Aufträge sammeln und zu späterem Zeitpunkt ausführ


#1

Hallo Florian,

du hast selbst schon erklärt, dass es (manchmal) lange dauert die Tags zu schreiben. Schon bei einer kleineren Anzahl MP3s dauert es extrem lange und man verbringt seine Zeit mit warten.

Nun weiß ich nicht ob das mit dem Begriff "Scripting" gleich zu setzen ist, aber mein Vorschläg wäre, die Aufgaben nicht sofort aus zu führen, sondern ersteinmal in eine Aufgabenliste / Warteliste zu übernehmen.
Erst wenn man alles "erledigt" hat, startet man das tatsächliche schreiben/löschen der Tags, das umbenennen der Dateien etc.

Gruß
Chris


Eingabefelder Panel verkleinern
#2

Währe nützlich, ja... :slight_smile:


#3

Ich frage mich imemrnoch ob es sich hierbei um "Scripting" handelt,.. kann ich aus der "nicht beachtung" von Florian darauf schließen? :wink:


#4

Eigentlich nennt man das "Batch Processing" oder "Stapelverarbeitung". :wink:


#5

Hallo zusammen,

sorry, den Beitrag habe ich übersehen.

Ich denke, dass ich dieses Feature wohl nicht implementieren werde. Es stimmt schon, dass das erstmalige Speichern eines ID3v2-Tag lang dauert und es dafür ganz nett wäre eine solche Job-Queue zu haben.

Allerdings könntest Du den betroffenen Dateien ja zuerst die allgemeinen Informationen wie Interpret, Album geben - dabei wird der ID3v2-Tag mit entsprechendem Padding angelegt - und dann danach die dateispezifischen Informationen setzen. Das geht dann schnell, da der ID3v2-Tag dann schon vorhanden ist.

Viele Grüße,
~ Florian


#6

Danke Sebastian

Florian:

Ehm,.. jaaa,..

Ich habe meist einen ganzen Haufen von einzelnen Songs unterschiedlicher Interpreten, deren Tags ich dann auf fordermann bringen will,..
Aber wie gesagt, es dauuuuert bis ein paar Dateien geschrieben sind.
Deswegen versuche ich ja nach Möglichkeit schon sobald ich was habe die Tags zu bearbeiten aber .. naja,.. es sammelt sich dann halt wieder was,..

Oder verstehe ich jetzt die Funktionsweise von "Padding" falsch? Werden dabei zuerst Interpret und Album geschrieben, dannn bleibt Leerraum und dort hinein kann man dann den Titel schreiben? ehm,.. neee,..

Ich fände es wie gehabt extrem erleichternd und zeitsparend so einen Job-Queue zu erzeugen und abarbeiten zu lassen.

Sicherlich ist das wieder ein größerer auf wand das es eine ganz neue Funktion wäre aber es lohnte sich bestimmt.

:wink:


#7

Wie ich bereits zuvor gesagt habe, gefällt mir die Idee auch, aber wenn der Meister "Nein" sagt, heißt es auch "Nein" - zumindest für einige Monate. :laughing:

Nach dem ersten Schreiben eines ID3v2 Tags wird Platz gemacht für weitere Informationen. Wenn noch kein Tag vorhanden ist, muss MP3Tag einen solchen Tag erstellen, die Audiodaten anhängen und anschließend die alte Datei löschen. Danach wird bei der Bearbeitung des Tags, falls das Padding groß genug ist, nicht erneut die ganzen Audiodaten kopiert, sondern MP3Tag ersetzt die Nullen im Paddingbereich mit den Informationen, die du (neu) eingegeben hast.


#8

Wenn er groß genug ist... :rolleyes: na wird wohl meist der Fall sein.

Sollte ich das nächste mal alle Ärzte Songs neu taggen wollen weiß ich ja bescheit :slight_smile: