[X] Verzeichnis wird geändert, wenn Dateiname geändert wird bei '/\' im Interpret

Hallo,

ich setze meinen MP3 Dateinamen (bei Alben mit mehreren CDs) mit folgender Aktionsgruppe:

Name der Aktionengruppe: Dateiname auf 'CxxTxx__Title__Artist' setzen Aktionstyp: Tag-Felder formatieren Feld: _FILENAME Formatstring: C$num(%discnumber%,2)T$num(%track%,2)__$replace($ifgreater($len(%title%%artist%),48,$left(%title%,45-$len(%artist%))...,%title%),_, )__$replace(%artist%,_, )

Ich habe jetzt eine MP3-Datei, da steht im Artist Axwell /</b> Ingresso
Wenn ich obige Aktionsgruppe auf diese loslasse, passieren ganz seltsame Dinge - da wird aus dem vorderen Teil (bis "Axwell") ein neues Verzeichnis gebildet, in das dann eine Datei mit Namen des hinteren Teils des Interpreten abgelegt wird ("Ingresso.mp3")

Es scheint so, als ob entweder der '/' oder der '' im Interpreten als Verzeichnistrenner angesehen wird...

Achja, das ganze mit Mp3tag v2.85 unter Win10

was du beschreibst, ist ein Feature.
Guckst du die englischen FAQs: /t/8016/1
oder auch die Hilfe (F1):
https://docs.mp3tag.de/converters/rename-files

Wenn du den \ nicht verwenden willst, musst du ihn mit einer eigenen Aktion/eigenem Ausdruck $replace() ersetzen.

Es gab schon mal eine Fehlermeldung zu diesem Verhalten:
/t/19011/1
Wurde damals als "Kein Bug" eingestuft.

Siehe Forum Beitrag dort ...
[X] Tag -> Filename: Creating subfolders and no space between artists

Siehe auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Axwell_Ingrosso

DD.20171115.2039.CET

Danke für Eure Infos.

Wobei ich da eine andere Meinung habe (auch wenn sie nicht zählt :wink:)
Für mich ist das ein "Missfeature".

Es ist für mich ein Unterschied, ob das "" von mir von Hand zwischen Variablen eingefügt wird oder ob es innerhalb von Tag-Variablen vorkommt.
m.E. sollten alle "speziellen Zeichen" in Tag-Inhalten generell "escaped" werden bzw. Ihre Bedeutung verlieren.

Ich habe übrigens ein ähnliches Problem bereits mit "$" im Namen und Regulären Expressions gehabt...
Es ist auch ganz schön lästig, diese RegExp-Sonderzeichen immer von Hand escapen zu müssen...

Just my 2Cent <_<

(habe mir gerade eine Aktionsgruppe gebastelt, die "ft. XXX" in allen möglichen Varianten vom Titel in den Interpreten überträgt - das war vielleicht ein Aufwand, bis ich alles richtig escaped hatte...)

Da stimme ich Dir zu. Leider ist es momentan so programmiert und nicht so einfach zu ändern.

Um das Problem mit dem Interpreten zu umgehen, könntest Du — wie im im referenzierten Beitrag von DetlevD erwähnt — das Λ-Symbol verwenden (also keine Slash-Backslash Kombination). Ach ja, die Leute heißen übrigens Axwell Λ Ingrosso.

Viele Grüße
— Florian

Schade - aber das wäre doch was als "Plan" für eine zukünftige Version :wink:

Ja, das könnte ich machen - habe mich jetzt aber entschieden, in meiner "Bearbeitungskette" generell (was Dateinamen anbelangt) entsprechende Ersetzungen zu machen - im Dateinamen wird aus '/' dann '&' und aus '/' würde 'Or' (wobei zweiteres mir noch nicht untergekommen ist)

Ja, das weiss ich - ist nur hier im Thread falsch geschrieben - aber Danke, dass Du mich drauf hinweist...

Achja: es wäre richtig klasse, wenn Du im Bereich Scripting deutlich Erweiterungen vornehmen könntest - ich meine damit das ganze etwas mehr als "Programmiersprache" auszubauen; z.B. mit der Möglichkeit das ganze mehrzeilig zu formulieren (zu formatieren) und mit Kommentaren versehen zu können; die "Einzeiler" sind oft sehr schwer zu lesen und nach einigen Monaten weiß ich oft nicht mehr, was ich mir dabei gedacht habe...
Auch Debuggen von komplizierten Scripten ist sehr schwierig - ich behelfe mir inzwischen immer mit temporären Tagfeldern, die ich am Anfang aus den eigentlichen Tags erzeuge, am Schluss dann das Ergebnis den eigentlichen Tags wieder zuweise und dann die temporären Tags wieder lösche.
Beim Debuggen lasse ich dann die Zuweisung und das Löschen weg - dann kann ich sehen, was in die temporären Variablen geschrieben wurde...

Aber diese Themen sind hier OT und gehören wohl eher unter "Vorschläge" :smiley:

viele Grüße,
Matthias