Autovervollständigen beim Tag "Label" ?

Hallo,

bei meinen MP3s füge ich u.a. immer das Label ein, auf dem der betreffende Titel erschienen ist.

Diese Arbeit ist von Hand natürlich ziemlich mühsam und da sich viele Labels öfters wiederholen frage ich mich (bzw Euch :slight_smile: ) nun ob es möglich ist für das Tagfeld "Label" ein Dropdownmenü zu bekommen, wie man es auch beim Genre kennt (unter Extras - Optionen).
Also so das einem dann verschiedene Möglichkeiten angeboten werden, sobald man die ersten Buchstaben eingibt, eine Art "Autovervollständigen".

Jemand eine Idee? :slight_smile:

LG

So eine Diskussion gab es schon mal:
/t/9541/1

Discogs Web-Source is nix für dich?

@ohrenkino :

In dem Thread geht es aber um etwas anderes :slight_smile:
Ich möchte nicht das irgendwelche automatischen Werte eingetragen werden, sondern das ich für den Tag "Label" eine Auswahlmöglichkeit zig verschiedener Label z.B. per Dropdownmenü habe. So wie man es ja auch beim Tag "Genre" unter Optionen machen kann.
So eine Lösung für Label wäre optimal.

@Andy D. :
Das mit Discogs funktioniert leider nicht wie ich es benötige. Entweder sind die Treffer viel zu allgemein oder es kommt erst gar keine Verbindung zustande. In der Zeit kann ich den Eintrag zigmal schneller per Hand eintragen.

Greetz tg

Stimmt, ich hatte das falsche Tab offen ...

hier ist es:
/t/9583/1

Versteh ich nicht.

Publisher zusammen mit Discogs_Catalog erfüllt alle Herzenswünsche - mehr Info geht nicht.
Verbindungsprobleme gibts eigtl auch nicht - The darf nicht an den Anfang (yxz, the) und sonst ist eine Frage welches Script.

Edit: Bei mir Discogs_Catalog, im normalen glaub ich nur Catalog.

Ich habe mal das Script upgedatet, aber trotzdem hilft mir das nicht so recht weiter. Man kann nur nach Artist suchen oder gibt es auch eine Art Volltextsuche?

Ein Dropdownmenü nach Vorbild der Genres wäre dennoch die beste Lösung, da es einfach schneller geht. Vielleicht ist das ja eine Idee für eine der kommenden Versionen :slight_smile:

Der Unterschied ist nur, dass es im MP3 standard eine vorgegebene Menge an Genres gibt, für Label aber nicht. Damit ist Label ein Feld wie Titel oder alle anderen nicht-standardisierten.
Ich unterstelle, dass es eine ziemliche Menge Labels gibt, und damit wird die Auswahlliste ordentlich lang. Und mit steigender Länge wird der Komfort sinken. Gute 100 Genres - vielleicht gerade noch zu handhaben. Bei allen anderen Feldern (denn die Diskussion über solche Eingabe-Historien gab es auch schon für die Felder Album, Artist, Band) ist die Lösung mit den Template-Tracks vermutlich die flexibelste.

Aber da auch an meinem Wesen die Welt nicht gesunden soll (auch wenn das natürlich schön wäre), ist dies nur eine Meinungsäußerung - die Entscheidung liegt letztlich bei den Erzeugern des Programms.

Grundsätzlich schon richtig was Du schreibst, nur sollen ja nicht sämtliche Labels die es jemals gab standardmässig implantiert werden (was wohl auch mehr als unmöglich wäre) sondern es wäre schön wenn es so wie bei den Genres auch ist, das man halt selber Einträge einpflegen kann. Habe mir so meine Genres angelegt und es ist eine ganz schöne Arbeitserleichterung.

Das mit den Templates versteh ich nicht so recht, vielleicht magst Du das mal kurz auf Deutsch erklären :wink:

Du legst Dir im Tagpanel ein Feld Label an - das bekommt dann eine Klappliste.

Du trägst bei einem Track das richtige Label ein.
Den und alle weiteren Tracks, die zu diesem Label gehören aber noch nicht das richtige label eingetragen haben, markierst du.
dann wählst du im Tagpanel im Feld Label, das jetzt auf steht, die Klappliste und wählst den richtigen Labelnamen.
Da Du aus mehreren Ordnern lesen kannst, sollte es möglich sein, den richtigen Track als Template zu finden.
Allerdings ist das auch nicht so richtig schnell - hat nur den Vorteil, dass sich Schreibfehler minimieren.
Ich stimme mit Dir insofern überein, dass eine Art Eingabehistorie wie beim Filter oder in der Verzeichnisliste hilfreich wäre - das gilt dann auch für Felder wie Language, Artist, Band. Vielleicht kommt ja so was noch.

Achso ist das gemeint, das habe ich aber quasi auch schon als Hilfe genutzt. Ist aber, so finde ich, in der Praxis auch nicht wirklich praktikabel.

"eine Art Eingabehistorie wäre hilfreich" <------------ das ist sehr gut formuliert, das trifft es ziemlich gut :slight_smile:
Vielleicht können wir ein derartiges Feature ja irgendwann mal begrüssen. Liest der Entwickler hier eigentlich mit? :slight_smile:

Ich hab dich falsch verstanden, bzw. nicht geschnallt, daß du das Label über das Tagpanel ändern willst.

Ich tag halt von Anfang an meine Musik immer über Discogs und bekomm so nicht nur das Label, sondern noch andere Tags wie Credits, Notes, Mixartist und meistens ein Cover - ich bin aber auch ein Mausschubser und hab das Tippen satt.

Ich auch, aber der Hang zum Perfektionismus überwiegt in diesem Falle :laughing:

Nur mal so als Beispiel, was es für Tags gibt, nur die Notes fehlen hier.