Freie Musikdatenbank freedb wird eingestellt


#1

Gerade bei Heise entdeckt, daß die freie Musikdatenbank freedb eingestellt werden soll.

Gibt es eine Alternative zu dem Dienst oder wird jetzt die gesamte Funktion in Mp3tag nach Einstellung rausgeschmissen?
Wäre schade um die ganze Arbeit, die da drin steckt.


Deutsche Song-Titel richtig GROSS-/Kleinschreiben
#2

Warte doch einfach mal ab. :wink:

Warum sollten Programmentwickler immer sofort wissen was zu tun ist. Meistens regeln sich die Dinge doch so oder so, manchmal auch unerwartet und sowieso anders als jeder dachte.


#3

Freie Musikdatenbank freedb wird eingestellt
http://www.heise.de/newsticker/meldung/74970

Eine erschreckende Meldung - wie schon so oft, nun auch bei FREEDB - durch scheinbar unüberwindbare Interessenkonflikte der Autoren soll ein erfolgreicher Free Global Service zu Ende gehen.

Tatsache ist, dass der Service von FREEDB seit einiger Zeit nur noch die rudimentären Bedürfnisse der Musikgemeinde befriedigen konnte. Andere Dienste wie allmusic.com, discogs.com, musicbrainz und viele andere mehr liefern wesentlich mehr musikalische Zusatzinformationen, vor allem aber auch Bildinformationen, über Tausende von kommerziell gepressten CDs. Klar ist, dass die Datenbank FREEDB schon lange eine grundlegende Renovierung nötig hat.

Dass die freie Datenbank FREEDB aber wegen Querelen in der Führungsriege sterben soll, das ist das Allerletzte was wir brauchen können.

Also, was können wir dagegen tun? Wie können wir helfen?

DD.20060702.2214


#4

So ein verd****** MIST! Nur weil die sich nicht einig sind soll jetzt ein so tolles und ambitioniertes Projekt vor die Hunde gehen? Ist ja wohl ein Witz. Kein Wunder das die Opensource Community so oft belächelt wird. Aber that's life...momentan scheint ohnehin das große "Projektsterben" zu grassieren. :frowning:


#5

Jo, hab ich auch gerade gelesen ... :frowning:
... Was nun ? ....


#6

Ich habe die zwei Threads aus Off-Topic und Mp3tag Allgemein zusammengeführt.


#7

Update: Mittlerweile steht ein Mirror der freedb.org-Datenbank im Internet zur Verfügung. Die komplette Kopie (Dump) ist unter der Adresse http://www.freedb2.org/ zu erreichen. Wie es sich mit der Aktualisierung der Datenbank weitergeht ist bis dato noch unklar.

Quelle: Computerbase


#8

Selbst wenn eine Kopie der Datenbank online ist, ist sie noch lange nicht so gut wie das Original.

FreeDB war doch die einzige Quelle, wo ich selbst Infos zu CDs von Underground-Bands gefunden habe :frowning:


#9

Musikdatenbank freedb.org kann doch weiterleben :book: :smiley: :wink:
Wie man auf der Webseite des Projekts nachlesen kann, hat das Unternehmen MAGIX die Domain gekauft und gleichzeitig versprochen, dass diese Dienst so weiterlaufen soll wie früher. Die Kosten dafür übernimmt der neue Besitzer der Internetadresse. Für die Nutzer werden auch weiterhin keine Kosten entstehen. Freedb.org steht auch wieder unter der GPL.

Der Grund für das Aus von freedb.org waren Streitigkeiten über die Zukunft dieses vielversprechenden Projekts. In einem Brief an die Nutzergemeinde hieß es, dass der Streit bei der Entwicklung der nächsten freedb-Generation entstand. Joerg Hevers und Ari Sundholm, zwei der drei Verantwortlichen für dieses Projekt, sahen darin eine große Chance. Allerdings wurde der Code für die neue Version noch nicht als Open Source freigegeben und läuft daher nicht auf den Servern.

Gruß, mp3rix