Immer wieder gehen Cover verloren

Zu allen meinen Mp3-Dateien gibt es passende Front- und Backcover (je 1), die ich mit "Cover importieren" eingebunden habe. Kontrolliert habe ich das 1. optisch, d. h., die Spalte Covers zeigt in jeder Zeile eine "2" und 2. durch Filter-Kontrolle %_covers% MISSING. Soweit so gut.

Arbeite ich später am Datenbestand, z. B. durch Ergänzen von Dateien oder Ändern von Tag-Inhalten, kann es passieren, dass bei einer Auswertung für einzelne Dateien keine Covers mehr vorhanden sind. Dabei ist kein System zu erkennen, welche Dateien oder gar Alben betroffen sind. Das letzte Mal passierte es bei einem global change von Genre-Angabe in unterschiedlichen Alben.

Das Problem ist nicht neu, es trat vor 3 oder 4 Jahren schon einmal auf. Eine Antwort habe ich auch damals nicht gefunden. Es war nur plötzlich Ruhe.

Hat jemand eine Idee, womit das zusammenhängen kann?

Vielen Dank im Voraus.
R. Tönne

Kannst du mal gucken, ob du APE-Tags in den Dateien hast? Oder ob die in einigen vorhanden sind und in anderen nicht?
Und kannst du dann mal die Optionen>Tags>Mpeg checken, welche Tag-Versionen du liest und schreibst?

Würde ich gerne, wenn ich wüsste,was das ist und wie das geht.
grafik

So sehen die Optionen von Tags aus.

Übrigens: ich hole mir keine Daten aus irgendwelchen Datenbanken, da ich eine eigene Verwaltung habe und nichts veröffentliche - nur so für mich.

Danke für den Screenshot - nur ist das leider Optionen>Tags>Ape, Mpc und nicht Optionen>Tags>Mpeg.
(also zeig bitte die Optionen einen Baumzweig höher)

Und dann wäre der Dump des Dialogs "Erweiterte Tags" von einer Datei mit Cover und ein weiterer von einer Datei mit verlorengegangenem Cover hilfreich.

Hier der hoffentlich richtige Screenshot:

Der folgende Screenshot zeigt eine Mp3-Datei, die auch zum Zeitpunkt, als ich die Verluste feststellte, in Ordnung war, also - wie auch jetzt - die beiden Covers hat.

Da ich bereits alle Dateien wieder ergänzt/korrigiert hatte, kann ich jetzt nur den Screenshot einer Datei zeigen, bei der die Covers verloren gegangen waren. Jetzt sind sie natürlich vorhanden. Tut mir Leid, dass ich keine Shots gemacht habe, als es noch defekte gab.

Dieses Beispiel Hilft Ihnen vielleicht nicht, ist aber typisch, das es sich bei den Daten um Track zweier CDs/LPs eines Albums handelt.

Nochmal: Alle Tracks hatten vor dem Verlust bereits Covers! Und der Fehler tritt nicht bei den selben, noch nicht einmal bei den gleichen Dateien auf.

Trotzdem: Danke dass Sie sich so viel Mühe geben, einem Laien wie mir so viel Hilfe zukommen zu lassen.

Das hilft insofern als zu sehen ist, dass APE tags vorhanden sind, du die aber nicht liest.
Wenn du also zuvor andere Einstellungen zum Speichern der Tags verwendet hast, kann es sein, dass die Bilder in den APE tags gelandet sind, du aber später das Lesen der APE-Tags ausgeschaltet hast und in den ID3V2 tags keine Bilder gespeichert waren. Oder so.

Am besten wäre es, mal zu gucken, ob in den APE tags irgendwelche erhaltenswerten Daten sind - und wenn nicht, die APE tags zu löschen.

Danke, das hört sich plausibel an. Leider habe ich keine blasse Ahnung, was APE-Tags sind und folglich auch nicht, wie man sie löscht. Inhalte daraus können doch eigentlich für mich nicht wichtig sein, wenn ich sie gar nicht kenne. Also könnte ich sie löschen - wenn ich es könnte;).
Übrigens: Bar jeglicher Sachkenntnis habe ich selber in den Rubriken nichts angekreuzt oder entkreuzt. Das könnte dann höchstens durch den Installationsvorgang neuer Versionen oder Updates passiert sein.
Um mich aber nicht dumm sterben zu lassen: Was steht denn in APE-Tags?

Man wird so alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu.

APE Tags werden von manchen Replaygain-Programmen genutzt (wenn man sie denn lässt und es nicht umstellt), um dort die ermittelten Werte einzutragen.

Man kann die APE-Tags sehen, indem man die Optionen auf APE: lesen stellt.
Da der Inhalt dieser Tags von MP3tag priorisiert wird in der Anzeige, sieht man zuerst diese.

Wenn der Inhalt so ähnlich aussieht wie ID3V2 tags auch, können APE Tags gefahrlos gelöscht werden.
Wenn die Replaygain-Werte auftauchen, dann sollte zuerst Replaygain rückgängig gemacht werden, um nicht die Audiodaten zu verfälschen.
Siehe zu diesem Problem auch hier:

Ggf. auch prüfen, ob hier Bilder auftauchen, die vielleicht besser zuvor ins Dateisystem gesichert werden, falls die zwar in den APE Tags sind, nicht aber in den ID3V2 Tags. Dann kann man die aus dem Dateisystem wieder einbetten. Für den Dateinamen der Bilder zum Export würde sich anbieten:
Format string: %album%_%_cover_type%
um zwischen Front und Back zu unterscheiden.
Zum Löschen der APE-Tags:
In den Optionen einstellen:
APE: lesen, löschen
alle anderen:lesen aus, löschen aus
Dateien erneut einlesen.
Alle Dateien markieren
Bearbeiten: Tag löschen

In den Optionen wieder umstellen:
APE: nur löschen an
Alle anderen (nach Geschmack, wenigstens ID3V2): Lesen, schreiben, löschen.
Dateien erneut einlesen,
prüfen, wie es sich mit den Covern verhält mit Filter
%_covers% MISSING
ggf. nacharbeiten.

Zunächst einmal ganz herzlichen Dank für Ihre ausführlichen Hilfestellungen.

Einige Zusammenhänge sind mir jetzt etwas klarer, wenn ich auch - was das Innenleben von Mp3-Dateien angeht - kein Profi werde. Ich habe Ihre Anweisungen durchgeführt und werde die Vollständigkeit der Covers jetzt öfter überprüfen.

Die Covers haben bei mir schon sprechende Namen: "%discnumber% cover" für Frontcover und "%discnumber% hinten" für Backcover. Das beeinflusst im Datensystem die Sortierung für mich positiv. Außerdem sind die JPG-Bilder von mir selber eingescant und bearbeitet, d. h., sie sind u. a. mehrfach gesichert. Auch der Speicherort ist (weitest gehend) einheitlich, so dass es entsprechende Aktionsgruppen zum Einfüllen gibt. Es handelt sich immerhin um einen Datenbestand von über 62000 Dateien. Da bin ich bemüht, mir die Arbeit so einfach wie möglich zu machen.

Herzlichen Dank und viele Grüße vom Rhein.
Rita Tönne

2 Likes

Du kannst mit
%_tag% HAS APE
nach den Dateien filtern, die der Behandlung bedürfen.

1 Like