Deutsche Hilfe über F1 (Fortsetzung)

"Fotoknipser" hat in einer gleichermaßen "Deutsche Hilfe über F1" heißenden Diskussion folgendes gefragt:

Hallo,
immer wieder frage ich mich, warum sich die F1-Hilfe nicht an der Windows-System-Sprache orientiert.
Bei mir wird IMMER die englische Hilfe angezeigt.
Ich gehöre noch zu der Generation, bei der das Schulministerium davon ausging "englisch? das brauch eh niemand"
Frage ist es möglich bei F1 den deutschen Kontext aufzurufen?

Gruß
FotoKnipser

In der Diskussion gab es zwar Antworten, aber m.E. nicht die beste!

Leider ist die Diskussion schon geschlossen, daher muss ich ein gleichnamiges Thema neu aufmachen um zu antworten:

Natürlich ist es möglich, die deutsche Hilfe per F1 zurückzubekommen!

Und zwar indem man den aktuellen help-Ordner (momentan von V3.17) durch den help-Ordner von V3.12 ersetzt.

Die Hilfe von V3.12 wird sicher mit der Zeit veralten, aber noch ist sie ausreichend und v.a. offline nutzbar!

Ich habe mal die Bilder der mp3tag-Offline-Hilfe von V.3.12 mit FileOptimizer verlustfrei optimiert und den damit aktualisierten deutschen help-Ordner von V.3.12 hier hochgeladen:

mp3tag-3.12-help-Ordner_FileOptimizer-optimiert.7z

Im Notfall kann man ja trotzdem online die aktuelle englische Version zurate ziehen!

Hallo Rennie,
herzlichen Dank! es klappt!
Rückfrage: muss ich den Ordner "help" nach jeden Update durch 'deine' Hilfe wieder ersetzen?

Vermutlich wirst du das müssen!

Denn bei einer Neuinstallation wird mindestens die Datei helpmap.idx überschrieben, die sozusagen das Inhaltsverzeichnis der Hilfe ist und die neue helpmap.idx verweist auf mp3tag.de und nicht mehr auf die html-Dateien im help-Ordner.

Oder du legst den Ordner ganz woanders ab und startest die Hilfe über die index.htm-Datei im help-Ordner.

ok, der jetzige Weg ist für mich sicher der einfachste.

"ausreichend" ist Ansichtssache. Wenn Du z.B. vergleichst, was sich alleine zwischen der Version 3.12 und der aktuellen 3.17 geändert hat:

dann wäre das für meine eigenen Bedürfnisse "nicht mehr ausreichend".

Ich hätte auch lieber noch eine zusätzliche deutsche Version der Hilfe gesehen, am besten sogar offline. Vermutlich würden das spanisch (oder sonst eine von Mp3tag unterstützte Sprache) Sprechende ebenso für sich anmelden.
Aber wie das @Florian im erwähnten Thema bereits erwähnt hat, ist der Unterhalt einer solchen Dokumentation sehr aufwändig.
Theoretisch könnte man dem entgegen wirken, indem man eine solche Hilfe im Wikipedia-Stil offen halten würde. Was das aber alles wieder an neuen Problemen mit sich bringt, weiss jeder, der schon mal selber versucht hat, bei Wikipedia etwas hinzuzufügen oder zu ändern nur zu gut.

Natürlich ist es Ansichtssache/fraglich, ob die Hilfe von V 3.12 noch ausreichend ist, aber sie ist natürlich für viele leichter zu verstehen und somit hat sie schon noch ihren Wert.

Dass @Florian keine Arbeit mehr in die deutsche Hilfe stecken kann/will, habe ich gelesen und ich kann es auch gut verstehen.

Aber es wäre es dennoch sehr schade, wenn man sie komplett veralten lassen würde!

Denn es sind ja sicher hunderte Arbeitsstunden da rein geflossen, die doch nicht umsonst gewesen sein sollten.

Da wäre ein Wiki auf Grundlage der V 3.12 sicher besser als nichts!

Es gäbe ja aber auch andere Möglichkeiten, um die deutsche Fassung der Hilfe aktuell zu halten, wie z. B. eine Community-Übersetzung, die es teilweise sogar bei kommerziellen Produkten wie Comodo AV gibt. Da bräuchte man am Ende nur noch jemanden, der Übersetzungen der englischen Fassung in (un)regelmäßigen Abständen freigibt.

Welches konkrete Thema würde dir denn fehlen?

Nur so: das Änderungsprotokoll gibt es seit eh und je nur auf Englisch, die Mitteilung über eine neue Version auch.

Die Beschreibung des Programms sollte nach meiner Meinung absolut in der Hoheit des Herausgebers des Programms bleiben und nicht in allgemeine Hände gegeben werden.

Auch besteht bei einer Übersetzung, speziell, wenn sie von Personen vorgenommen wird, die nicht unter Kontrolle des Herausgebers stehen, immer die Gefahr, dass mit der Übersetzung versucht wird, die Quelle zu ändern (und vermeintlich zu verbessern).

Vielleicht wird jetzt auch die alte deutsche Hilfe glorifiziert - schon seit einigen Versionen liefen die deutschen und englischen Texte auseinander und der deutsche war dabei der lückenhaftere.

Auch habe ich nicht den EIndruck, dass es besonders viele Themen im letzten Jahr in der deutschen Abteilung des Forums erschienen sind, die sich auf neue Funktionen beziehen und die mit "RTFM" erledigt waren.

Der Tipp von Florian, einen Übersetzungsdienst zu verwenden, hilft zur Not ja auch. Nach Aufruf per F1 je nach Browser per rechter Maustaste "Übersetzen auf Deutsch" (Chrome oder Edge) aufrufen und schon hat man eine recht akzeptable Übersetzung, die ja auf diese Weise auch immer up-to-date bleibt.
.
Problematisch sind halt die manchmal nicht 1-1-passenden Menüpunkte, die sich aus der Übersetzung ergeben. Schließlich weiß der Übersetzungsdienst nicht, welche Begriffe Florian sich ausgedacht hat.

Zur Beurteilung des Ergebnisses habe ich mal auf die Schnelle
mit einem Webcrawler die deutsche Übersetzung durch Google Chrome abgespeichert. Zip-Datei entpacken und index.html aufrufen.
Mp3Tag Dokumentation.zip (1.0 MB)

1 Like

Erstaunlich, wie brauchbar diese maschinell übersetzte Version grundsätzlich ist. Das hätte ich jetzt echt nicht für möglich gehalten. Danke für Deinen Versuch @poster!

Schwierig wird es - wie Du sagst - bei den "Eigennamen", wie z.B. in den Aktionen:


"Abdeckung anpassen" oder "Fallkonvertierung" oder "Werte erraten" oder "Deckblatteigenschaften festlegen" sind da mitunter schon irreführend. :wink:

Wieso der Übersetzer dann aus "Abdeckung anpassen" im Detail doch wieder "Cover anpassen" macht, ist dann nicht ganz konsequent:

So lauten die Aktionen übrigens aktuell in v3.17a:
image






Nachtrag:
Wir könnten Google aber auch beibringen, wie die deutschen Übersetzungen tatsächlich heissen :innocent::
image

Die Anführungszeichen machen da wohl den Unterschied.