[X] Windows 7 File Rating macht Tags kaputt


#1

Hallo,

ich habe mir über die Mp3Tag Optionen im Tag-Panel zwei neue Tags erzeugt (Quality, Playlist), um zu speichern, ob die Quali des Tracks stimmt und welche Tracks in welchen Playlisten drin sind.

Wenn ich nun einen Track über den Windows 7 Explorer bewerte (das mach ich ganz gern), werden diese selbst erstellten Tags überschrieben. Der neue Taginhalt besteht jetzt aus dem Tagnamen selbst in Großbuchstaben und ab dem zweiten Zeichen. Im Playlisttag steht so nach einer Bewertung "LAYLIST".

Ist das bereits bekannt?

Viele Grüße,
Franz


#2

Wenn Du willst, kann ich das gern mal testen.
Wie hast Du genau (Schritt für Schritt) die beiden erwähnten Tags ("Quality", "Playlist") hinzugefügt?

Nimmst Du Deine Bewertung im Win7-Explorer einzeln pro Song oder für mehrere markierte vor? Wie machst Du das genau?

Wenn ich das weiss, kann ich Dir bald sagen, ob sich mein Win7 Ultimate auch so verhält.


#3

Hey,

also... klick auf Optionen -> Tag-Panel, dann Tag-Feld hinzufügen. Nennen wir es mal "Tagtest" .

Feld: TAGTEST
Name: Tagtest

.. und 2x mit Ok bestätigen.

Dann einen Song reinladen und mal für dieses neue Feld etwas abspeichern, z.B. "Test".
Jetzt im Explorer bewerten+speichern und das Tagfeld in Mp3Tag nochmal ansehen. Bei mir steht da jetzt "AGTE".
Die Länge entspricht scheinbar dem alten Tageintrag... nur der Inhalt ist weg...


#4

Ja, damit kann ich das Verhalten bestätigen. Sobald im Win7-Explorer die Sternchen für die Bewertung gespeichert werden, wird aus dem obigen Inhalt z.B. AGTES. Dies scheint abhängig von der Inhalts-Länge zu sein.
Zusätzlich wird auch Tag RATING WMP mit der entsprechendenen Bewertungszahl gespeichert.

Könnte das allenfalls mit dem UTF-Format zusammenhängen?


#5

Ein Windows Fehler der neu in Windows 7 dazukam. Jegliche Tagänderung im Explorer (vermutlich auch im WMP) verstümmelt benutzerdefinierte ID3v2 Tagfelder (TXXX)
Seit über 2 Jahren bekannt, aber Microsoft tut nix.


#6

Ok.. also kennt ihr doch schon.
Schade... dachte man kann da was fixen...
Danke euch :wink:


#7

Naja, schon: den eigenen Workflow ändern und nicht einen Dateibrowser, der sich eigentlich nur um den Dateicontainer kümmern soll, als Dateiinhaltsveränderer missbrauchen. OK, Microsoft hat die Funktion irgendwie eingebaut - aber eben fehlerhaft.


#8

:sunglasses:

haste recht..