[X] Kleinbuchstaben / Großbuchstaben im Dateinamen zwischen Blanks

Eine Kleinigkeit:
Im Dateinamen
"009 Debussy, Prelude a l' apres-midi d'un faune.mp3"
wird das zwischen Leerzeichen stehende "a" auf dem Display meiner YAMAHA-Kompaktanlage korrekt als Kleinbuchstabe a angezeigt,
im Dateinamen
"01 Variatio 1 a 1 Clav.mp3"
aber als unerwünschter Großbuchstabe A.

Kein Drama, aber wenn das nicht an YAMAHA liegt, könnte mp3tag noch perfekter werden.

HG, Jens11

p.s.
Jetzt erst bemerkt: Das oben Beschriebene tritt bei Änderung des Dateinamens per Ersetzen mit einer Quick-Aktion auf. Beim einzeln Ändern via Anklicken kommt a wie gewünscht als Kleinbuchstabe aufs Display.

Du kannst MP3Tag ja nicht dafür verantwortlich machen, was Deine Yamaha-Anlage anzeigt.

Maßgeblich ist doch der Dateiname selbst. Hat der nun ein kleines "a" oder ein großes "A"?

Der Dateiname hat bei allen Versuchen mit mp3tag wunschgemäß ein kleines a. So erscheint er in mp3tag, im Explorer und im SpeedCommander.

Bei Erzeugen des kleinen a mit einer automatisierten Ersetzen-Aktion über 30 Dateien zeigt Yamaha aber ein großes A an, beim manuellen Editieren via Anklicken in mp3tag dagegen ein kleines a. In allen Fällen sieht man (s. o.) in mp3tag, Explorer und SpeedCommander das wunschgemäße kleine a. Ich schließe daraus, dass mp3tag beim Aktions-Editieren hier etwas anderes produziert als beim manuellen; Den Unterschied "kommuniziert" aber nur Yamaha auf dem Display.

Ich habe inzwischen alle 30 Dateien manuell (ohne Aktion) in mp3tag auf " a " geändert. Das zeigt Yamaha dann auch richtig an (s.o.). Leider ist das Phänomen ohne die Yamaha-Anlage nicht nachzuvollziehen.

HG, Jens11

Bei Fehlermeldungen sollten Fehler von MP3tag gemeldet werden. Das erscheint mir gar kein MP3tag-Bug zu sein.
Auch würde es für weitere Analysen gut sein, wenn du mal die Aktion zeigst, die zu dem von dir monierten Ergebnis führt.

Dazu: der Dateiname sollte Schall und Rauch sein, wichtig sollte sein, was in den Feldern steht.
NTFS von Windows ist z.B. ein Dateisystem, das Groß- und Kleinschreibung ignoriert. Eine Umbenennung nur zum Ändern der Schreibweise schlägt oft fehl, es müsste die Menge der Zeichen geändert werden für eine Umbenennung.

Da muss ich mal klarstellen und den Klugscheißer geben, weil das nicht ganz korrekt ist. :wink:
NTFS als Dateisystem unterscheidet durchaus zwischen Groß- und Kleinschreibung bei Dateinamen. Es ist die verwendete Software, die nicht mitspielt.
https://support.microsoft.com/en-us/kb/100625

OK, akzeptiert.
Hinsichtlich der Verwendbarkeit bleibt allerdings diese Aussage "However, if you attempt to open one of these files in a Win32 application, such as Notepad, you would only have access to one of the files, regardless of the case of the filename you type in the Open File dialog box" die gravierende Einschränkung ebenso wie "normal commands, such as COPY, fail when you attempt to access one or more filenames that differ only in case".
Von der Handhabbarkeit benimmt sich NTFS wie ein Dateisystem, das nicht auf die Schreibweise achtet. Aber da bin ich gerne bereit, meine in dieser Hinsicht zu pauschale Aussage zu relativieren.

Es gibt zur Dateinamen-Problematik auch diesen Thread:
http://forums.mp3tag.de/lofiversion/index.php?t14368.html
Da kollidieren ein Dateisystem, das die Schreibweise beachtet mit den Funktionen von Windows.

Was aber letztlich keine Angelegenheit des Dateisystems ist sondern der Software, die mit dem Dateisystem umgeht, wie z.B. der Windows Explorer.
In der realen Welt ist natürlich NTFS für den Benutzer gedanklich mit den Gegebenheiten der existierenden Windows-Versionen verbunden. (Ich schrieb ja nicht umsonst von "Klugscheißer raushängen lassen") Allerdings könnte Microsoft auch Windows entsprechend erweitern/ändern, wenn es wollte, ohne dass das existierende NTFS-Dateisystem da Beschränkungen auferlegen würde.

Aber all das bringt trägt ja nichts zur Erleuchtung des Fragestellers bei.
Was ist "der Yamaha" eigentlich für ein Gerätetyp und in welcher Form werden ihm die Dateien übergen?

Erst mal Dank euch allen für die Beiträge. Hier ist eine Gerätebeschreibung.

Inzwischen bin ich auf einem höheren Level verwirrt, aber handlungsfähig :slight_smile: . Ich wollte den Fall eigentlich als knapperes Minimalbeispiel genau aufbereiten und hier nochmal posten, aber ich konnte den ganzen Spuk nicht mehr reproduzieren. Es ist alles in bester Ordnung. Klein a kann nicht nur manuell, sondern auch via Aktion das Ergebnis einer Ersetzung sein. Ich komme mir jetzt ziemlich bescheuert vor und bitte um Nachsicht für die gestiftete Verwirrung. Aber als ich das (jetzt Phantom-) Problem bearbeitet habe, wusste ich, was ich tat und habe oben auch alles korrekt beschrieben. Bitte vergesst es. Es ist jedenfals kein mp3tag-Bug zu vermelden.

HG, Jens11

Denkbar wäre ja, dass der Yamaha mit einer Art Cache arbeitet und nicht alle Änderungen sofort bis zu ihm durchkommen.