YEAR-Feld gekürzt hinzufügen

Hallöchen,
leider hält sich mein Verständnis für die komplexen Möglichkeiten des Programmes in Grenzen.
Aus diesem Grund frage ich einfach mal in die Runde, ob und evtl. wie folgendes möglich ist:

ich nutze im YEAR-Feld das Format (ID3v2.3 UFT-16):
yyyy-mm-dd
Nicht jedes Programm (verschiedene Dj-Anwendungen und ich bin mir bewußt, das yyyy der Standart ist. Aber grundsätzlich funktioniert das recht gut) kann mit dem Format etwas anfangen. Ich habe probiert über den erweiterten Tag ein zusätzliches YEAR-Feld hinzuzufügen, das nur
YYYY
enthält. Dann steht im erweiterten Tag
YEAR 2021-01-20
YEAR 2021

In dieser Weise würde es funktionieren, wobei auch die Reihenfolge so sein müsste.

Kann ich über eine Aktion (oder auch anders) das vorhandene yyyy-mm-dd auslesen lassen und
daraus dann das 2. YEAR-Feld yyyy generieren lassen?
optimal wäre, wenn erkannt wird, ob das 2. YEAR-Feld schon vorhanden ist.
Falls ich aus Versehen eine bearbeitete Datei nochmal durchlaufen lasse, sollten dann nicht unbedingt 3, 4, ... YEAR-Felder stehen.

Ich hatte eben angefangen das händisch zu machen. Ganz ehrlich sind das doch zuviele Dateien und eine Menge gefummel mit Tastenkürzeln...
Ich hoffe es gibt da etwas, was diesen Ablauf in welcher Art und Weise automatisieren machen kann.

Nur so: laut ID3-Norm ist das Feld YEAR nur 4 Ziffern lang. Alles längere ist eigentlich ein ungültiges Datenformat.

Du könntest z.B. das lange Jahr in RELEASETIME kopieren, wo es statthaft wäre, wenn man noch eine Uhrzeit hinzufügt
Aktion vom Typ "Tag-Feld formatieren" für RELEASETIME
Format string: %year%T00:00:00Z

Und dann schneidest du von YEAR die hinteren Ziffern ab:
Aktion vom Typ "Tag-Feld formatieren" für YEAR
Format-String: $num(%year%,1)

Wenn du wirklich beide Daten in YEAR haben willst (wie gesagt: ungültig und wenn Abspieler schon nicht mit dem langen YEAR klar kommen, werden sie bestimmt nicht mit 2 YEAR-Feldern umgehen können):
Aktion vom Typ "Tag-Feld formatieren" für YEAR
Format string: %year%\\$num(%year%,1)

Das ging schnell...

Ja, ich bin mir des Standards bewusst.
Innerhalb dessen, für das ich es benutze, klappt es aber super.
Mein Hauptprogramm zeigt das Datum voll an und ich kann auch danach sortieren. Desweiteren habe ich so das Releasedatum des Tracks sichtbar und nicht in einem Feld, das das Programm leider nicht ausliesst.
Das 2. Programm, das ich nutze, hält sicht dann an den Standart und liest aus yyyy-mm-dd dann 0 aus und gibt das dann auch so weiter. Gerade das macht dann einen unnützen zeitlichen Aufwand...

Mit

YEAR 2021-01-20
YEAR 2021

liest das erste Programm das volle Datum aus und das 2. überspringt den fehlerhaften Eintrag und nimmt 2021.
Das yyyy wird dann auch korrekt weitergegeben und ich würde mir ersparen später in der Kette die Dateien von den weiteren Programmen auslesen zu lassen, weil Prog2 eine 0 übergeben hat. Die Weiteren Programme können entweder das volle Datum anzeigen oder kürzen selbst auf yyyy

ich probiere mal, ob ich mit den Formeln etwas hinbekomme

Vielen Dank für die Mühe auf jeden Fall!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das sieht echt gut aus. Ich glaube, das ist, was ich gesucht habe.

Die Standart-Sache ist bekannt und war lange Jahre ein Grund, warum ich mp3tag nicht zum bearbeiten benutzt hatte. Aber man lässt sich ja gerne eines Besseren belehren... auch wenn der Standart leider nicht mein Standart ist :laughing:
Top Anwendung und genauso gute Community. Ist nicht die Regel, das einem als 'Nichtwisser' so gut geholfen wird und dafür:
VIELEN VIELEN DANK!!!

This topic was automatically closed 30 days after the last reply. New replies are no longer allowed.