Falsche Bitrate und Zeitangabe zu MP3-Datei

Hallo.

Ich setze die Version 2.45a ein.

Ich habe im Entwickler-Forum verwandte Themen gefunden, aber keine Lösung für mein Problem.

Ich habe eine MP3-Datei mit konstanter 128er Bitrate und einer Länge von ca. 1:30 Minuten. MP3Tag zeigt mir aber eine Bitrate von 8(!) und eine Länge von mehr als 23 Minuten an.

Ich habe zwei Screenshots angehängt. Die Datei mp3_bitrate_error.jpg wurde von den Eigenschaften der MP3-Datei in MP3TAG gemacht. Die Datei mp3_bitrate_error2.jpg wurde vom Player-Fenster der Winamp-Software gemacht.

Die Datei klingt nach 128er Bitrate.

Mir ist der Anzeigefehler aufgefallen, weil ich beim Normalisieren einer größeren Anzahl von MP3-Dateien von MP3GAIN für etliche Dateien die Fehlermeldung erhielt, dass es sich bei den Dateien nicht um eine Layer III Datei handele.

Tatsächlich wiesen alle von MP3GAIN beanstandeten Dateien im Codec laut MP3Tag Angaben wie MPEG 2 Layer II oder MPEG 1 Layer I auf. Als Samplerate sind je nach MPEG-Typ und Layer 16000 Hz, 22050 Hz, 24000 Hz und 32000 Hz angegeben.

Alle beanstandeten Dateien haben konstante Bitraten von 128 bzw 192 Bit, keine VBR - und klingen auch so. Beim akustischen "Sichten" der Dateien waren mir keine hörbaren Unterschiede zu den von MP3GAIN nicht beanstandeten Dateien aufgefallen.

Die Dateien wurden nicht von mir codiert. Ich kann also keine Angaben dazu machen, wie die MP3-Dateien entstanden sind.

Was könnten die Ursachen für diese Anzeigedifferenzen sein? Wie kann ich die betroffenen Dateien so bearbeiten/konvertieren, dass sie sich mit MP3GAIN normalisieren lassen und in MP3TAG die Angaben stimmen?

Bitte noch einen Tipp am Rande:

Wie kann ich mit der Filterfunktion nach Angaben in der Codec-Spalte bzw. der Samplerate-Spalte filtern? Ich möchte alle betroffenen Dateien erst mal aus meinem Bearbeitungspool verschieben und in einem anderen Verzeichnis parken.

Grüsse vom

Rabiator



check doch mal die "komischen" dateien mit dem freeware programm mp3val.
dieses Programm kann dateien auch auf wunsch reparieren - was bei vielen klappt.
Wenn das nicht geht, würde ich die teile mit mp3packer (auch freeware) noch mal kodieren und zur sicherheit mit mp3val erneut checken, ob der fehler immer noch da ist.

Ich bin erst jetzt zum Reparieren gekommen. Hat mit mp3val sehr schön funktioniert. Danke für den Tipp.

Hallo zusammen,

leider ist die Seite der Dokumentation für
mp3val http://mp3val.sourceforge.net/docs/manual.html z.Zt. nicht zu erreichen,
deshalb wende ich mich hier an das Forum.

Ich möchte gerne dieses Programm in die Tools von "mp3tag" einbinden
und kenn nicht die Parameter die ich dort eintragen muß.

Habt Ihr vielleicht irgendeine Idee?
Vorab vielen Dank
mfG
eichenwurm :music:

Du hasst mp3val und mp3val-frontend und mit mp3val /? bekommst du

MP3val - a program for MPEG audio stream validation.
Version 0.1.7.

Usage: ....\mp3val.exe [options]

Options:

    -f                try to fix errors
    -l<file name>     write log to the specified file (default: stdout)
    -si               suppress INFO messages
    -nb               delete .bak files (suitable with -f)
    -t                keep file timestamps (suitable with -f)
    -p                pipe mode (receive input file names from stdin)
    -v                print version number and exit

Wildcards are allowed.

Danke Mike_nl,

ich habe "mp3val-0.1.8_with_frontend-0.1.1-bin-win32",
leider kann ich die Seite heute nicht erreichen und mir die Version 0.1.7. herunterladen.
Werde dies nachholen in der Hoffnung, dass ich davon auch was verstehe, da ich nur schlechte
Englischkenntnisse habe.
Diesen Satz von Dir verstehe ich noch nicht!
"Du hasst mp3val und mp3val-frontend und mit mp3val /? bekommst du"

mfG
eichenwurm :music:

ich habe dass gemacht mit, Start- CMD und dann Mp3val /? (Entschuldigung mein Deutsch ist nicht so gut, so ich musse improvisieren :laughing:

Danke für die schnelle Antwort!

ich hatte das mit der Kommando-Ebene von Windows nicht gleich verstanden.
Ich werde weiter Versuchen.
mfG
eichenwurm :music:

Du bist niemals zu alt zu lernen :slight_smile:

Google translate ergibt:

Mp3val - ein Programm für MPEG-Audio-Stream-Validierung.
Version 0.1.7.

Gebrauch: .... \ mp3val.exe [Optionen]

Optionen:

-F versuchen, Fehler zu beheben
-L schreiben log in die angegebene Datei (Standard: stdout)
-Si unterdrücken INFO Nachrichten
-Nb löschen. Bak-Dateien (geeignet mit-f)
-T halten Datei-Zeitstempel (geeignet mit-f)
P-Rohr-Modus (Input bekommen Dateinamen aus stdin)
-V Version ausgeben und beenden

MP3val.Documentation.0.1.8.txt

MP3val.Documentation.0.1.8.txt (8.48 KB)

DD.20100417.1410.CEST

MP3val.Documentation.0.1.8.txt (8.48 KB)

Danke, Du gibst dir wirklich viel Mühe,
leider funktioniert es bei mir nicht, ich bring doch zu wenig Verständnis mit.
Andere Programme funktionieren z.B "Player; Explorer: Browser u.ä"
Hier ein Bildschirmausdruck von den Tools in mp3tag.

mfG
eichenwurm :music:



Leider verdeckt dein Bild wesentliche Angaben im "Tools" Dialog.
Wenn du den Dialog "Mp3tag Optionen/Tools" geöffnet hast, dann drücke doch einfach auf den "Hilfe" Knopf, dann dort lesen und das Verstandene benutzen.
Vielleicht guckst du dir einfach das ab, wie du es schon bei den anderen installierten Tools gemacht hast.

DD.20100417.1422.CEST

Versuche es mal mit parameter

-f "%_filename_ext%" -lc:\test.log

-lc:\test.log ist nuer um zu kucken ob es funktioniert (kannst du spater losschen)

Sicherer wäre es, den gesamten Pfad zu übergeben.
Und als Speicherort für die Logdatei sollte immer der eigene Temp Ordner gewählt werden, oder ein besonderer Ordner für derartige Logdateien, aber nicht der Stammordner der Festplatte.

Und Vorsicht mit der Option "Für alle ausgewählten Dateien"!!!
Mp3tag unterstützt das Warten auf das Ende des externen Prozesses nicht.
Das kann den Computer ganz kräftig in die Knie zwingen.
Besonders dann, wenn - und so wird es Mp3tag vermutlich machen - alle selektierten Dateien nahezu zeitgleich mit einer neuen Instanz von Mp3val geöffnet werden - wenn Mp3val nicht eine besondere Abfangvorrichtung dafür hat wie z. B. WinAmp.

DD.20100417.1437.CEST

Danke,
die log-Datei wurde auf C: erzeugt
leider kann ich daraus nicht erkennen wie der Zustand der Datei od. ähnliches ist
und ob ich diese nun verändern muß.

An DetlevD,
wie muß ich die Parameter für den Temp Ordner angeben?
Nochmal ein Bildschirmabzug. Bilder sagen mehr als Worte.
mfG



Wenn du alle Dateien in einem Ordner auf einmal scannen willst, kannst du diese Parameter für mp3val.exe nehmen:
*.mp3 -f -l"%_directory%".log

Hier wird die Logdatei im gleichen Verzeichnis erstellt.

