Windows Media Player überfordert?

#1

Kennt jemand eine Abhilfe?
Aus nicht zu ändernden Gründen muss ich auf einem System mit W8.1 dem WMP als Abspieler einsetzen.
Nachdem der fast eine Woche gebraucht hat, um die Bibliothek aufzubauen (ok, da sind auch etliche Titel drin), legt der WMP jetzt folgendes Verhalten an den Tag:
WMP starten.
Es findet keine Aktualisierung der Bibliothek statt laut Anzeige.
Nach ca. 5 Minuten kommt ein "Problembehandlungsdialog", dass die Bibilothek beschädigt sei und man die neu anlegen solle (Gott behüte! wieder 1 Woche warten?!).
Ich schließe die Problembehandlung und auch den WMP und öffne den Taskmanager.
Im Taskmanager verschwindet der WMP auch schön aus der Liste der ausgeführten ANwendungen, wandert nun aber zu den Hintergrundprozessen, um dort deutlich 2-stellige Prozent-Mengen RAM und und bis zu 20% CPU-Leistung zu schlucken.
Nach einiger Zeit beendet sich dieser Hintergrundprozess.
Und wenn ich nun den WMP erneut öffne, dann fängt er ganz brav und ohne weitere Fehlermeldung an, die Bibliothek zu aktualisieren und es werden auch wirklich alle neuen/geänderten Daten gefunden.

Wie komme ich um die erste Fehlermeldung drumrum?

#2

Würde mich auch interessieren. Hast du es inzwischen geschafft?!?

#3

Nö. Ist ja immer noch dieselbe Player Version.
Hast du ne Lösung?

#4

Hast du auch einen anderen Player mal im Einsatz gehabt?

#5

Was würde das in Hinsicht auf das Problem mit dem Media Player helfen?

#6

Um zu schauen, ob sich die Bibliothek bei einem anderen Player auch nicht schnell aufbaut und wie die CPU-Auslastung da aussieht...

#7

Ich habe kein Problem mit der CPU-Auslastung, sondern mit der Fehlermeldung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Installation oder das Anwenden eines anderen Abspielers irgendeinen Einfluss auf das Fehlerverhalten vom Media Player hat.
Oder kennst du ein Programm, das die Media-Player-Bibliothek korrigiert und aktualisiert?