Welche Programme nutzt ihr zum Anlegen einer Filme Medienbibliokthek?


#1

Da die Filme auf meiner externen Festplatte in letzter Zeit immer mehr werden suche ich nach einem oder mehreren Programmen, um diese vernünftig zu archivieren.

Dabei möchte ich mindestens folgende Tags/Informationen speichern können:

  • Titel
  • Regisseur
  • Jahr
  • Genre

Vernünftig wären auch noch folgende:

  • Originaltitel
  • Sprache
  • Land
  • Darsteller (mehrere Tags)
  • Drehbuch
  • Coverbild (Filmposter)

Desweiteren wäre es nicht schlecht ne Funktion zu haben, mit der man all diese Informationen aus dem Internet-Datenbanken wie imdb.com oder imdb.de abrufen kann.

Und das ganze sollte mit verschiedensten Dateiformaten und Codecs kompatibel sein. Benutze hauptsächlich avi Dateien, aber auch einige mp4, wmv, mkv, flv Datein.
Nicht ganz so tragisch wäre es, wenn das Programm die Dateien nicht abspielen kann, sie aber in ein Medienbibliothek auflistet. Wenn ich dann den VLC Player öffnen muss ist das kein Problem. Ich will nur ein Programm, das mir eine schöne Übersicht über meine Sammlung bietet.

Hab gerade das XBMC Media Center ( http://xbmc.org/ / http://de.wikipedia.org/wiki/XBMC ) getestet und bin schon ziemlich begeistert. Vor allem über die Art wie die Film dort präsentiert werden. Optisch atraktiv mit Filmplakat und fast allen Informationen aus imdb.com (leider und seltsamerweise ohne das Veröffentlichungs Jahr).
Leider ist das Programm eigentlich für die X-Box gemacht. Dadurch hat es leider eine sehr umständliche Navigation läuft nur auf Vollbild. Aber ein Programm so in die Richtung würd ich suchen.

Mich würde einfach mal interessieren welche Software ihr empfehlen würdet?


#2

Ich kann leider nicht weiterhelfen. Anderersits bin sehr interessiert zu erfahren für welches Programm Du Dich entschieden hast. Ich habe selbst vor einiger Zeit etliche Programme ausprobiert, aber keines war wirkich brauchbar.


#3

Hab auch nichts besseres mehr gefunden. Leider. Hab jetzt noch das XBMC Media Center, nutz es aber kaum. Hab jetzt alles mithilfe der Ordnerstruktur sortiert.
Und immer wenn ich da was ändere, müsste ich die Filme in XBMC komplett neuladen, das findet die Filme dann nicht mehr. Automatische Suche hilft wenig, weil man jeden Film einzeln mit den Infos ausm Internet abgleichen muss sonst hat man oft einen anderen Film mit ähnlichem Titel in der Datenbank stehen. Deshalb nutz ich XBMC auch immer weniger.

Jetzt hab ich die Filme in Genre-Ordner und für einige Regisseure eigene Ordner. Und dann alle Filme in eigenem Ordner die nach dem Prinzip “Filmtitle (Jahr, Regisseur, LÄNDERKÜRZEL-Produktionsland, länderkürzel-Sprache)” benannt sind. Einige Extrainfos wie ab und zu der Drehbuchautor oder den Namen der Filmreihe dazwischen in eckige Klammern.


#4

Auch ich habe eine eigene Ordnerstruktur und mache alles manuell.

Ich klassifiziere nach foldenden Film-Genre:
Abenteuer, Action, Anime, Biographie, Drama, Fantasy, Kinder u. Familie, Komödie, Horror, Krieg, Krimi, Mystery, Science-Fiction, Thriller, Western.

Dokumentationen, TV-Mitschnitte, Musik (Konzertmitschnitte), Serien sind in getrennten Ordnern.


#5

Hallo pone

kennst du evtl. diese Software ? Denke das könnte dir auch gefallen !!

Movie Katalog


#6

Ich habe dieses Programm 'mal installiert. Es ist ordentlich aufgebaut. Es verfügt über ausreichend Datenfelder und es läßt sich auf Deutsch umstellen. So weit, so gut. Alle Datenfelder müßten jedoch manuell ausgefüllt werden. Ich hatte mir so etwas wie MP3TAG vorgestellt, bei dem ganze Verzeichnisbäume eingelesen werden. Z.B. mindestens der Filmtitel! Danach wäre für die Restdaten eine Datenbankabfrage vorstellbar.

Z.Zt. habe ich meine Videos nach Grenre im Verzeichnisbaum organisiert: Krimi, Comedy, Aktion usw. Ich brauche weniger Detailangaben als eine Gesamtübersicht. Bei der Menge ist das manuell nicht zu schaffen. Vielleicht kennt jemand ein Programm, welches die Festplatte einlesen kann?


#7

Hallo pone
Versuch doch mal dies hier:
hxxp://griffith.cc/index.php?lang=german

(Link bitte vervollständigen)
Dies Programm benutze ich selbst und es kann eigentlich alles was Du suchst, ist kostenlos,
mächtig und hat deutschen Support
Gruß vom HEi


#8

“Griffith ist eine Anwendung zur Katalogisierung von Filmen. Die Filme können schnell und einfach per Eingabe des Titels hinzugefügt werden. Alle weiteren Informationen kann Griffith von verschiedenen Filmdatenbanken aus dem Internet ermitteln.” … so heißt es auf der Startseite. Stimmt auch. Findet aber viele deutsche Titel nicht.

Ich dagegen suche ein Programm, welches die Festplatte scannt und dabei auch den Pfadnamen mit einliest. Die Festplatte einlesen kann zwar WinAmp, aber die Pfadinformation fehlt. Wer hat einen Vorschlag?


#9

Genau da ist auch mein Problem. Griffith hat weder eine Funktion zum scannen der Festplatte noch wird ein Dateipfad angezeigt. Ist wohl eher für eine Sammlung von realen DVDs gemacht als für eine Videosammlung auf Festplatte.

@mbaa3:
In WinAmp kann man doch den Dateipfad anzeigen lassen. In der Medienbibliothek “Spalten anpassen” (Maus-rechts-klick auf die Überschriften der Spalten) und dann Dateipfad anwählen.


#10

sry das ich diesen thread ausgrabe, aber vilt hilft dir dies weiter

ich nutze MyMDb -> http://www.my-movie-database.de/

findet ALLE filme

hier mal ein paar screens wie das ganze aussieht:

Übersicht:

Cover:

Detailansicht:

ich denke das wäre das richtige für dich

Gz


#11

Nicht schlecht, gefällt mir.
Zwar hat das Programm gerade ein kleines Problem weil es mir sagt ich muss es als Administrator strarten um speichern zu können, und wenn ich es als Administrator starte zeigt es eine Fehlermeldung und schließt sich wieder.
Aber davor ist es gerade noch gelaufen, macht nen guten Eindruck.
Vor allem die Internetsuche geht auffällig schnell, ander Programme die ich bisher getestet habe brauchen ewig um einen Datensatz für einen Film zu erstellen.

Nur eine Frage:
Wenn man die Ordner automatisch nach Filmen durchscannen lässt, gibt es da auch die Option, die Ordnernamen statt den Dateinamen für die Suche zu verwenden?
Weil ich hab meine Filme bisher anhand der Ordner sortiert, die Dateinamen hab ich immer gelassen wie ich sie bekommen habe. Dem entspechend hat das Programm fast nichts automatisch gefunden.


#12

das wies ich leider nicht, ich hab immer nach dateinamen gesucht :confused:
aber meistens trag ich den titel auch manuell ein, dauert zwar nen bischen, aber dann kann man sich das ganze sortieren wie man will :slight_smile:

Und wegem admin ausführen, evrsuchs mal mit kompatibilitäts modus, XP SP3 und da auch noch als admina usführen anhacken, vilt geht es dann.

Ich hab Win7, und bei mir funkt es aber auch ohne das ganze :confused:

Gz


#13

Hallo,

ich weis zwar nicht ob es weiter hilft?
aber heute kann man dieses Programm Klick! für umsonst haben.
Bin ya nicht der Filme-Libhaber!

mfG


#14

Welches Programm war das denn, das es den Tag kostenlos gab? :unsure:

Gruß :flushed:


#15

Hallo,

das Programm hieß MOVIENIZER Klick!

Habe allerdings das Programm noch nicht ausgiebig getestet.

mf>G :music:



#16

Hi,

ja das Programm kenne ich, ist nicht schlecht. Ich habe mitlerweile aber schon einige Programme ausprobiert und keines war so zu 99 % beschaffen, wie ich es gerne hätte. Zu 100 % bekommt man es wohl nur hin, wenn man es selbst programmiert. :laughing:


#17

Wenn den die Beschreibung richtig gelesen habe, gibt es nicht die Möglichkeit die Festplatte zu scannen.


#18

Hallo mbaa3,

es gibt zwar nicht die Möglichkeit das System zu scannen, aber wenn man wei auf welcher FP die Filme ligen kann man diese anwählen und die Haken setzen.

mf>G



#19

Kleiner Tipp: Ember Media Manager

sehr schön um alle Files auf der Festplatte automatisch zu scannen, später ein kleiner Check ob Dateiname und Filmtitel halbwegs passen, eventuell rescapen und dann in XMBC nutzen … nutze nur noch das zur Zeit und hatte auch einiges getestet.

Bittet auch ExportFunktion etc


#20

zu XMBC: versuch mal verschiedene Skins. Mein Fav is “Cirrus”, habe ich noch etwas angepasst. Fenster-Modus ist auch möglich, naja und an die Bedienung gewöhnt man sich:)

EDIT: Bin wohl auf den falschen Kopf gekommen, wollte den Beitrag eigentlich editieren