanfrage" kam. Das Anklicken von "Wiederholen" führte dann direkt zur 2. Meldung, dass kein passender Datensatz gefunden wurde. Bei einer dann wiederholten Abfrage wurde der Datensatz sofort gefunden. In allen bisher von mir gezielt beobachteten Fällen führe die erneute Abfrage dann direkt zum konkreten Editierfenster für das Album.

Heute hatte ich eine andere Variante. Beim Timeout und Klicken auf "Wiederholen" erschien unmittelbar das Fenster "Ergebnis der Suchanfrage" und ich konnte weitermachen.

Ein Timeout führt somit nicht zwangsläufig zu einer Fehlsuche.

Ich kann den Fehler hier leider nicht reproduzieren. Evtl. wurde Deine IP kurzzeitig blockiert.

Blockiert Apple eine IP für einige Sekunden?
Zwischen der Abfrage, die ins Timeout läuft, des Klickens auf "Wiederholen" und dann anschließender erfolgreicher Neuabfrage liegen gerade mal 10 Sekunden.

Dass das schwer zu reproduzieren ist, ist klar. Es passiert bei mir ja auch nur alle 20-50 Abfragen.

Das weiß ich nicht. Es ist der Versuch einer Erklärung des scheinbar nicht deterministischen Verhaltens.

Eine Möglichkeit das herauszufinden wäre die Analyse der Daten, die im Fehlerfall zurückgeliefert werden. Du könntest in der von Dir verwendeten Tag-Quelle mittels DebugWriteInput "debug-input.txt" die Eingabe in eine Text-Datei schreiben lassen und diese dann im Fehlerfall untersuchen.