Taggen und Verwalten der Audiosammlung mit MP3tag


#1

Hier ein Versuch die enormen Scriptingmöglichkeiten von MP3tag auch Usern zugänglich zu machen, die sich nicht damit beschäftigen können oder wollen.
Alle Änderungen an den tags werden zuerst entfernt um das Aufaddieren der Werte bei Wiederholung des Scripts zu vermeiden.
Das leidige Cover,-*.txt-und-was-sonst-noch-so-alles-rumliegt-wird-nicht-mit-verschoben-Problem existiert hier übrigens nicht.
Es wird immer der komplette Ordner mit sämtlichem Inhalt verschoben.

Grundfunktionen der Action:
Schreibweise: Normal
Grossschreibung nach (-_."/
ersetzt in Dateinamen/Ordnern deutsche Umlaute
ersetzt in Dateinamen/Ordnern eckige Klammern durch runde
ersetzt im tag Unterstriche durch Leerzeichen
Es werden X Varianten von featuring in feat. geändert.
Diverse Ersetzungsregeln sind schon enthalten, hauptsächlich besondere Band-Schreibweisen. (Wer es genau wissen will soll reinkucken)
Grossschreibung nach Irischem O' ist enthalten, ebenso nach Mc und Mac am Wortanfang.
Grossschreibung römischer Ziffern.
Ein paar Korrekturen von durch Grossschreibung römischer Ziffern und Mac verursachten Fehlern.
entfernt/ändert diverse Zeichen (verschiedene Escape, deutsche Anführungszeichen und einige mehr)
Werden die files von Alben die aus mehreren Discs bestehen in einem Ordner belassen werden die files 101- usw. benannt. filenamen beginnen derzeit immer mit der tracknummer.
Import folder.jpg
Import von Tracklist.txt sowie von Tracklist.cue ist schaltbar (wird in DESCRIPTION gespeichert)
Bei den Kategorien Album, Maxi, Single, Audiobook, und Soundtrack wird ARTIST zusätzlich nach BAND kopiert.
Bei den Kategorien Sampler, Soundtrack-VA, Charts und Mix wird ALBUM ARTIST mit VA ausgefüllt.
Die Kategorie Maxi schreibt CDM ans Ende des ALBUM-tags.
Die Kategorie Single schreibt CDS ans Ende des ALBUM-tags.

Wenn keine m3u, nfo, pls oder sfv erstellt werden sollen werden die files in C:\Windows\Temp als bak-Dateien abgelegt.
Es sammeln sich aber keine Müllmengen an, es entstehen maximal 10 wenige byte bis wenige kilobyte grosse Dateien die immer wieder überschrieben werden.
Wer grundsätzlich keine m3u, nfo, pls oder sfv erstellt kann die entsprechenden Blöcke auch aus der _AV.mta entfernen.

Verwendete "spezielle" tags:

  1. RELEASE TYPES Das scheint kein offizieller tag zu sein wird aber oft verwendet. Leider steht aber auch oft Müll drin den kein Mensch interessiert. Daher werden nur bestimmte Begriffe ausgelesen.

    Das sind momentan:
    Anniversary
    Collectors
    Deluxe
    Digital
    Expanded
    Extended
    Japan
    Legacy
    Limited
    Re-Recorded
    Reissue
    Remastered
    Special
    XXth

    Dadurch wird z.B. aus dem Ordner Aerosmith-Get_A_Grip-(2006) der Ordner Aerosmith-Get_A_Grip-(Remastered_2006)
    Wird dazu noch der tag ORIGYEAR gefunden wird daraus Aerosmith-Get_A_Grip-(1993_Remastered_2006)

  2. ORIGYEAR
    wird für bestimmte REALEASE TYPES bei Alben verwendet, bei Samplern kann in der nfo das Jahr zu jedem Track ausgegeben werden.
  3. DESCRIPTION
    Beschreibungsfeld der nfo
  4. ALBUMSORT
    der wichtigste tag für Alben die aus mehreren Discs bestehen. Anhand von ALBUMSORT wird DISCNUMBER ausgefüllt, auf Wunsch die Disc-Nr. in den ALbum-tag geschrieben und die Trackliste in der nfo CD-weise getrennt.
    Standard ist die Ausgabe Disc 1 usw., wahlweise CD 1 usw.
    Es werden anhand von ALBUMSORT die files benannt, bzw. die Ordner erstellt, je nachdem was gewählt wurde.
    Eingetragen wird für Disc 1 schlicht die Ziffer 1 usw.
  5. TOTALDISCS
    Ändert CD 1 in CD 1/2 usw.
  6. COMMANDS
    der wichtigste tag überhaupt mit dem sich alles steuern lässt. Mögliche Commands siehe unten.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

COMMANDS
Aber das schöne ist, dass euch die ganzen COMMANDS nicht mehr weiter interessieren müssen.
COMMANDS-Generator: http://av-template.cu.to/

------------------------------------------------------------------------

[list=1]
Sonstiges
[]cd, - DISCNUMBER in der Form CD 1 statt Disc 1
[
]nod, - (no disc) keine DISCNUMBER nach Albumnamen im TAG
[]nds, - (no description) unterdrückt Ausgabe von DESCRIPTION in der nfo auch wenn eine Description vorhanden ist
[
]bds, - Breite Description (randlos, Zeilenbreite 78 Zeichen, [Layout 62]) in der nfo
[]txt, - Tracklist.txt in den DESCRIPTION-TAG importieren
[
]cue, - Tracklist.cue in den DESCRIPTION-TAG importieren. Bei fehlerhafter cue (keine TITLE-Angabe) wird "NO TRACKLIST AVAILABLE" ausgegeben.
[]cod, - statt Artist, Album, Release und Trackliste wird jeweils nur "not printable (Language)" in der nfo ausgegeben. Keine Ausgabe von m3u, pls und sfv.
[
]f2t, - feat. 2 Titel
[]f2a, - feat. 2 Artist
[
]f2tb, - (feat. 2 Titel)
[]f2ab, - (feat. 2 Artist)
[
]caps, - Schreibweise Normal für die TAGS Album, Artist, Genre, Titel, Origartist und Origalbum (1. Buchstabe je Wort gross)
Grossschreibung nach Leerzeichen ( - _ . / " [ + &

[]caps2, - Schreibweise Normal für die TAGS Album, Artist, Genre, Titel, Origartist und Origalbum (1. Buchstabe je Wort gross; Grossbuchstaben werden beibehalten)
Grossschreibung nach Leerzeichen ( - _ . / " [ + &

[
]low2, - Kleinschreibung des TAGS WWW
[]nul2, - (no underline) Keine Unterstriche in den TAGS Album, Artist, Titel, Comment, Genre, Origartist, Origalbum, 'Album Artist' und Band
[
]cov1, - Wird im TAG kein Cover gefunden erfolgt als Ausgabe in der nfo "Cover: no". Mit "cov1," kann die Ausgabe auf "Cover: yes" geändert und Coverart eingeblendet werden.
[]cov0, - Wird im TAG ein Cover gefunden erfolgt als Ausgabe in der nfo "Cover: yes". Mit "cov0," kann die Ausgabe auf "Cover: no" geändert und Coverart ausgeblendet werden.
[
]brk1, - runde Klammern in Album, Artist und Titel
[]brk2, - eckige Klammern in Album, Artist und Titel
[
]rom, - grossschreibung römischer Ziffern

Trackliste
[]trl, - (tracklist) in der nfo Trackliste ausblenden (Audiobook & Mixe)
[
]mtr, - (tracklist) Trackanzahl bei ausgeblendeter trackliste einblenden (Audiobook & Mixe)
[]bit, - in der nfo wird die bitrate grundsätzlich je Track eingeblendet (nach Tracktime)
[
]vbr, - in der nfo wird die Bitrate in der Trackliste automatisch eingeblendet wenn in einem Album ein Track mit VBR gefunden wird oder wenn bei einem Album mit CBR nicht alle Tracks einen identischen Wert haben
[]oye, - in der nfo origyear je Track einblenden (nach Track)
[
]run, - in der nfo statt der Trackliste nur die Runtime per CD einblenden (Audiobook & Mixe)
[*]soa, - (show ORIGARTIST) in der nfo-Trackliste wird der Original-Artist angezeigt (artist - titel (origartist))

Tracks
[]ttr, - (totaltracks) Total Trackangabe im TAG erhalten
[
]noz, - (no zero) führende Null vor Tracknummer im TAG entfernen (aus 09, 10 wird 9, 10)
[*]o99, - (over 99) Behandlung der führenden Null im TAG bei Alben mit mehr als 99 Tracks. (aus 009, 010 wird 9, 10 bzw. aus 9, 10 wird 009, 010)

Ordner und Dateien
[]genre, - Bei eingabe eines Pfades kann Sortierung nach Genre gewählt werden (siehe Variable Commands)
[
]salbums, - Sortierung in Alben
[]ssamplers, - Sortierung in Sampler
[
]ssoundtracks, - Sortierung in Soundtracks
[]smaxis, - Sortierung in Maxis
[
]saudiobs, - Sortierung in Hoerbuecher
[]saudiops, - Sortierung in Hoerspiele
[
]eng, - Hoerbuecher/Hoerspiele -> Audiobooks/Audioplays, Alben -> Albums
[]abc, - Bei eingabe eines Pfades kann alphabetische Sortierung gewählt werden (siehe Variable Commands)
[
]art, - Bei eingabe eines Pfades kann Sortierung nach Artist/Compilationseries (muss zusätzlich angegeben werden) gewählt werden (siehe Variable Commands)
[]cas, - (change artistsort) Artikel im Bandnamen werden bei der alphabetischen Sortierung ignoriert (The Beatles werden unter "B" einsortiert.)
[
]cas2, - (change artistsort) Artikel im Bandnamen werden beim Artistordner hintenangestellt (The Beatles -> Beatles, The)
[]cas3, - (change artistsort) Artikel im Bandnamen werden beim Albumordner hintenangestellt (The Beatles - White Album -> Beatles, The - White Album)
[
]cas4, - (change artistsort) Artikel im Bandnamen werden im TAG hintenangestellt (The Beatles -> Beatles, The)
[]nat, - (no artist) kein Interpret im Dateinamen der MP3
[
]nat2, - (no artist) kein Interpret im Ordnernamen
[]nhy, - (no hyphen) kein Bindestrich zwischen Jahr und Album im Ordnernamen
[
]nhy2, - (no hyphen) kein Bindestrich zwischen Tracknummer und Artist/Titel im Dateinamen
[]nhy3, - (no hyphen) kein Bindestrich zwischen Artist und Jahr im Ordnernamen bei chy,
[
]nul, - (no underline) Datei und Ordnernamen ohne Unterstriche
[]low, - Dateinamen kleingeschrieben
[
]spc, - spaces um den Bindestrich in Datei und Ordnernamen
[]spc2, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Album und Jahr
[
]spc3, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Jahr und Eintrag am Ende des Albumordnernamens
[]spc4, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Artist oder Album und !Eintrag am Anfang des Albumordnernamens!
[
]chy, - (change year) Beim Ordner wird aus Artist-Album-(Year) -> Artist-(Year)-Album
[]mf74, - runde Klammern um die Tracknummer im Dateinamen
[
]nbr, - (no brackets) keine Klammern um das Jahr
[]nbr2, - (no brackets) keine Klammern um das Datum ("date" - Eintrag am Ende des Albumordnernamens)
[
]noy, - (no year) Beim Ordner entfällt das Jahr komplett
[]nfn, - (no filename) Der Dateiname der MP3 wird nicht geändert
[
]ndir, - (no directory) Der Ordnername wird nicht geändert
[*]subf, - (subfolders) Files von Mehrfach-CDs werden in Ordnern Disc 1 usw. abgelegt, ist zusätzlich Command "cd," gesetzt werden Sie in CD1 usw. abgelegt

m3u, pls, nfo, sfv
[]m3u, - erstellt m3u
[
]pls, - erstellt pls
[]wpl, - erstellt wpl
[
]plla, - erstellt statt einer Playliste je CD bei Mehrfach-CDs eine Playliste für alle Tracks in der Parent Directory
[]spl, - aktiviert die Erstellung von files zur Playlistensplittung bei Alben die aus mehreren CDs bestehen wenn die Audiofiles in einem Ordner liegen
[
]nfo, - erstellt nfo
[*]sfv, - erstellt sfv

[*]copf, - (copy file) kopiert Datei in den Albumordner

Kategorien (dieses COMMAND ist zwingend erforderlich)
[]album,
[
]sampler,
[]single,
[
]maxi,
[]charts,
[
]audiobook,
[]mix,
[
]promo,
[]soundtrack,
[
]sva, (Soundtrack-VA)

Variablen
V1:#var02f#Compilationseries#var02r# - Name der Samplerreihe (Ordnerstruktur)
V2:#var11f#Sampler-AlbumArtist#var11r# - Ohne Eingabe wird V.A. eingetragen
V3:#var03f#Eintrag am Anfang des Albumordnernamens#var03r# - z. B. V.A. und ähnliches.. (Ornername)
V4:#var04f#Eintrag am Ende des Albumordnernamens#var04r# - z. B. iTunes ("date" gibt das aktuelle (Datum) aus) (Ornername)
V5:#var05f#Pfad zum Hauptordner der Audiodateien#var05r# - z. B. D:\MP3\ - Der Pfad MUSS mit einem Backslash () enden (Ordnerstruktur)
V6:#var06f#Pfad zum Hauptordner der Playlists#var06r# - z. B. E:\Playlists\ - Der Pfad MUSS mit einem Backslash () enden (Ordnerstruktur)
V7:#var07f#Pfad zur Datei die in den Albumordner kopiert werden soll#var07r# - z. B. D:\MP3\jingles\00-jingle.mp3 - (Ordnerstruktur)
V8:#var08f#Albumsortierung#var08r# - Sortierung wenn Artist oder Album nicht mit A-Z beginnt, ohne Eingabe wird in # sortiert
V9:#var09f#Frei benennbares Feld der nfo#var09r# - ... SETTINGS ....... entfällt in dem Fall
V10:#var10f#Temp-Ordner#var10r# - Ohne Eingabe werden bak-files in C:\Windows\Temp\ abgelegt

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[b]Vorgehensweise:

Das übliche tags kontrollieren, setzen, ändern nimmt euch natürlich dieses Script nicht ab, das müsst ihr immer noch selbst erledigen mit Unterstützung von freedb und ähnlichem.

Danach gilt für
Alben die aus einer Disc bestehen:

  • COMMANDS ausfüllen (eventuell auch per Action, siehe unten)
  • eventuell RELEASE TYPES ausfüllen
  • eventuell DESCRIPTION ausfüllen (um Text mit Zeilenumbrüchen einzugeben über den erweiterten Tageditor [alt-t] gehen)
  • Action _AV laufen lassen
  • fertig
Alben die aus mehreren Discs bestehen deren files alle in einem Ordner liegen sollen:
  • ALBUMSORT ausfüllen. Liegen die files in Unterordnern die mit Disc oder CD beginnen erledigt die action subfolder_2_ALBUMSORT das für euch, liegen sie schon in einem Ordner und die filenamen beginnen mit 101- usw. erledigt die action filename_2_ALBUMSORT das für euch. In der Regel ist ja eine der beiden Situationen gegeben.
  • Nur wenn die files in Unterordnern liegen die action _DIRECTORY ausführen
  • COMMANDS ausfüllen (eventuell auch per Action, siehe unten)
  • eventuell RELEASE TYPES ausfüllen
  • eventuell TOTALDISCS ausfüllen
  • eventuell DESCRIPTION ausfüllen (um Text mit Zeilenumbrüchen einzugeben über den erweiterten Tageditor [alt-t] gehen)
  • Action _AV laufen lassen
  • Tool _split_pll ausführen WICHTIG: es darf nur eine Datei pro Ordner markiert werden!
  • fertig
Alben die aus mehreren Discs bestehen deren files in Unterordnern liegen sollen:
  • ALBUMSORT ausfüllen. Liegen die files in Unterordnern die mit Disc oder CD beginnen erledigt die action subfolder_2_ALBUMSORT das für euch, liegen sie schon in einem Ordner und die filenamen beginnen mit 101- usw. erledigt die action filename_2_ALBUMSORT das für euch. In der Regel ist ja eine der beiden Situationen gegeben.
  • Nur wenn die files in Unterordnern Disc oder CD liegen die action _DIRECTORY_sf ausführen
  • COMMANDS ausfüllen (eventuell auch per Action, siehe unten)
  • eventuell RELEASE TYPES ausfüllen
  • eventuell TOTALDISCS ausfüllen
  • eventuell DESCRIPTION ausfüllen (um Text mit Zeilenumbrüchen einzugeben über den erweiterten Tageditor [alt-t] gehen)
  • Action _AV laufen lassen WICHTIG: Wenn ein Pfad angegeben wurde müssen solche Alben jetzt neu in mp3tag eingelesen werden. MP3tag zeigt noch den alten working path was anscheinend zu Problemen beim verschieben der files führt (dieser letzte Schritt geht über _FILENAME, alles vorher über _DIRECTORY)
  • Action _AV_sf laufen lassen
  • fertig
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Benötigte files:

actions:
_AV.mta
_AV_sf.mta
_DIRECTORY.mta
_DIRECTORY_sf.mta
_pll_path.mta
Copy_file.mta
del_m3u-nfo-sfv.bat.mta
filename_2_ALBUMSORT.mta
remove_track_from_title.mta
subfolder_2_ALBUMSORT.mta

exports:
_del_m3u-nfo-sfv.bat.mte
_pll.mte
_pll_path.mte
_split_pll.bat.mte
_split_pll.txt.mte
copy_file.mte
nfo.mte

Hilfreiche Tools: (tools.ini liegt bei)

Hilfreiche Userfelder: (usrfields.ini liegt bei)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beispiel für eine COMMANDS.mta

Name of action group: COMMANDS_Alben

Action type: Format value
Field: COMMANDS
Formatstring: album,cd,f2t,low,#var05f#D:\Music#var05r#,salbums,abc,art,m3u,pls,nfo,sfv,spl,

Diese Beispielcommands verschiebt ein Album vom Bearbeitungsordner direkt nach
D:\Music\Alben\A\Ein_Artist_mit_A_Am_Anfang\Ein_Artist-Ein_Album-(year)\101-ein_artist-ein_titel.mp3
Ausserdem werden m3u, nfo, pls sowie sfv erzeugt.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beispiele:

abc, - Bei eingabe eines Pfades werden die Alben alphabetisch sortiert (siehe Variable Commands)
D:\Music<b>A\Axel Rudi Pell-Magic-(1990)\

salbums, - Bei eingabe eines Pfades werden die Alben nach Kategorien sortiert (siehe Variable Commands)
D:\Music<b>Alben\Axel Rudi Pell-Magic-(1990)\

art, - Bei eingabe eines Pfades werden die Alben nach Artist sortiert (siehe Variable Commands)
D:\Music<b>Axel Rudi Pell\Axel Rudi Pell-Magic-(1990)\

genre, - Bei eingabe eines Pfades wird nach Genre sortiert
D:\Music<b>Hard Rock\Axel Rudi Pell-Magic-(1990)\

Werden bei eingabe eines Pfades "genre,", "salbums,", "abc," und "art," kombiniert, wird daraus:
D:\Music<b>Hard Rock<b>Alben<b>A<b>Axel Rudi Pell\Axel Rudi Pell-Magic-(1990)\

Werden bei eingabe eines Pfades "ssamplers,", "art," und §Compilationseries§ kombiniert, wird daraus:
D:\Music<b>Sampler<b>Time Life Classic Rock\Born To Be Wild-(1980)\

nat, - (no artist) kein Interpret im Dateinamen der MP3
aus dem standardmässigen 01-artist-titel wird 01-titel

nat2, - (no artist) kein Interpret im Ordnernamen
aus Interpret-Album-(Jahr) wird Album-(Jahr)
aus Interpret-(Jahr)-Album wird (Jahr)-Album

nhy, - (no hyphen) kein Bindestrich zwischen Jahr und Album bei fehlendem Artist
aus Album-(Jahr) wird Album (Jahr)
aus (Jahr)-Album wird (Jahr) Album

nhy2, - (no hyphen) kein Bindestrich zwischen Tracknummer und Artist/Titel im Dateinamen
aus 01-Titel wird 01 Titel

nul, - (no underline) Datei und Ordnernamen ohne Unterstriche
aus Ein_Interpret wird Ein Interpret

low, - Dateinamen kleingeschrieben
aus Ein Interpret wird ein interpret

spc, - spaces um den Bindestrich in Datei und Ordnernamen
aus Artist-Album wird Artist - Album
aus Artist-Album-(Jahr) wird Artist - Album-(Jahr)
aus Artist-(Jahr)-Album wird Artist - (Jahr) - Album

spc2, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Album und Jahr
aus Artist - Album-(Jahr) wird Artist - Album - (Jahr)

spc3, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Jahr und Eintrag am Ende des Albumordnernamens
aus Artist - Album - (Jahr)-beliebiger Eintrag wird Artist - Album - (Jahr) - beliebiger Eintrag

spc4, - spaces um den Bindestrich im Ordnernamen zwischen Artist oder Album und !Eintrag am Anfang des Albumordnernamens!
aus V.A.-Album wird V.A. - Album

chy, - (change year)
aus Artist-Album-Year -> Artist-Year-Album,
bzw. aus Album (Jahr) wird (Jahr) Album

noy, - (no year)
aus Artist-Album-Year -> Artist-Album,
bzw. aus Album (Jahr) oder (Jahr) Album wird Album

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Schluss kann man noch die User-tags entfernen.
Nach dem Erstellen einer sfv sollte man das allerdings nicht tun, da der sfv-Check sonst fehlschlägt.



Pfade der *.mta, *.mte und *.ini files:

Speichort der files unter Windows Vista:
.mta: %SystemDrive%:\Users\username\AppData\Roaming\Mp3tag\data\actions
.mte: %SystemDrive%:\Users\username\AppData\Roaming\Mp3tag\export
usrfields.ini: %SystemDrive%:\Users\username\AppData\Roaming\Mp3tag\data\

Speichort der files unter Windows XP:
.mta: %SystemDrive%:\Dokumente und Einstellungen\username\Anwendungsdaten\Mp3tag\data\actions
.mte: %SystemDrive%:\Dokumente und Einstellungen\username\Anwendungsdaten\Mp3tag\export
usrfields.ini: %SystemDrive%:\Dokumente und Einstellungen\username\Anwendungsdaten\Mp3tag\data\

oder einfach Win+r (ausführen) drücken und folgendes eingeben:

für mta
%appdata%\mp3tag\data\actions

für mte
%appdata%\mp3tag\export

für ini
%appdata%\mp3tag\data</b>


So, ich denkeglaubehoffe das war's für's erste.
Toll wäre noch, wenn sich jemand finden würde der den ganzen Kram auf englisch übersetzt, denn da muss ich leider passen und Google möchte ich niemand antun. :stuck_out_tongue:

07.08.2009 00:45 Pfade nachgetragen 13.08.2009 15:15 Wichtigen Hinweiss zu split-Playlisten bei Vorgehensweise nachgetragen. 08.09.2009 15:00 Möglichkeit zur COMMANDS-generierung nachgetragen. 12.09.2009 19:00 Update 15.01.2010 00:40 Url geändert 10.02.2011 15:30 Variablen geändert

Ordnerstruktur und Dateinamen anlegen
Ordnerstruktur
Befehle in Tag "COMMANDS" (Scriptingkenntnisse)
Wie muss es lauten?
Suche Inspiration für gute (neue) Musikdatenstruktur
#2

newswer, da hast du dir wirklich große Mühe gemacht, tolle Arbeit!
Jetzt kommt die Frage, werde ich diese Bandwürmer von Skriptausdrücken lesen, verstehen, nachvollziehen können und am Ende damit umgehen können und auch für meine Zwecke anpassen können?
Brauche ich vielleicht "nur" etwas in diesen COMMAND tags zu verändern, damit es passt?
Wie gesagt, es ist schon interessant, dieser Ansatz der "Vereinfachung".

DD.20090804.0741.CEST


#3

Das kann ich dir auch nicht beantworten, aber es sollte kein allzu grosses Problem darstellen, wenn man von der Tatsache absieht, dass es relativ mühsam sein kann die Strings zu zerlegen.
(ich habe da langsam allerdings eine gewisse Übung darin)
Im Prinzip sind es ja "nur" X per $if verknüpfte Strings (2 -> 4 -> 8 -> 16 ...).

Das kommt darauf an was genau du ändern möchtest. Bei manchen Dingen ist das sehr einfach (in sich geschlossene kurze Strings), bei anderen dagegen weniger (längere verschachtelte Strings).


#4

Gratulation zu diesem tollen Tool. Endlich kann man JPG Dateien auch mitverschieben. Eine kleine Anmerkung hätte ich noch zu deiner umfassenden Dokumentation ( für mich war es kein Problem) :
Eventuell kannst du noch den Pfad angeben, wo die ZIP Dateien entpackt werden sollen.

Übrigens, mein Favorit für Alben:

Formatstring: album,cd,f2t,nul,spc2,?F:\MP3-Test?,salbums,abc,nat,nhy2,art,m3u,pls,


#5

Freut mich wenn es dir gefällt bora99. :slight_smile:
Die Pfade habe ich nachgetragen (am Ende des Postings). Danke für den Hinweiss.

Detlef ich habe den Directory-String soweit möglich zerlegt und farblich gekennzeichnet (rtf-Datei).
Die Teilstrings sollten alle alleine stehend nutzbar sein.
Schau mal ob du damit etwas anfangen kannst.


Hier noch ein "Abfallprodukt" des obigen Templates:
Wer seine Playlists in einem beliebigen Ordner speichern will (die Playlists enthalten dann absolute Pfade) kann das mit den actions _m3u_path oder _pls_path bewerkstelligen. (Bereits im Packet enthalten)

Command:
&Pfad zum Hauptordner der Playlists& - z. B. E:\Playlists\ - Der Pfad MUSS mit einem Backslash () enden (Ordnerstruktur)


#6

Ja, das ist nett und ich danke sehr, das werde ich mir anschauen.

DD.20090807.0158.CEST


#7

Hallo,

Gibt es die Möglichkeit die Abfrage "Soll die Systemdatei "" verschoben werden zu unterdrücken ?

Gruss



#8

Wenn du im Windows-Explorer System- und versteckte Dateien nicht anzeigen lässt wird beim Verschieben auch nicht gefragt.
(Wenn ich diese Dateien sehen will nutze ich einen bequemen "Ein-Aus-Schalter" einer Totalcommander Erweiterung.)


#9

Hallo newser,

ganz großes Lob für die Anleitung. Macht richtig "hungrig", Mp3tag versuchen, auszureizen; naja,
ich denke, ich werde es gerade mal "kitzeln" mit meinen bescheidenen Fähigkeiten.

Ich habe schon Einiges von dem, was Du schreibst erfolgreich angewendet (Danke auch nochmal für die Hilfe von heute Nacht).

Womit ich nicht so recht klar komme: Ich würde gerne eine "Action" formulieren, mit der ich den Ordner, dessen Inhalt ich fertig verarbeitet habe, und durch PDF, JPG und andere Dateien aufgefüllt habe, gezielt verschieben.

Ist offensichtlich ein stark diskutiertes Thema - eine Einzel-Lösung habe ich noch nicht entdecken können.

Bei Deinem Beispiel und auch bei der _AV Action wird das ja wunderbar gemacht. Aber eben auch noch mehr.

Wo muß ich denn das "Skalpell" ansetzten und den Teil im Skript entnehmen, um "nur" den Inhalt des Ordners, dessen Inhalt ich fertig bearbeitet + ergänzt habe, zu verschieben und am Ziel noch einen Ordner anlegen á la
\%year%.%album%
???
(Wie ich den Ordner anlege und die *.mp3 Dateien dahin verschiebe, ist klar. Aber der Rest bleibt wo er ist.)

So ganz habe ich es noch nicht raus. Die RTF-Datei habe ich mir angeguckt.

So oder so: Ich finde es ganz Klasse, das Du diese "Anleitung" hier reingestellt hast

Gruß

McTag


#10

Mit der _AV ist das nicht möglich, da Punkte in Ordnernamen nicht vorgesehen sind.
Aber im Prinzip kannst du dir einfach eine Action nach folgendem Schema erstellen:

Name der Aktionengruppe: Test

Aktionstyp: Tag-Felder formatieren
Feld: _DIRECTORY
Formatstring: X:\Pfad\zu\deinen\Alben\%artist%\%year%.%album%</b>


#11

Prima, newser, ganz lieben Dank dafür.
Auf Bald! :wink:

Gruß
McTag


#12

Da bleibt nur ein DANKE für soviel Einsatz und ein "unglaublich" für die Mühe. :w00t:

ich bin noch am lernen des ganzen und habe auch einige Dinge für mich angepasst.

  1. Das Feld "ALBUMARTIST" geändert auf "ALBUM ARTIST" da ich es so in Foobar als Standard habe.

  2. "_Filename" geändert da ich es immer ohne unterstriche verwende

  3. "folder.jpg" geändert da ich seit ewigen Zeiten nur als "cover.jpg" benenne oder bei Samplern auch "%artist%.jpg"

  4. Das ganze als "WAHNSINN" und nichts geändert.

da fällt es nicht leicht weitere Vorschläge einzubauen.


#13

Ja, auch von mir ein grosses fettes DANKE

Habe es auch soweit meinen Bedürfnissen angepasst, biss auf zwei, drei Dinge, bei denen ich seperate Thread's aufgemacht habe.


#14

Moin,

hab mir mal die Funktion zum Löschen herausgezogen, leider fehlt mir dieses Feature in MP3Tag. Die .bat-Datei zum Löschen wird zwar erstellt, aber die Dateien werden nicht gelöscht. Muss ich den Ordnerpfad noch extra angeben?

tnx4hlp


#15

vy11 ich kann das leider nicht nachvollziehen.

@ foo_peter: Eigentlich sollte überall nur ALBUM ARTIST zum Einsatz kommen.
Ich konnte jetzt auf die Schnelle auch kein ALBUMARTIST finden. Weisst du noch wo du das geändert hast?


#16

Das heißt also, dass die Daieteien auch automatisch gelöscht werden müssten? Durch welche Zeile wird denn die .bat Datei aufgerufen? Vlt fehlt das bei mir.

tnx4hp


#17

Nein, *.bat müssen grundsätzlich extra aufgerufen werden. Ich mache das immer per in mp3tag angelegtem Tool.

Ich nehme an du meinst die del_m3u-nfo-sfv.bat?
Habe es gerade nochmal getestet, die Dateien wurden anstandslos gelöscht.


#18

Ahso, jetzt kommen wir dem schon näher. Ich habe eben nachgesehen, in der Tool.ini ist der Start der .bat eingetragen. Wenn ich unter MP3TAG->EXTRAS->TOOLS del,m3u,nfo,sfv bei DOPPELKLICK STARTEN eintrage, dann werden die Dateien gelöscht. Ich war der Annahme, dass das automatisch geschieht.

Das wäre die Lösung!

mfg


#19

@ foo_peter: Eigentlich sollte überall nur ALBUM ARTIST zum Einsatz kommen.
Ich konnte jetzt auf die Schnelle auch kein ALBUMARTIST finden. Weisst du noch wo du das geändert hast?
[/quote]

Hmm, jetzt wird es richtig schwierig für mich ich hab es nicht in deinen Script's festgestellt sondern in meinen Player Foobar da hatte ich dann plötzlich zwei TAGG's mit einmal und eben dieses

ich habe es dann mit einer neuen Aktion rückgängig gemacht das ist mein Problem und komm auch irgendwie nicht weiter.

aber ich lass umgekehrt auch nicht locker in meinen Alter beisst man sich eben fest ... :laughing:


#20

Sorry, aber ich komme da momentan auch nicht weiter.
Mein Foobar 0.9.4.4 zeigt mir korrekt nur ALBUM ARTIST an.

Edit: aber ich sehe gerade an einem anderen Tag-Feld, dass vermutlich Foobar der Übeltäter ist.

Laut mp3tag gibt es das Feld ENCODEDBY. Und nur das.
Laut Foobar gibt es aber auch noch das Feld ENCODED BY mit identischem Inhalt. :flushed: