Tracknummern-Assistent erweitern


#1

Also, ich habe mein Problem bereits im Support geschildert, bin jedoch nicht so recht mit der Lösung zufrieden, da dies unendlich lange weunverzehrende Nächte vor dem Rechner bedeuten würde... :wink:

Daher mein Vorschlag:

Tracknummern-Assistent erweitern um:

<Track-Tag um X Stellen mit Nullen auffüllen>

Problem: Meine Tags sind nur teilweise harmonisiert. Will sagen, teilweise sind Zahlen von 1-20, dann wieder von 01-20 und schließlich von 001-020 enthalten.
Die Idee: Ich markiere all die Dateien (mehrere Tausend inzwischen, meine komplette CD-Sammlung) und mit dem Assistenten werden alle Tags egal ob "1", "01" oder "001" zu "001". Sinnige Trackangaben, wie z.B. "1/12" (1 für CD, 12 für Titel, ist z.B. bei einigen Doppel-CD-Samplern nach FreeDB-Abgleich so geschehen...) werden ignoriert. Ich möchte das in einem Rutsch ohne Formatangaben mit allen Files machen, d.h. die Funktion müsste über gewisse "if-then-elses" :rolleyes: selbst bestimmen können.... Zudem sollten Track-Tags ohne Angaben mit "000" aufgefüllt werden, damit Dateinamen ebenfalls in einem Rutsch anschließend harmonisiert werden können.

Danach möchte ich aus sämtlichen Tags die dateinamen neu generieren nach "%Artist% - %track% - %title%". Das würde mir unendlich viel Zeit sparen und die Arbeit erleichtern... :slight_smile:

Also wenn so eine Funktion möglich wäre, das wäre schon fein.

Ich weiß, dass es die Funktion "%artist% - $num("%track%",3) - %title%" gibt, die harmonisiert jedoch nicht die Tags und das wäre mein Wunsch!

Viele Grüße
Dietmar


#2

Hallo Dietmar!

Wende doch einfach den oben genannten Formatstring via Tag - Dateiname an und importiere die Teile aus dem Dateinamen wieder über Dateiname - Tag und dem Formatstring %artist% - %track% - %title%.

Das müsste genau das machen, was Du Dir vorstellst.

Viele Grüße,
~ Florian


#3

Noch einfacher geht es mit einer Aktion Tagfelder formatieren, wobei Du als Feld TRACK und als Formatstring $num("%track%",3) eingibst.

Viele Grüße,
~ Florian


#4

:laughing: Mensch stimmt....

Da hätte ich Kübernetik-Kwerulant ja auch drauf kommen können... meine Gedankenansätze gingen bei der Formulierung des Vorschlags auch schon in die Richtung, aber der Knoten platzte einfach nicht :stuck_out_tongue:

Ich wollte wohl mal wieder die One-Button-solves-it all-Lösung.... Na ja, wie sagt man so schön "iudex non calculat"... habs halt mehr mit Worten und nicht mit Feldvariablen. Werde die Aktion heute abend mal einrichten!
Danke :slight_smile: