Falsch geschriebene Titel finden

Guten! :slight_smile:

Gibt es eine M├Âglichkeit mit mp3tag -automatisch- falsch geschriebene Titel zu finden?
z.B.: folgende Titel sind auf verschiedenen Alben zu finden, aber manchmal leicht falsch geschrieben:
Heroin, She Said
Heroin She Said (Remix)
I Still Haven't Found What I'm Looking For
I Still Havent Found What Im Looking For (Remix)
L├╝genbaron
Lugenbaron (Remix)

Gibt es eine M├Âglichkeit, dass mp3tag schaut, bei welchen titeln weichen evtl nur ein oder zwei Buchstaben oder Zeichen ab, sind aber sonst gleich und markiert mir diese, damit ich das dann pr├╝fen kann?

Vielen Dank im voraus :slight_smile:
Markus

Weder hat MP3tag eine eingebaute Rechtschreib├╝berpr├╝fung (macht auch wenig Sinn bei Titeln, die absichtlich falsch geschrieben werden), noch vergleicht MP3tag die Daten zweier (oder mehr) Dateien miteinander. Derzeit keine Chance.

Du kannst dir nat├╝rlich einen Export basteln und dann mit einer wie auch immer gearteten Logik die Auswertung vornehmen. ich bin mir aber sicher, dass du binnen k├╝rzester Zeit aufgeben wirst, weil einfach zu viele falsche Treffer dabei sein werden.

also komm ich nicht drum herum alles manuell zu pr├╝fen. :fearful:
Na dann, auf in den Kampf. Danke dir. :grinning_face_with_smiling_eyes:

Nur so als Erg├Ąnzung: es gab mal ne Diskussion im englischen Teil zur Rechtschreib├╝berpr├╝fung:

Ich will Deinen Kampfwillen nicht bremsen, aber das ist meiner Meinung nach ein Kampf gegen Windm├╝hlen. Selbst wenn Du nur eine sehr kleine Anzahl von Songs hast die Du bearbeiten willst, es gibt keine zuverl├Ąssige oder gar endg├╝ltige Methode um einen Titel als "falsch geschrieben" beurteilen zu k├Ânnen.

Du kannst zwar Dinge wie Rechtschreibung, Albumcover, Booklets, Wikipedia oder sonstige Quellen heranziehen. Aber welche davon hat schlussendlich Recht? Wer gibt Dir z.B. die absolute Gewissheit, dass "Heroin, she said" mit Komma und Gross-/Klein geschrieben wird? Und wer garantiert Dir, dass nicht jemand einen (Remix) davon erstellt hat?

die fehlenden Apostrophe bei den englischen Verneinungen sind vermutlich einfach mit Filtern und Suchen/Ersetzen zu korrigieren.
Beim "Im" wird es schon schwierig, weil es ja ggf. auch deutsche Titel gibt, mit "im".

Das mit dem Lugenbaron mag sich im Kontext erschlie├čen - aber danach suchen?
Meine Lieblingskombination ist immer: "Er machte L├Âcher" vs. "Er machte Locher". OK, da wei├č ich nicht, wie prosaisch deutsche Liedtexte mal werden.
Wild w├╝rde es vermutlich bei gemischten Texten wie bei "Rock me, Amadeus". Aber da w├Ąre eher der Liedtext selbst das Problem, nicht der Titel.

In dem Zusammenhang f├Ąllt mir noch ein: VW hatte mal eine Werbekampagne "Die Happy Days" - sollte gemischt deutsch/englisch sein. Man konnte das aber auch nur englisch lesen.
Und im Kabelfernsehen hatte ein Gesundheitssender immer wieder die Sendung "Die Healthy Top Ten" - ich wei├č nicht ... f├╝r mich ist "to die" die ultimative Krankheit ... da ist doch "gesund sterben" totale Verschwendung?!
Ich schweife ab.

Haupts├Ąchlich geht es mir darum, dass die verschiedenen versionen gleicher Songs einfach alle denselben Titel (+ Artist) haben. Die Versionen ( (Remix), (Live Version) ect.pp.) habe ich eh nicht im Titelfeld, sondern extra. Damit ich sp├Ąter in meiner H├Ârstatistik in musicbee die m├Âglichst tats├Ąchlichen Anzahl an plays f├╝r einen Song habe (unabh├Ąngig von der Version)

Um eine Handarbeit wirst Du nicht rumkommen.

Allerdings kannst Du Dir die Arbeit dadurch erleichtern, indem Du nacheinander ├╝ber die Spalte TITLE sortierst und dann ARTIST durch Klicken auf die ├ťberschrift sortierst.
So landen zumindest die meisten gleichnamigen Songs eng beieinander und Du kannst Unterschiede optisch fast immer sofort an der L├Ąnge des Feldinhalts feststellen. Selbst kleine Unterschiede lassen sich so auf einen Blick erfassen und auch Gro├č- und Kleinschreibungsunterschiede fallen aufgrund der Proportionalschrift ins Auge.
Songs, die Du gleich haben willst, markierst Du, w├Ąhlst im Tagpanel mit dem "Pfeil nach unten" am rechten Rand des Feldes 1 Version aus und speicherst mit STRG-S.

Vielleicht noch ein TIpp f├╝r die Bearbeitung einer dann etwas reduzierten Liste:

Similarity, das eigentlich zum Suchen von Duplikaten dient, fertigt von den zu vergleichenden St├╝cken akustische Fingerabdr├╝cke an, so dass es nicht unbedingt auf die Tag-Daten ankommt. Den Deckungsgrad kann man auch einstellen und meistens muss das so bei 95-98% liegen, um nicht zu viele falsche Treffer zu kriegen.
Aber die dann erzeugte Liste w├╝rde schon mal die ├Ąhnlichen Dateien zusammenpacken, so dass man nun noch die dann ggf. bearbeiten muss.
Was auch immer der geeignete Weg ist, h├Ąngt nat├╝rlich auch sehr vom Umfang der zu bearbeitenden Dateien ab.