Mp3Tag & Album Art Downloader Tutorial


#1

Nach stundenlangem Probieren habe ich meine so gut wie perfekte Lösung gefunden, um Coverbilder zu finden und in meine mp3-Dateien einzufügen. Ich gebe hier meine Erfahrungen als Tutorial weiter.
Natürlich bin ich bezüglich MP3Tag und AAD ein "Noob", jeder der mehr weiß als ich ist eingeladen, dieses Tutorial zu verbessern.

Was Du brauchst:
MP3Tag - neueste Version hier
Album Art Downloader - neueste Version hier

Installiere beide Programme. Es könnte sein, dass für den Album Art Downloader die .Net Framework V 3.5 SP1 benötigt wird (außer Windows 7, da ist es schon drin). Wähle während der Installation die für Dich passenden Scripts aus. Es macht aber nichts, einfach alle auszuwählen, Du kannst später entscheiden, welche Du benutzen willst.

Starte AAD, lasse alle Einstellungen, wie sie sind.
Klicke "File" -> "New" -> "Search Window..." klicke auf "Options".

Hake an: "Open search results in new window", "Automatically close after saving" and "Automatically download full-size images - Never". Lass das "Save images to:" Feld wie es ist, das wird später automatisch ausgefüllt.

Wähle im rechten Panel Deine bevorzugten Scripts für die Coversuche aus. Wenn Du damit fertig bist, Klicke auf die ... neben jedem Script. Dort kannst Du ein Limit für Resultate setzen (ich hab meine auf 5 gesetzt, default ist 10), ob full-size Bilder von dieser Quelle geladen werden sollen und die Option "Seach first".
Dies bedeutet, dass die so markierten Quellen zuerst durchsucht werden (Du kannst mehrere Quellen mit "Search first" markieren). Wenn diese initiale Suche nicht zufriedenstellend ist, kannst Du die Suche mit einem erneuten Klick auf den Search-Button erweitern. Dadurch werden dann alle anderen ausgewählten Quellen durchsucht.
Wenn die Einstellungen gemacht sind, schließe beide AAD-Fenster, dadurch werden Deine Einstellungen gespeichert.

Öffne MP3Tag
Klicke "Tools" -> "Options...", klicke "Tools" section (oder drücke STRG+O).

Klicke auf "New".
Gib Deinem neuen Tool einen Namen, z.b. "AAD Album".
Bei "Path:" Klicke auf das Ordner-Symbol und gehe zu dem Ordner, wo AlbumArt.exe gespeichert ist und klicke auf diese Datei.
Bei "Parameter:" gib exakt diese Zeile ein:
/ar "%artist%" /al "%album%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%%album%%.jpg"

Du kannst noch andere Tools erstellen, z.B. für solche, die kein Album-Tag haben, Du kannst dann damit nach Bildern des Künstlers suchen oder nach Songs, die nur als Singles erschienen sind oder Teil eines Samplers sind:
Parameter für Künstler(Artist)-Suche:
/ar "%artist%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%%artist%%.jpg"

Parameter für Suche nach (Künstler und) Titel:
/ar "%artist%" /al "%title%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%title%.jpg"
(Beachte die einfachen %-Zeichen bei der Titelsuche).

Zurück im Hauptfenster von MP3Tag klicke "Actions" -> "Actions" (oder drücke ALT+5), klicke auf "New".

Vergib einen Namen für die neue Aktion, z.B.

Klicke auf "New", wähle bei "action type" "Import cover from file". Der Format-String sollte "%album%.jpg" (ohne die "...") sein. Wähle aus, ob existierend Cover erhalten oder gelöscht werden sollen, klicke ok -> ok -> close.

Mach das entsprechende für %artist% und %title%.

Alles fertig für den ersten Test!

Klicke in der Dateiliste mit rechts auf einen Song, wähle "Tools" -> "AAD Album".

Der AlbumArtDownloader poppt auf, korrekt ausgefüllt mit Künstler und Albumname und (hoffentlich) einigen brauchbaren Resultaten.
Der Download-Pfad für die Bilder entspricht dem der mp3-Datei und ist bereits automatisch ausgefüllt, der Name der Bilddatei ist der gleich wie der Albumname. Du kannst also einfach auf das Speichern-Symbol klicken und fertig.

Um ein Cover in Originalgröße zu sehen, klicke darauf und halte die Maustaste gedrückt.

Versuche auch Deine anderen Tools, "AAD Artist" und "AAD Title". Du wirst etwas andere Resultate sehen, und der Dateiname der Bilddatei wird dem Künstlernamen oder dem Titel entsprechen.


Du kannst also bis zu drei verschiedene Bilder für einen Song speichern.

Wenn die Bilder gespeichert sind, schließt sich das AAD-Fenster und Du bist zurück im MP3Tag-Fenster.

Wähle nun die Dateien, in die Du die Cover einbetten willst. Klicke auf "Actions" -> "%album%. Dies importiert die Cover in die mp3-Dateien und speichert sie (oder benutze eine Deiner anderen Aktionen, um das Bild mit dem Künstler oder dem Titel zu speichern).

Du kannst hierfür natürlich eine Mehrfachauswahl vornehmen.

Du musst nach dieser einmaligen Vorarbeit also lediglich

  1. einen Song von jedem Album auswählen und das AAD-Tool benutzen
  2. alle Songs auswählen und die %album%-Action laufen lassen

und fertig.

Viel Spaß!


Unterschiedliche Songs Automatisch Cover hinzufügen
Not quite there
Cover im Tag-Panel anzeigen
Cover importieren mit Album Art Downloader XUI
Artwork size
Mp3Tag & Album Art Downloader Tut
#2

Gibt es die aktuelle Version auch in deutsch? 2010 habe ich damit gearbeitet. Diese ist wohl veraltet.

PS.: Danke für die ausführliche Anleitung!


#3

Du meinst den AAD? Hab keine deutsche Version gefunden und hab mich mit englischen angefreundet. Wenn man mal durchgestiegen ist und alles eingestellt hat, muss man sich ja auch nicht mehr drum kümmern.


#4

Hallo

jetzt gibt es einen neuen AutoFolderPic Loader der ganze Verzeichnisse bequem durchforstet und ein echter Konkurrent für Album Art Downloader XUI ist.

läuft als eigenständiges Programm und kann unter MP3TAG bei den Tools mit eingebunden werden.

Testen und dann urteilen <_<

hier klicken


#5

Wie muss ich die Parameter ändern, um "Folder" als Coverbezeichnung stehen zu haben und nicht wie in dem beschriebenen Beispiel den Albumnamen?

/ar "%artist%" /al "%album%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%%album%%.jpg"

Oder muss ich was direkt in den Optionen von AAD ändern?


#6

/ar "%artist%" /al "%album%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%%_directory%%.jpg"


#7

Leider nein, das Ergebnis ist dann %_directory% als .jpeg-Name.


#8

Ich habe das Programm hier nicht ... wie wäre es dann mit %_directory% statt %%_directory%%


#9

Leider auch nicht: jetzt bekomme ich wie vorher dies hier: Madonna - Like A Prayer anstatt einfach Folder.


#10

ACH SO!
Dann müsste doch das hier gehen:
/ar "%artist%" /al "%album%" /p "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)folder.jpg"

(nee, sorry, ich war die ganze Zeit auf dem Trip, dass da kein konstanter, sondern ein variabler Name hin sollte)


#11

:w00t: Jepp, das war die Lösung. Hätt ich durch Probieren eigentlich auch selber drauf kommen können. :stuck_out_tongue:

Trotzdem, vielen Dank für die Hilfe!