Deutsche Song-Titel richtig GROSS-/Kleinschreiben


#1

Mp3tag überzeugt mich immer mehr! Je mehr ich hier :book: und dank der Hilfe von Euch kriegt man wirklich (fast) alles hin.

Was mich schon seit langem wurmt, ist die Schreibweise von deutschen Songtiteln. Meiner Meinung nach sieht ein so benanntes mp3 einfach bescheuert :flushed: aus:

SAHIRA - Ein Echter Kerl Weint Stumm.mp3

Ich hätte da viel lieber:

SAHIRA - Ein echter Kerl weint stumm.mp3

In englisch ist das wunderbar einfach, nach jedem Leerschlag wird einfach gross geschrieben:

AARON NEVILLE - When A Man Loves A Woman.mp3

Ist es überhaupt möglich, die deutsche Schreibweise korrekt zu "automatisieren"? Ich habe z.B. angefangen, reihenweise Wörter zu ersetzen, z.B. "du" mit "Du", "dein" mit "Dein" etc.
Gibt es dafür gar irgendwelche Regeln die man anwenden könnte?


#2

Tja, natürlich könntest du jetzt anfangen und ein gigantisches Regelwerk für Mp3tag zu entwickeln, welche Wörter kleingeschrieben werden und welche nicht - viel Spaß dann beim Duden abtippen, wobei dir nicht einmal das wirklich helfen wird, da du dann noch die Sonderfälle beachten musst, in denen eigentlich kleingeschriebene Wörter dann doch großgeschrieben werden (vgl. "spielen" aber "zum Spielen").

Was englischsprache Songtitel angeht, so ist auch hier keineswegs festgelegt, dass einfach jedes Wort großgeschrieben wird. Sprachkonform ist es allemal nicht - wollte man das wirklich "richtig" machen, müsste man hier sogar mehr Wörter kleinschreiben als im Deutschen. Ein feststehendes Reglement gibt es hier nicht, und die Diskussion, welche Wörter man auch in englischen Songtiteln besser klein lässt, ist uralt und ohne Ergebnis.

Oft wird es im Englischen so gemacht wie von dir beschrieben, und man schreibt einfach nach jedem Leerschritt groß - da wird sich allerdings mancher Engländer oder Amerikaner sagen: "Meiner Meinung nach sieht ein so benanntes MP3 einfach bescheuert aus." Dennoch ist diese Variante auf CD-Covers oft zu finden. Häufig sieht man aber auch in englischen Songtiteln Artikel oder Pronomen kleingeschrieben, wobei niemand genau sagen kann, wo hier die Grenze zu ziehen ist.

Ich persönlich umgehe das Hickhack um die Groß- und Kleinschreibung schon seit längerem, indem ich in meiner MP3-Sammlung einfach gänzlich auf Großbuchstaben verzichte. Das ist Geschmackssache, und am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, welcher der vielen Varianten er den Vorzug gibt - auch in Hinblick darauf, ob sie mit vertretbarem Aufwand zu automatisieren ist.


#3

Ich verstehe Deine Argumente - aber ich gebe noch nicht auf! :whistling: Irgendwie sollte es doch möglich sein, bestehende (Internet-)Quellen dafür zu benutzen. Als Beispiel nenne ich Amazon mit seinen Covers.

Eine genaue Vorstellung wie das für die Gross-/Kleinschreibung gehen soll habe ich auch (noch) nicht. Aber ich arbeite daran. :sunglasses:


#4

Gut, Du könntest mit freedb die Titelinformationen für Deine MP3s automatisch abrufen. Aber die Qualität der Einträge bei freedb ist natürlich nur so gut wie die Sorgfalt ihrer Nutzer. Und wer sagt dir, dass darunter nicht einige sind, die es mit der Groß-/Kleinschreibung ebenfalls nicht so genau nehmen? Du müsstest also Deine Tags doch wieder manuell überprüfen. Außerdem ist die Zukunft von freedb wegen Zerwürfnissen im Team noch unklar, siehe auch hier und hier.

Das kommerzielle Pendant zu freedb ist Gracenote, dessen Datenformat aber proprietär ist. Die Datensätze sind sicher verlässlicher, weil von einer bezahlten Redaktion erstellt. Mir ist aber nicht bekannt, ob nicht eventuelle Lizenzbestimmungen oder Kosten die Einbindung in Mp3tag unmöglich machen würden. Jedenfalls glaube ich, in der Vergangenheit sowas mal gelesen zu haben. Eine kostenfreie Alternative zu freedb wäre MusicBrainz, das aber momentan leider noch eine sehr kleine Datenbank hat.

An dieser Stelle vielleicht noch der Hinweis, dass in der englischen Sprache für technische und wissenschaftliche Texte ein Regelwerk für Titel und Überschriften existiert. Diese finden auch in englischsprachigen Zeitungen Anwendung und können eine Richtlinie sein, welche Wörter man groß- oder kleinschreiben sollte: https://mit.imoat.net/handbook/capitals.htm.

Auf AudioHQ läuft zur Zeit übrigens eine ganz ähnliche Diskussion.


#5

Gracenote enthält auch CDDB1 Datensätze, die ebenfalls von Benutzern eingegeben wurden, so wie freedb.


#6

Deutsche Songtitel solltest Du einfach genau wie bei den anderen Sprachen alle mit großen Buchstaben beginnen lassen. Es ist nicht möglich eine gemischte Schreibweisen zu automatisieren – in keiner Sprache. Also: "Sahira - Ein Echter Kerl Weint Stumm" ist sauber und sinnvoll.


#7

Hallo Chris,
der letzte Teil ist doch nicht Dein Ernst, oder?
Das ist Bequemlichkeit und "Schema F", hat aber gar nichts mit der deutschen Sprache/Rechtschreibung zu tun. Automatisierung ist nur eine Frage von Aufwand und dann geht da was.

Letztlich ist es aber Handarbeit bzw. erzeugen von Exportdateien, die gegen eine Rechtschreibprüfung laufen und dann wieder zurück.
Die exportierten Textdateien kann jeder Editor prüfen, hat aber immer seine Grenzen und erfordert manuelle Nacharbeit, denn woher soll das wissen, daß OMD groß geschrieben wird, weil es eine Abkürzung ist.

Ich habe jetzt knapp 3500 Cover getagged, auch größtenteils per "Handduche" in 10 Web Sourcen, aber nur so bekommt man Qualität und die will man. Alles auf die Schnelle ist zum Scheitern verurteilt, weil dann nach dem ersten Durchgang ein weiterer etc. folgt. Beim ersten Durchlauf habe ich die Cover noch nicht nachgearbeitet, mittlerweile schneide ich Ränder zurecht und arbeite mit Bildoptimierungen und bearbeite die infolge der CD Hüllen fehlenden Ecken links oben & unten nach. Die weißen Machen sehen vor schwarzem Hintergrund wie bei itunes mehr als bescheiden aus.

Wenn man da anfängt, achtet man auf den Rest. Ansonsten könnte man seine täglichen Umgang mit der Sprache auch immer weiter rationalisieren, ohne Umlaute, dann läßt man noch die Punkte auf dem i weg und so weiter. Dazu gab's schon an anderer Stelle ein paar Hinweise, wie sich die Sprache rationalisieren liesse.


#8

Hi!

Auch mir tut es immer richtig weh, wenn ich Titel wie 'Kleiner Mann In Der Grossen Welt' oder entsprechend 'Small Boy In A Big World' lesen muß. Auch die ständig unterschiedlichen Schreibweisen von 'feat' und 'vs' nerven.

Allerdings wird es wohl eine nicht zu automatisierende Aufgabe sein, eine bestehende Sammlung regelkonform umzubennen. Es gibt einfach zu viele Ausnahmen. Das fängt beim Satzanfang rsp. Titelanfang an und hört bei diversen Sonderregelungen noch lange nicht auf.

Mal einige Bespiele/Sonderfälle

Da im Deutschen quasi jedes Verb/Adjektiv substantiviert werden kann, gibt es sehr viele Fälle, in denen Verben oder Adjektive eben groß geschrieben werden, z. B. 'im Grünen' , 'das Fahren' 'das große Übel' usw.

Manche Titel beginnen als Nebensatz, nach dem Schema '... Bla Bla Bla'.

Dann gibt es Titel, die eigentlich eine Abkürzung darstellen, diese Abkürzung jedoch selbst auch ein Wort darstellt (mir fällt ja grad die Bezeichnung dafür nicht ein). Diese Abkürzung werden i.d.R. komplett groß geschrieben.

Bin mir nicht sicher, aber bestimmt gibt es auch Titel im Camelletter-Stil (zwei groß geschriebene Wörter ohne Leerzeichen dazwischen, z.B. OpenOffice)

Was geschieht mit Fremdwörten bzw. eingedeutschten Wörtern? Sollen diese nach deutschen Regeln behandelt werden oder nach den Regeln der Herkunftssprache? Wie soll ein Programm
unterscheiden, welche Regel (deutsch oder Fremdsprache) angewendet werden soll?

Für alle diese Fälle bräuchtest du eine komplette Rechtschreibprüfung, wie sie bei Word oder OpenOffice enthalten ist, und selbst die ist bekanntlich bei Weitem nicht fehlerfrei.

Also am Besten beim Rippen der CD gleich auf die richtige Schreibweise achten und bei Bedarf anpassen.

mfg

DER LUX


#9

Dann gibt es Titel, die eigentlich eine Abkürzung darstellen, diese Abkürzung jedoch
selbst auch ein Wort darstellt (mir fällt ja grad die Bezeichnung dafür nicht ein).
Akronym

DER LUX
wofür wohl "DER" und "LUX" stehen?

(tschuldigung, konnte nich widerstehn) :rolleyes:


#10

Hallo,

ich glaub die Frage passt in diesen Thred wohl am besten...
Ich bevorzuge die Variante, dass alle Worte mit einem Großbuchstaben beginnen. Wie kann ich dies automatisch umbenennen lassen? Vor mp3tag hatte ich "tag & rename" - da gab es beim Bearbeiten eine entsprechende Checkbox - wäre sowas auch für künftige Versionen von mp3tag denkbar?

Wie kann ich mir bis dahin helfen?
Danke


#11

Bitte FAQ :book: /t/596/1