Umbennen von nicht erkannten zeichen bei Windows

Hi Leute

wie kann ich denn beim konvertieren von nicht erkannten zeichen

zB. "F****n Bulls**t" anstatt das er mir das in "Fn Bullst" in "F____n Bulls__t" umbenennt???

es gibt noch andere zecihen die er nicht erkennt gibt es da irgendwo eine einstellung das er nicht erkannten zeichen einfach mit einem _ ersetzt? ist das irgendwie möglich?

wäre für jede hilfe dankbar

Gruß

guckst du:
http://help.mp3tag.de/main_scripting.html
such nach $validate()

super dankeschön

soo ich hab jetzt anders versucht... ich hab eine aktionsgruppe erstellt die folgendermaßen aussieht

Ersetzen "_FILENAME":"" -> ""

das hab ich dannn mit anderen zeichen auch gemacht aber da tut sich nix....wenn ich das selbe anstatt _FILENAME mit TITLE mache ändert sich der dateiname und das tag feld title aber tags will ich so lassen wie die sind nur der filename soll sich ändern.... wie kriege ich das denn hin??? sorry wenn ich dich nerve aber ich hab keine ahnung

Das Problem ist, dass der Stern ein illegales Zeichen für Dateinamen ist. Das ist ein Wildcard so wie das Fragezeichen. Und so ein Zeichen erlaubt das OS nicht im Dateinamen.

Dass sich der Dateiname ändern soll, wenn du was im Feld TITLE änderst, glaube ich allerdings nicht 10 Sekunden.

Oups ich habs falsch geschrieben anstatt dieses sternschen ist natürlich ein "_" sorry...
Ja hat trotzdem irgendwie nicht geklappt hab ich das so überhaupt richtig gemacht?.... Danke

Mir wird nicht ganz klar, warum Du überhaupt so vorgehst.
Ich versuche mal zu rekapitulieren, wie ich Dein Anliegen verstanden habe:

Du willst den Dateinamen anhand der vorhandenen Tags bestimmen, also beispielsweise über den Konverter "Tag-Dateiname":
%artist% -% title%
Nun hast Du aber zensierte Titel, die bei "bösen" Wörtern Sternchen vergeben, damit die gefährdete Jugend nicht erkennen soll, wie das Wort wirklich heißt, ein Equivalent zum Piepser in Ton einer Rundfunk- oder Fernsehsendung. Oder Du hast sonstige in Dateinamen nicht erlaubte Zeichen wie z.B. ein Fragezeichen.

Bei den zensierten Titeln würde ich einfach die Titel korrigieren und richtig schreiben oder hast Du wirklich ein Bedürfnis den Zensurwahn weiter zu betreiben, weil Du so ein "schlimmes Wort" nicht ausgeschrieben ertragen kannst. Ich jedenfalls möchte weder im Titel noch im Dateinamen solche vermurksten Wörter haben.
Bei sonstigen Zeichen, die nicht in Dateinamen stehen dürfen oder wenn Du unbedingt die vermurksten Titel behalten möchtest, könntest Du mit $validate() arbeiten, beispielsweise beim Konverter "Tag-Dateiname":
$validate(%artist% - %title%,_"
Der Unterstrich wäre dabei das Ersetzungszeichen Deiner Wahl. Diese Funktion arbeitet aber global, d.h. alle nicht erlaubten Zeichen in Dateinamen werden mit dem definierten Zeichen ersetzt, also z.B. auch ein Fragezeichen oder ein Slash oder Backslash.

Ich persönlich habe mich entschieden, diesbezüglich schon die Title-Tags in Form zu bringen, also dort auch in Dateinamen unerlaubte Zeichen zu verzichten.

Deine Aktion:
Ersetzen "FILENAME":"*" -> ""
kann ja nicht funktionieren, denn im Dateinamen (FILENAME) steht doch überhaupt kein "". Wie willst Du da etwas ersetzen.
Wenn Du statt dessen im title-tag ersetzen willst:
Ersetzen "TITLE":"
" -> "
"

Meiner Ansicht nach kann das mit beiden Varianten nicht gehen, da im _FILENAME nie ein Sternchen vorkommen kann. Da ist es also egal, ob du im _FILENAME nach dem Sternchen suchst (das ist nicht da) oder versuchst, ein anderes Zeichen mit einem Sternchen zu ersetzen (das ist nicht zulässig).

Vielleicht sollten wir noch mal auf Quadrat 1 zurück und du sagst, in welchem Feld du welche Daten vorfindest und wie das Resultat aussehen soll.

Und das funktioniert? Schließlich gibt es in Titeln sehr wohl auch Fragezeichen (z.B. Nena mit "?"). Werden die dann auch durch was anderes ersetzt?

Meiner Ansicht nach sollte man diese Kongruenz zwischen Dateinamen und Tag-Daten nicht zu weit treiben. Das ist zwar ein netter Anhaltspunkt, aber die Möglichkeiten in den Tag-Daten sind den Konventionen eines Dateinamens deutlich überlegen. Man würde sich als unnötig beschränken, wenn plötzlich die Dateinamen die Schrittmacher für die abzulegenden Daten sind.
Eigentlich sind die Dateinamen nur etwas für das OS zum eindeutigen Identifizieren.

Das ist richtig in einer idealen Welt.
Meine Musik-Dateien sollen aber auch in nicht so idealen Umgebungen klarkommen und da gibt es nun auch immer noch Player, die sich am Dateinamen orientieren oder der Explorer, der nur den Dateinamen anzeigt, weil sich die MP3-Datei mal gerade nicht in einem musik-angepassten Ordner befindet.

Ich sehe die ganze Problematik durchaus und habe mich irgendwann halt einfach entschieden, so vorzugehen und die Nachteile in Kauf zu nehmen. Im Einzelfall sind dann eben unkonventionelle Entscheidungen zu treffen.
Und interessehalber habe ich mir noch einmal angesehen, welche unkonventionelle Entscheidung ich vor einiger Zeit bei Nenas Titel getroffen habe. :wink:
Der Title-Tag lautet: ? (Fragezeichen)

So habe ich das auch gelöst - nur führt diese Lösung ja beim Generieren eines Dateinamens dann nicht zu einer 1:1-Abbildung, da das Frage-Zeichen rausfliegt.
Ich hatte dich so verstanden, dass in den Tag-Daten gar keine fürs OS illegalen Zeichen mehr vorkommen.

Hast Du schon richtig verstanden. Nur sind halt immer mal wieder Einzelfallentscheidungen notwendig, im vorliegenden Fall wollte ich nicht ganz auf das "verbotene Fragezeichen" verzichten. In seiner normalen Funktion als Satzzeichen tue ich es jedoch. Auch ersetze ich grundsätzlich den Doppelpunkt durch einen "Space Bindestrich" und den Slash durch 2 Bindestriche.

Aber ich wollte diese persönliche Entscheidung gar keinen Vorbildcharakter verleihen sondern nur darstellen, dass es immer wieder notwendig ist, solcherart Entscheidungen zu treffen, weil es keine wirklich optimale Lösung gibt. Das Leben besteht halt aus Kompromissen.
Ausnahme allerdings: Zensierte Titelnamen
Hier halte ich es wirklich für absurd, durch Sternchen verunstaltete Titelnamen, die aus irgendeiner Websource stammen, so zu belassen, wenn die Sternen nicht wirklich vom Künstler beabsichtigte Bestandteile sind, was wohl auf 99.99 % nicht zutrifft.

Danke Jungs für eure Hilfe aber ich habs jetzt einfach so gelassen wie es ist.... Aber trotzdem gut zu wissen das einem hier sofort geholfen wird... Danke... und sorry das ich erst so spät zurück schreibe hatte viel um die Ohren