Andere Möglichkeit:

Pfad: C:\Windows\System32\cmd.exe
Parameter: /k C:\mp3val.exe *.mp3 -f

Mit Mp3val kenne ich mich überhaupt nicht aus.
Was mir aufgefallen ist .. es sieht so aus als ob die LogDatei als Zeilenende nur ein LineFeed enthält, anstatt wie sonst in der DOS/Windows Welt üblich CarriageRetuirn + LineFeed.
Das führt dann dazu, dass die Zeilen nicht richtig umgebrochen sind und das leere kleine Rechteck (=LineFeed Zeichen) sichtbar bleibt.
Entweder man benutzt einen anderen Editor, der das automatisch ausgleicht, ... oder nicht.

Folgende Angaben aus der Sicht eines Windows XP Benutzers.

Drücke die Tastenkombination [WinMenü+R].
Es öffnet sich der Dialog "Ausführen".
In der Eingabezeile %temp% eingeben.
Es öffnet sich ein Explorer Fenster im persönlichen Temp Ordner. Je nach Einstellung des Explorers sieht man oben in der Adresszeile den Pfad zum Ordner, den man in die Zwischenablage kopieren kann, ansonsten eine andere Möglichkeit zum Merken des Ordnerpfads benutzen.
Im Dialog Mp3tag Optionen/Tools das Werkzeug auswählen und in der Eingabezeile für die Parameter wie benötigt am richtigen Ort den kurz zuvor kopierten Ordnerpfad aus der Zwischenablage einfügen oder den Ordnerpfad manuell eintragen.

Der Ordnerpfad kann mit kurzen und langen Namen verschieden aussehen und benutzt werden:
:\DOKUME~1<Benutzername>\LOKALE~1\Temp
":\Dokumente und Einstellungen<Benutzername>\Lokale Einstellungen\Temp"
Der langnamige Ordnerpfad muss in doppelte Anführungszeichen eingeschlossen werden.

Gewöhnlich sind Ordnerpfade an dem letzten Zeichen rechts zu erkennen (Backslash).

Als Mp3val Parameter zur Erzeugung einer Log-Datei sieht es dann z. B. so aus:
-lC:\DOKUME~1\HANSHE~1\LOKALE~1\TEMP\Mp3val.log
oder so:
-l"C:\Dokumente und Einstellungen\Hans Herbert\Lokale Einstellungen\Temp\Mp3val.log"

DD.20100417.1712.CEST

Danke an euch beide, Dano & DetlevD,

benütze jetzt die Parameter so wie Dano beschrieben hat, dann habe ich auch die Ergebnisse im gleichen Ordner.
Bezüglich der Formatierung benütze ich Notepad++,
damit erreiche ich eine gute Lesbarkeit.

z.B. INFO: "L:\001 Meine Musik\B\Big Country\Big Country - (1995 BBC - Live In Concert)\01 Peace In Our Time.mp3": 12437 MPEG frames (MPEG 1 Layer III), +ID3v1+ID3v2+APEv2, CBR"

Ich gehe jetzt davon aus, dass dieses Ergebnis o.k ist?
Resultat bezieht sich bestimmt auf die Lesbaren "12437 MPEG frames", ?

Für mich ist da leider nicht sehr viel zu erkennen, jetzt muß ich mal eine defekte Datei scannen
sofern ich eine finde.

mfG :music:

Nur wegen dir, eichenwurm, habe ich vorhin Mp3val ausprobiert.
Nachdem ich es in die Mp3tag Tools eingebunden hatte und ein paar Probeläufe durchgeführt habe, war es dann auch schnell wieder gelöscht.
Mp3val ist im Zusammenspiel mit Mp3tag unhandlich (auch ein bisschen ein Mp3tag Problem) und selbst mit dem grafischen Frontend nicht besonders attraktiv, irgendwie langweilig und irgendwie auch nicht besonders vertrauenserweckend.
Wer weiß, ob damit nicht sogar einiges kaputt repariert wird.

DD.20100417.1943.CEST