Musik Dateien haben nach Bearbeitung falsche Alben-Tags


#1

Ich habe ein riesige Musik Kollektion von rund 1000 Dateien. Ich habe alle Tags von den Dateien in MP3Tag bearbeitet. Mein Problem ist, dass auf allen möglichen Geräten einige Alben aufgespaltet angezeigt werden. Ich habe z.B. den Soundtrack von Gran Turismo 3 und der ist halb halb in 2 Alben, obwohl alle Tags gleich sind. Mir ist jetzt das Problem aufgefallen: Wenn ich im Windows Explorer mir die Dateien anschaue, dann sehe ich, dass bei vielen Dateien der Album Tag einfach irgendwo aufhört, als gäbe es eine Zeichen grenze. Man kann diese Dateien per Rechtsklick bearbeiten in dem man unter Details den Tag bearbeitet, doch nach klicken von übernehmen wird dies nicht übernommen. Wie kann ich diese Alben-Tags korrigieren?

Außerdem habe Ich ein Album aus dem Internet (Digimon World Next Order OST direkt von Bandai) das zwar alle Tags hat wenn man die Dateien mit MP3Tag öffnet, dann aber keinen einzigen Tag hat, wenn es mit einem Mediaplayer auf dem PC oder dem Smartphone geöffnet wird. Die Dateien sind im wav Format und meine gesamte Musiksammlung besteht aus einem größeren Teil auch aus flac Dateien.

Danke im Voraus für die Hilfe


#2

Das kannst du leicht prüfen: wähle alle Dateien eines Albums aus und checke im Tag-Panel, ob die Felder für ALBUM und ALBUMARTIST Daten und nicht <beibehalten> zeigen.
Die Darstellung von Metadaten für WAV- und FLAC-Dateien ist eher lückenhaft und oft ein Glücksfall. Für größtmögliche Gerätekompatibilität empfiehlt sich mp3.
zu

guckst du auch z.B. :


#3

Danke für die schnelle Antwort. Also haben flac und wav Dateien Probleme mit den Tags? Alles zu MP3 zu konvertieren ist für mich keine Lösung, da ich schon viele FLAC-Dateien habe und diese auch gerne höre. Gibt es denn einen anderen Tag editor oder eine andere Möglichkeit, dieses Dateien alle gleich zu benennen? Ich habe es vorhin erneut versucht und es hat wieder nicht geklappt.
Das mit dem Ordner ist kein Problem für mich, ich habe das mit den 1000 Dateien nur erwähnt, weil ich zeigen wollte, dass es keinen Programmkonflikt gibt, also das alles mit MP3 Tag bearbeitet ist.
mfg


#4

??? Es sind die Abspieler, die Probleme mit der Darstellung der Metadaten haben, nicht MP3tag.
Wenn

ist, musst du dich mit den Unzulänglichkeiten der Abspieler zurfriedengeben.

Ich meine, in einem Thread gelesen zu haben, dass Windows in FLAC-Dateien die Felderlänge begrenzt.

Dass Alben aufgeteilt werden vom Abspieler, liegt oft daran, dass die Felder ALBUMARTIST und ALBUM nicht gleich gefüllt sind.
Ein Hinweis darauf findest du in MP3tag, wenn du alle Dateien eines Albums auswählst, im Tag-Panel dann aber nicht der ALBUMARTIST als Name und nicht der Titel des ALBUM zu sehen ist sondern <beibehalten>: dann sind die Einträge unterschiedlich.
Du kannst jetzt bei jedem Feld entscheiden, welche Daten genommen werden sollen, indem du neue einträgst oder aus der Klappliste eines jeden Feldes einen bestehenden Einrag auswählst - und speicherst.


#5

Ja dann liegt es an den Abspielgeräten. Ich habe sogar eine .ape Datei, die hat auf allen Abspielgeräten gar keine Tags. Ein Großteil meiner Dateien ist .flac und im Grunde haben alle den gleichen Albumartist und das Album, das liegt also deshalb am Abspielgerät. Es ist aber tatsächlich so, dass Windows die Felder länge begrenzt, man sieht bei fast allen meiner Dateien im Windows-Explorer, dass der Album Name irgendwo aufhöhrt.