Fehlerhafte MusicBrainz-Abfrage


#1

Hallo!

Seit kurzem spinnt bei mir die MusicBrainz-Abfrage. Zum Beispiel werden Künstlernamen die ein "&" enthalten falsch übertragen. Rufe ich dieses Release ab wird das hier als "Künstler" eingetragen:

Hieroglyphic Being & The Truth Theory Trio Hieroglyphic Being


#2

Benutzt du 2.89a?
Im Änderungsprotokoll steht, dass die Musicbrainz-Abfrage geändert wurde.


#3

Ja, ich habe die neuste Version installiert.


#4

Ich bin nicht 100% sicher, aber es scheint als ob diese zwei Künstler falsch bei MB eingetragen sind:


Eigentlich müsste der erste Künstler vom zweiten Künstler getrennt aufgeführt sein. Getrennt mit einem Leerschlag & Leerschlag. Dazu müsste man aber zuerst den zweiten Künstler "The Truth Theory Trio" frisch erfassen und dann richtig als zweiten "Artist Credit" hinzufügen.

Vom Prinzip her also so:

@Merowinger Hast Du noch weitere Beispiele, wo das nicht funktioniert?


#5

Mir ist das jetzt schon mehrmals aufgefallen, ein konkretes Beispiel habe ich jetzt aber leider nicht. Wenn mir wieder was auffällt kann ich das aber gerne hier posten.


#6

Kennst Du auch Beispiele, bei denen die gleiche Abfrage korrekt funktioniert?
Oder funktioniert die "fehlerhafte MusicBrainz-Abfrage" "seit kurzem" überhaupt nie richtig?


#7

Ich denke wirklich dass es nur vorkommt wenn es um mehrere Künstler für einen Track geht, zum Beispiel bei Mix-CDs.


#8

Liste doch bitte einfach weitere Beispiele auf, sobald sie bei Dir auftreten.


#9

Werde ich machen, danke bisher! :slight_smile:


#10

Da haben wir doch schon was, es ist eine Mix-CD.

Artist von Track Nr. 1 sollte einfach nur "Ananda Project" sein. Eingetragen wurde aber
"Ananda Project The Ananda Project"

Artist von Track 14 sollte sein "Golden Boy with Miss Kittin". Eingetragen wurde das ganze ohne das "with".

Artist von Track 18 sollte sein "Whiplash pres. New York Slick" Eingetragen wurde aber
Whiplash pres. New York Slick Whiplash Presents New York Slick

Es macht den Eindruck als würde neben den im Release genannten Namen auch die offiziellen mit eingetragen werden. Klicke ich nämlich auf "Ananda Project" steht da als Künstlername wirklich ein "The" davor. Und bei Beispiel Nr. 3 ist es genauso.


#11

Auch hier wurden in MB die sogenannten "Artist Credits" unterschiedlich erfasst:


(in der Datenbank ist "The Ananda Project" erfasst, auf dem Booklet oder der CD-Rückseite steht aber anscheinend nur "Ananda Project", ohne führendes "The")

und


hier wurde einmal "Presents" ausgeschrieben und einmal mit "pres." abgekürzt

Beim Song Nr. 14 sehe ich das Problem nicht auf den ersten Blick:


Die sogenannte "Join Phrase", also der Text den die einzelnen Künstler trennt, ist mit " with " ja gesetzt.
Dort kann z.B. auch nur ein Komma oder " vs. " oder " feat." oder auch " pres. " stehen.

Zu Deinem eigentlichen Problem stellt sich die Frage, ob das Script nur den "Original-Artist" oder nur den "Artist as credited" anbieten soll, wenn dieser überhaupt unterschiedlich ist.


#12

So lange nicht wie bisher einfach beides angezeigt wird. :wink:


#13

Welchen Inhalt würdest Du bevorzugen?


#14

Hmm, ich tendiere zum "Artist as credited", aber das ist nur meine Meinung.


#15

Das Auseinanderfitzeln der Daten ist nicht ganz so trivial. Dein Beispiel-Track Nr. 1 sieht in den Rohdaten so aus:


Wenn man den "Artist as credited" möchte, wäre das also entweder der 0.recording.artist-credit.0.name oder der 0.artist-credit.0.name

Es gibt nicht nur Artist Credits innerhalb jedes recording Eintrags, sondern es gibt auch noch Artist Credits pro track Die sind zwar meistens identisch, aber leider nicht zwingend übereinstimmend. Richtig kompliziert wird es bei mehreren Artist-Credits wie im Track Nr. 14 (nullbasiert, deshalb die "13"):

recording:

track:
NullbasiertertTrack14-JSON%20%232

Wenn man hier den "Artist as credited" möchte, wäre das also entweder der 13.recording.artist-credit.0.name PLUS 13.recording.artist-credit.0.joinphrase PLUS 13.recording.artist-credit.1.name
oder
der 13.artist-credit.0.name PLUS 13.artist-credit.0.joinphrase PLUS 13.artist-credit.1.name

Da kann nur @Florian sagen, wie weit es möglich ist, dies in allen Fällen korrekt abzubilden. Insbesondere bei drei oder mehreren Künstlern kann das einigermassen aufwändig werden.

ich kann auch nicht beurteilen ob das Parsen von JSON-Daten (?fmt=JSON) allenfalls einfacher wäre, als das Parsen von XML-Daten.

Und wie gesagt:
Das nützt alles nichts, wenn diese Informationen nicht richtig bei MB erfasst wurden.


#16

Das kann ich alles nicht beurteilen. Ich habe jetzt erst einmal nur darauf hingewiesen dass etwas nicht so übertragen wird wie es sollte, ob und wie jetzt etwas geändert werden kann / sollte, liegt nicht in meinem Ermessen.