Tag aus Pfad füllen


#1

Hallo, komme mit der Doku einfach (noch) nicht klar..

Ich habe folgende Verzeichnisstruktur:
D:\A\B<!--coloro:#0000FF-->C\D\ .. \Z

Ich möchte über eine Action das Tag Composer mit dem Namen des Verzeichnisses C füllen. Wie geht das? Danke schon mal im voraus!


#2

nimm den Konverter Dateiname-Tag.
Für jede Verzeichnisstufe, die du nicht willst, gibst zu %dummy% ein.

Also:
D:\%dummy%\%dummy%<!--coloro:#0000FF-->%composer%\%dummy%\ .. \%dummy%


#3

Das klappt nicht, ich bekomme nur Teile des DATEI-Namens, ich will aber aus dem PFAD-Namen extrahieren.


#4

Tja, woran könnte das liegen? Vielleicht daran, dass der Konverter mit einer Maske nur eine definierte Schachtelungstiefe kann?
Wenn die Schachtelungstiefe sich unterscheidet, musst du eine andere Maske mit mehr %dummy% angeben.
Ach ja: für den Dateinamen kannst du auch %dummy% angeben oder eben die richtige Maske.

Und wenn das dann immer noch nicht klappt, wäre es mal an der Zeit, ein echtes Beispiel zu liefern und nicht eines, das den Pfad nur im Prinzip zeigt. Denn im Prinzip geht es genau so mit %dummy%.


#5

Also, wenn ich entsprechend viele %dummy% einfüge, dann komme ich in einem Beispiel tatsächlich bis zu dem Bestandteil des Pfadnamens vor, den ich für das Tag Composer verwenden möchte. Aber: der (Filename+Pfadname) wird offensichtlich von hinten abgearbeitet, und das würde bedeuten, daß der Pfad (die Menge der Verzeichnisse bis zur eigentlichen Datei) immer gleich lang sein muß.

Ein Beispiel (ich muß das zeilenweise schreiben, weil das sonst unleserlich umbricht):

K:
--Klassik
----C
------Chopin, Frederic
--------Solowerke
----------Scherzi
------------Scherzo Nr 2 op 31 b-moll
--------------Kissin 1985
----------------01 - xyz.mp3

Mit %composer%\%dummy%\%dummy%\%dummy%\%dummy%\%dummy% ergibt das hier also korrekt "Chopin, Frederic" für COMPOSER. Die fünf Dummies schlucken den Dateinamen und die vier Verzeichnisnamen davor.

Anderes Beispiel:

K:
--Klassik
----B
------Bach, Johann Sebastian
--------Solowerke
----------Klavier
------------Englische Suiten
--------------Englische Suite Nr 3 BWV 808 g-moll
----------------Gould 1974
------------------01 - xyz.mp3

Wegen einer Verzeichnisebene mehr würden hier die fünf Dummies zu kurz nach hinten greifen, und "Solowerke" als COMPOSER auswerfen, was leicht daneben wäre.

Bis hin zum Dateinamen kann sich im Pfad also eine verschiedene Anzahl von Unterverzeichnissen ansammeln. Aber: Von der Verzeichniswurzel her steht der Name des Komponisten IMMER in der gleichen Tiefe.

Hierfür bräuchte ich etwas, was also von vorne her abarbeitet. Deswegen: Kann man das irgenwie in eine Action einbauen?


#6

Wenn du dir die von mir vorgeschlagene Maske in Post #2 ansiehst, solltest du feststellen, dass die eine Absolute Pfadangabe enthält. und die wird von vorne abgearbeitet, da mit der Laufwerksangabe das Muster eindeutig und nicht relativ festgelegt wird.
Wenn allerdigns der COMPOSER auch von vorne in unterschiedlicher Schachtelungstiefe sitzt, dann hast du jetzt verloren.


#7

Siehe dort ...
/t/9324/1
/t/12021/1

DD.20130204.0933.CET


#8

DANKE! DANKE! DANKE!

Der zweite Link, Verzeichnisse von der Wurzel her einlesen, das war genau das, was ich gesucht hatte! Funktioniert prima und nimmt mir viel Fummelei ab. Und dann habe ich dabei gleich auch noch was gelernt..


#9

Dazu noch ein Link.