Tag-Felder per Aktion füllen

Ich weiß nicht, ob das die Lösung ist (und diesen Eintrag ggf. verschieben).
Ich habe leere Tag-Felder, die ich mit einem belieibigen Wert, z.B. xxxx, füllen möchte.
Funktioniert mit der obigen Aufgabe leider nicht.
Danke im Voraus....

Da es keine leeren Tag-Felder gibt, kann es nicht funktionieren.
Um einen beliebigen Wert in ein Feld zu setzen, nimm eine Aktion vom Typ "Tag-Feld formatieren".

So, das Ergebnis ist zufriedenstellend.
Allerdings auch nur, wenn das Feld wirklich leer ist.
Da die meisten aber auch gefüllte Felder haben, die natürlich nicht überschrieben werden dürfen, bitte ich um eine kurze Anpassung der Aufgabe, damit ich die dann ruhigen Gewissens "durchlaufen" lassen kann.

oder Anpassung der Lösung?
Du könntest dir die Funktion $if2() ansehen, z.B. "Tag-Feld formatieren" für %feldname%
$if2(%feldname%,xxx)

Funktioniert bestens, vielen Dank.
Jetzt fehlt mir zu meinem Glück nur noch eine Möglichkeit, die es mir ermöglicht, für jede Datei automatisch das passende Cover zu finden, gerne auch samt Jahr. Ich weiß, MusicBrainz....

Das wird leider nie ganz automatisch funktionieren, weil es verschiedene Cover für verschiedene Ausgaben des gleichen Liedes gibt. Das Cover von der ersten LP muss nicht das gleiche sein, wie von der Kassette, der CD, der digitalen Download-Version etc. Da wirst Du wohl immer kurz visuell prüfen müssen, ob das angebotene Cover wirklich zu Deiner Variante des Stücks passt.

Beispiel-Song "Waterloo" von ABBA:

Hab´ ich auch schon gemerkt.

Ist das Cover nicht bei MusicBrainz zu finden, google ich und schneide aus. Ansonsten nehme ich das erste Cover aus der Liste und fertig. Ist eh nur fürs Auto und die Optik. Und ist man schon mal bei MusicBrainz und fehlt einem noch das Jahr oder so, sollte man vlt. auch mal nach rechts scrollen. Nun bin ich schlauer.

Ich bekomme sicher Mecker vom Meister, aber wäre es möglich, Werte (in meinem Fall das Jahr) aus MusicBrainz heraus zu übernehmen? Cool wäre auch die Möglichkeit, per rechter Maustaste in MusicBrainz & Co. zu gelangen und nicht erst über die Weltkugel oben. Und bzgl. der Bearbeitung von Tags wäre ein nachvollziehbares Beispiel (insbesonder was regexpt usw. betrifft) in der Hilfe echt klasse. So finden sich nicht nur Bewbies gleich zurecht und es würde die Akzeptanz und Verbreitung ggf. erhöhen. (Sollte ich das nicht lieber in die Rubrik "Anregungen und Verbesserungen" verschieben?)

Dafür gibt es die sogenannten Web Source Scripts. Die wichtigsten sind in der Standard-Installation von Mp3tag schon dabei. Markiere in Mp3tag alle Songs eines Albums, rufe dann den Menupunkt "Tag-Quellen" und darin z.B. MusicBrainz auf. Diese Scripts suchen anhand der in Deinen Dateien bereits vorhandenen Informationen online z.B. bei MusicBrainz nach passenden weiteren Informationen, u.A. auch nach dem Jahr. Die meisten Scripts bieten auch eine Möglichkeit, mit einem Klick die Informationen auf der Online-Webseite aufzurufen.

Oftmals kann man ein solches Google-Cover auch direkt per drag & drop auf das markierte Lied (oder mehrere markierte Lieder eines Albums) in Mp3tag ziehen. Speichern nicht vergessen. :wink:

Da beißt sich die Katze doch wohl in den Schwanz, oder? Manche schließen von der generellen, eher theoretischen Beschreibung auf den konkreten EInzelfall und andere lernen an konkreten Beispielen und schließen dann auf die generellen Eigenschaften.
Die Hilfe bildet auf jeden Fall die generelle Beschreibung ab.
Hier im Forum gibt es jede Menge Beispiele für konkrete Anwendungen.
Von daher sehe ich nicht wirklich eine Lücke in den Beschreibungen.

Danke für die Tipps, aber so richtig überzeugen tun mich weder die Scripts noch das Tool MP3TagCoverPreview. Das Tool ist mir zu undurchsichtig, zu langsam. Im Übrigen scheint es sich nur auf freedb eingeschossen zu haben. Ich bevorzuge MusicBrainz....

Was regexp betrifft, schon. Mir würde da ein nachvollziehbares Beispiel weiterhelfen. Abgesehen davon, wo ist das Problem mit Beispielen aufzuwarten. Dem Entwickler kostet es sicher nur ein paar Minuten, alle profitieren. Aber wie dem auch sei, ich hab zwischenzeitlich die für mich wichtigen Aufgaben umsetzen können. Ich kann die .mta´s gerne hier posten....

Du hast doch mehr oder weniger sofort Vorschläge für mögliche Lösungen bekommen.
In diesem Thread kommt meiner Ansicht nach nicht ein einziger regulärer Ausdruck vor.
Das Problem mit Beispielen ist immer, dass sie nur einen Ausschnitt der vielen Möglichkeiten zeigen.
Und dann passt das gezeigte Beispiel doch nicht so ganz genau und es gibt sowieso die Rückfrage. Und dafür ist das Forum da.

In diesem Thread wurde meiner Ansicht nach sogar 2x erklärt, was da vor sich geht:


und hier: