Tracknummern-Assistent erweitern

Also, ich habe mein Problem bereits im Support geschildert, bin jedoch nicht so recht mit der Lösung zufrieden, da dies unendlich lange weunverzehrende Nächte vor dem Rechner bedeuten würde... :wink:

Daher mein Vorschlag:

Tracknummern-Assistent erweitern um:

<Track-Tag um X Stellen mit Nullen auffüllen>

Problem: Meine Tags sind nur teilweise harmonisiert. Will sagen, teilweise sind Zahlen von 1-20, dann wieder von 01-20 und schließlich von 001-020 enthalten.
Die Idee: Ich markiere all die Dateien (mehrere Tausend inzwischen, meine komplette CD-Sammlung) und mit dem Assistenten werden alle Tags egal ob "1", "01" oder "001" zu "001". Sinnige Trackangaben, wie z.B. "1/12" (1 für CD, 12 für Titel, ist z.B. bei einigen Doppel-CD-Samplern nach FreeDB-Abgleich so geschehen...) werden ignoriert. Ich möchte das in einem Rutsch ohne Formatangaben mit allen Files machen, d.h. die Funktion müsste über gewisse "if-then-elses" :rolleyes: selbst bestimmen können.... Zudem sollten Track-Tags ohne Angaben mit "000" aufgefüllt werden, damit Dateinamen ebenfalls in einem Rutsch anschließend harmonisiert werden können.

Danach möchte ich aus sämtlichen Tags die dateinamen neu generieren nach "%Artist% - %track% - %title%". Das würde mir unendlich viel Zeit sparen und die Arbeit erleichtern... :slight_smile:

Also wenn so eine Funktion möglich wäre, das wäre schon fein.

Ich weiß, dass es die Funktion "%artist% - $num("%track%",3) - %title%" gibt, die harmonisiert jedoch nicht die Tags und das wäre mein Wunsch!

Viele Grüße
Dietmar

Hallo Dietmar!

Wende doch einfach den oben genannten Formatstring via Tag - Dateiname an und importiere die Teile aus dem Dateinamen wieder über Dateiname - Tag und dem Formatstring %artist% - %track% - %title%.

Das müsste genau das machen, was Du Dir vorstellst.

Viele Grüße,
~ Florian

Noch einfacher geht es mit einer Aktion Tagfelder formatieren, wobei Du als Feld TRACK und als Formatstring $num("%track%",3) eingibst.

Viele Grüße,
~ Florian

:laughing: Mensch stimmt....

Da hätte ich Kübernetik-Kwerulant ja auch drauf kommen können... meine Gedankenansätze gingen bei der Formulierung des Vorschlags auch schon in die Richtung, aber der Knoten platzte einfach nicht :stuck_out_tongue:

Ich wollte wohl mal wieder die One-Button-solves-it all-Lösung.... Na ja, wie sagt man so schön "iudex non calculat"... habs halt mehr mit Worten und nicht mit Feldvariablen. Werde die Aktion heute abend mal einrichten!
Danke :slight_smile: