Spenden


#1

ahoi!

hab mal ne frage... also ich würde gerne bisschen geld überweisen, weiss aber nicht ob ich das "anonym" machen soll oder z.b. meinen namen den ich hier im forum habe mit angeben soll? was meint ihr? zudem nutze ich mp3tag schon sehr lange (vll seit 2 jahren oder so) und wollte mal wissen ob da 5 euronen angemessen sind oder ob über einen solchen obulus nur gegrinzt würde?

gruss,

krig


#2

Hallo Krig!

Über eine kleine Spende freue ich mich immer - egal ob 1, 5 oder 10 EUR (oder auch natürlich mehr :wink:).

Wenn Du das Ganze nicht anonym machst oder zumindest eine E-Mail Adresse angibst, hat es den Vorteil, dass ich mich bei Dir dafür bedanken kann.

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Ist es nicht komisch, daß wir schon dahin gekommen sind, daß wir uns überlegen, welche Spende dem Empfänger genehm wäre (ich hab mich selbst auch bei dem Gedanken ertappt)? Spende einfach; die Alternative ist, daß Du es nicht tust, was schade wäre. Ich denke, wenn alle (ich unterstelle, daß es nicht so ist) Nutzer von Mp3tag "nur" 5 Euro überweisen würden, müßte sich Florian weniger Sorgen um Traffic, Domainnamen etc. machen (sofern er nicht nebenbei noch Provider ist ;-).

Florian: gibt's ne Zahl, wie oft die letzte stable version schon von Deinen Domains gedownloaded wurde (also ohne Mirrors)?

Gruß,

Sven


#4

2.24 z.B. wurde im letzten Monat über 30.000 Mal heruntergeladen.


#5

.. und rechnen kann jeder selbst :slight_smile:


#6

Hier mal eine kleine Statistik vom September (der ja noch nicht vorbei ist):

Wenn man 30.000 Benutzer annimmt, haben im September 0,0005% etwas gespendet.

Edit: ach ja, der Traffic bezieht sich nur auf's Forum und den Download. Die Website wird seperat bei 1und1 gehostet.

Viele Grüße,
~ Florian


#7

15 Männeken? Bitter .. ich hätte mit mehr gerechnet.


#8

ich werde denn die tage mal was überweisen...

"Ist es nicht komisch, daß wir schon dahin gekommen sind, daß wir uns überlegen, welche Spende dem Empfänger genehm wäre (ich hab mich selbst auch bei dem Gedanken ertappt)? Spende einfach; die Alternative ist, daß Du es nicht tust, was schade wäre."

ehm...

isses nicht besser wenn man überhaupt auf den gedanken kommt was zu geben (wenn man schon für lau nimmt) oder was?! ich finde zudem an der überlegung nichts schlimmes...

anyway...

man könnte ja - wie bei bookcrossing.com - z.b. denen die was gespendet haben hier im forum neben den usernamen ein symbol setzen, oder eben auch engelsflügel wie bei bookcrossing.com. :smiley:

beispiel:
Krig


#9

Hallo zusammen!

Das mit dem Symbol neben dem Namen (hier mit IPB wäre es wohl eher unter den Namen) finde ich eine gute Idee! Ich werde mir da bei Gelegenheit mal was überlegen.

Eine andere Möglichkeit - die ich schon oft in Erwägung gezogen habe - ist, die Development Builds nur noch für Benutzer zugänglich zu machen, die Mp3tag auch unterstützen. Was haltet ihr davon?

Viele Grüße,
~ Florian


#10

Ich halte es für eine durchaus faire Regelung. Die Einschränkung für "nicht Spender" wäre ja sehr gering.


#11

Krig: Sag ich ja. Der Gedanke "wieviel ist richtig?" ist zweitrangig und sollte niemanden plagen, wenn er etwas spenden möchte. Jeder halt das, was er kann/will. Stattdessen macht man sich Gedanken, ob man bei einer 5 € Spende ausgelacht wird. Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt.

Florian: hört sich gut an. In den development builds werden ja hauptsächlich Vorschläge und Bugfixes verwirklicht. Derjenige, der also einen Vorschlag oder einen Bug einreicht, würde sich über eine schnelle Umsetzung freuen, da er ja augenblicklichen Bedarf hat und das kann ihm dann ja was wert sein. Wenn nicht, wartet er eben bis zum realease und bekommt die version später.

Gruß,

Sven


#12

Hallo Florian und MP3tag User,

möchte mich jetzt auch mal der Diskussion anschließen.

Grundsätzlich ist es ja so, dass MP3tag Freeware ist und es auch bleiben sollte, was dem Vorschlag von Florian ein wenig wiederspricht. Finde die Idee aber trotzdem sehr gut, die Development Builds nur für die zu öffnen, die auch dem Wohl von MP3tag beitragen, zumal wir ja auch ständig fordern und vorschlagen. Das machen zwar die anderen auch, sehen es aber anscheinend nicht ein, für den Fortbestand des Tools was zu spenden. Diese sollen dann einfach warten müssen, bis die nächste Vollversion kommt.
Das mit der Markierung neben dem Namen finde ich nicht so gut, weil dies für meine Begriffe etwas diskriminierend wirken könnte und sich evtl. auf die Beiträge auswirken könnte.
Ich persönlich habe das Programm auch zuerst mal ein halbes Jahr genutzt, bevor ich einen kleinen Beitrag gespendet habe. Der Grund für die Spende, war zum einen das wirklich geniale Tool, aber noch viel mehr, der wirklich gute Support und das schnelle Umsetzen von konstruktiven Vorschlägen.
Das ist, denke ich, nochmal die besondere Erwähnung wert! 1000 mal dank, Florian!!! :wink:
Wenn man oft andere Software ansieht, die Shareware oder auch Bezahl- Software ist, findet man leider sehr oft keinen oder gar keinen Service dazu!
Demnächst hat Florian ja eh wieder Geburtstag, vielleicht finden sich ja noch so manche, das als Anlaß zu nutzen!
Hast Du eigentlich alle notiert, die gespendet haben?
Gruß,

Werner


#13

Ja, das habe ich gemacht. Ich weiß nicht zu jedem Benutzer den Nick den er/sie im Forum verwendet, habe aber meistens den wirklichen Namen notiert.

Zu den Anmerkungen möchte ich mich jetzt noch nicht äußern, ich würde gerne noch ein paar Meinungen mehr hören :slight_smile:

Gruß,
~ Florian


#14

Hallo @ All :smiley:

Ich bin der gleichen Meinung wie Snoopy-1 und finde den Vorschlag von Florian sehr gut. Stellt sich nur die Frage, ob sich das für Florian wirklich bezahlt macht.

Richtig :frowning: die Vermutung liegt hier nahe, dass andere User die Freeware Version abwarten und nicht spenden. Vieleicht sollte dann der Zeitraum der Freeware Veröffentlichung hinausgezögert werden. Könnte auch möglich sein, dass dadurch mehr Arbeit auf Florian zukommt. Ich lese schon so Sprüche wie ''Was ist mit der neuen Development Builds, ich habe ja schon gespendet'' et cetera :angry: Keine Ahnung, mach mir nur so meine Gedanken <_<

Finde ich nicht so toll, kann ja auch hier im Forum über eine separate Internet Seite, mit allen Aufgelisteten Spendern realisiert werden. Es muß ja nicht gleich aufgeführt sein, wieviel Geld, CD's und Büchern gespendet worden sind. Nur so eine Idee :wink:

@Florian

Generelle Frage: Ich habe ja auch schon ein paar mal gespendet, sowohl Geld als auch Bücher. Was ist Dir den eigentlich lieber, Geldspenden oder Sachartikel ?

http://www.amazon.de/exec/obidos/registry/...0689528-6546106

Liest Du denn alle Bücher oder werden auch ein paar weiter vertickert. Klar, soll ja dadurch noch ein bissel Geld in die klamme Studentenbörse kommen ? :smiley:
Versteh mich bitte nicht falsch, aber mich interessiert das mal und verstehen könnte ich diese Maßnahme sehr wohl :wink:

Was hast Du eigentlich für Monatliche Fixkosten für z.B. Transfervolumen,
Webspace und Domains, Onlinekosen u.s.w. ?

Vieleicht wird mit einer kleinen Übersicht einigen Leuten klar, was Du als Student für zusätzliche Ausgaben für eines deiner vielen Hobbys hast.

So, dass war mein Beitrag dazu. Wäre schön wenn noch mehr Ideen zum Thema hier einfliesen.

Gruß

cam1plus


#15

Hallo cam1plus!

Ich möchte nur eben Deine Fragen beantworten und die Diskussion keinesfalls zum Erliegen bringen :slight_smile:

Eigentlich freue ich mich immer über beides. Bei Sachspenden sehe ich es halt eher als kleine Freude für mich als Person :slight_smile:
Geldspenden sehe ich als Unterstützung des Projekts und verwende es immer für die Deckung der Fixkosten.

Ein paar ungelesene Bücher habe ich, die aber auf alle Fälle noch gelesen werden. Ich habe noch nie ein gespendetes Buch verkauft. Einmal hab ich ein Buch doppelt bekommen (Was für ein schöner Sonntag! von Semprún) welches ich dann einem guten Freund geschenkt hab.

Webspace/Domains/Traffic: ca. 35-40 € (aber meistens eher 35 €)
Onlinekosten: 26,90 €

Viele Grüße,
~ Florian


#16

Ich weiß nicht, ob's der erste seiner Art ist, aber nach Florian's Modell (siehe oben) wird nun DVD Rebuilder auf doom9.org veröffentlicht: Spender bekommen die neuesten Versionen sofort, die Öffentlichkeit darf 30 Tage später herunterladen. Das Beispiel sollte imho Schule machen.

Gruß,

Sven


#17

Endlich geht es hier mal weiter :book: :smiley:

@Florian

Was anderes hatte ich von Dir auch nicht erwartet :wink: :smiley:

Das ist natürlich ganz schön heftig :frowning: zumal es ja nur eines Deiner vielen Hobbys ist. Dieses kann auf Dauer auch nicht funktionieren, daher kann ich die Überlegung von Dir sehr gut nachvollziehen.

Mal schauen was noch für Vorschläge hier eingehen.

Gruß

cam1plus


#18

was sind "Development Builds"? (etwa sowas wie nightly build bei firefox? oder sowas wie die ganzen betas bei the bat und flashfxp? wenn ja, dann heisst das im klartext das man dafür das man was gespendet hat "halbgare" (ist bei betas ja oft so) software downloaden darf und dafür auch noch was gezahlt hat? also wenn das so zutrifft dann ist das in meinen augen eine etwas befremdliche logik...)


#19

Development Builds enthalten in der Regel neue Funktionen und Verbesserungen. Von der Stabilität kann man sie mit Gammas vergleichen. :slight_smile:


#20

Development Builds sind Versionen zwischen den ungefähr im Monatsrhythmus erscheinenden offiziellen Releases, die Fehlerbehebungen und neue Funktionen früher zur Verfügung stellen; Florian reagiert auf derartiges Feedback meistens sehr schnell mit neuen Builds. Öffentliche "Betas" werden also eher als Zusatzleistung angesehen, Florian müsste das ja auch nicht machen und könnte sich Zeit lassen. Deshalb kam hier die Idee auf, dass diejenigen die diesen Service häufig in Anspruch nehmen auch die Weiterentwicklung unterstützen sollten.

Falls sie dies nicht möchten, dann müssen sie eben unter Umständen mehrere Wochen bis zur nächsten Version und damit der Umsetzung ihres Vorschlags warten. Wer Mp3tag dagegen unterstützt würde Zugriff auf die Development Builds haben und so früher mit den neuen Funktionen arbeiten können. Dabei besteht natürlich wie cam1plus schon schrieb die Gefahr, dass Florian unter Druck gerät und diejenigen die gezahlt haben plötzlich drängeln und meinen neue Versionen regelgerecht einfordern zu können.

PS: Meinen Beitrag bitte wertungsfrei verstehen, ich möchte den Vorschlag nicht rechtfertigen sondern dir lediglich erklären.