Cover importieren mit Album Art Downloader XUI


#1

Ich habe im Internet einen interessanten Vorschlag gefunden, mit der Tool-Funktion von MP3TAG den Album Art Downloader (AAD) aufzurufen und die Suchparameter direkt mit zu übergeben. Der Autor nennt das „Anleitung: MP3Tag und AAD verheiraten“ hier . Die ausgewählten Cover können dann gleich in dem richtigen Ordner gespeichert werden. Richtig heißt in diesem Fall, die JPG-Cover werden in dem gleichen Ordner gespeichert, in dem sich die zughörigen MP3-Daten befinden, um dann später problemlos als MP3Tag importiert werden zu können. AlbumArtDownloader muss nach dem Speichern geschlossen werden, sonst stimmt der Pfad beim nächsten Album nicht mehr. Mit einem festen Dateinamen z.B. folder.jpg funktioniert das auch. Der Eintrag in MP3TAG – Optionen - Tools lautet:

/artist “%artist%” /album “%album%” “.\folder.jpg”

Allerdings heißt dann jede Datei immer Folder.jpg. Wenn ich verschiedene Cover auswähle wie back.jpg, cd.jpg oder inside.jpg werden diese überschrieben. Ich habe es daher mit

/artist “%artist%” /album “%album%” ‘".\%name%.%extension%"’

versucht. Hierbei bekommen die Dateien jedoch beliebe Namen wie „Cross, The (3) - Blue Rock.jpg“. Ich möchte jedoch die Cover unterscheiden können. Es sollen eindeutige Namen vergeben werden wie front.jpg, back.jpg, cd.jpg, inside.jpg usw.

Hat jemand eine Lösung?

Anmerkung:
Wozu „/path“ gut sein soll weiß ich nicht. Auch habe ich „/autoclose“ noch nicht angewandt.


Amazon Plug In
mehrere cover herunterladen zu verschieden mp3s
Cover per Batch von Amazon.de
WebLink aus MP3TAG aufrufen
Cover automatisch suchen lassen
Cover automatisch in Tag einfügen (auf single Basis)
Mp3Tag & Album Art Downloader Tut
Not quite there
Neuer Aktionstyp: Album-Cover herunterladen
#2

Hallo mbaa3, ich verwende zurzeit AAD 0.29.0.0 (… vorherige Versionen seit laaaaanger Zeit, evtl. durch Vorschlag hier im Forum) mit diesem Mp3tag Tool Parameter string:

'/artist "'%ARTIST%'" /album "'%ALBUM%'" /path "'$replace(%_path%,%_filename_ext%,)$validate(%ARTIST%' - '%ALBUM%,'~')'.%preset%.jpg"'

… oder kürzer …

'/artist "'%ARTIST%'" /album "'%ALBUM%'" /path "'%_folderpath%$validate(%ARTIST%' - '%ALBUM%,'~')'.%preset%.jpg"'

AAD zeigt eine Trefferliste. Im Dialog “SaveAs” kann ich dann manuell den Typ auswählen wie z. B. Front, Back Inlay usw.

Siehe “AAD/Help/Command Line Reference”.

Wie das mit der Variable …
%type% Type of image (front, back, inside, etc.)
… von Mp3tag aus funktionieren könnte, das habe ich noch nicht ausprobiert.

DD.20090813.1305.CEST


#3

Hallo ihr beiden,

DetlevD sein aufruf ist völlig richtig das Geheimnis ist dann das kleine auf den Kopfstehende Dreieck mit dem ich mehrere Presets anlegen kann z.b. Cover; Back; Inlay; CD; usw. dann wählt man nur noch den so angelegten Namen unter diesen wird es dann gespeichert.

oder wer will auch mit folgenden Aufruf (auch als zweiter so mache ich es bei Samplern)

“%artist%” “%title%” “$replace(%_path%,%_filename_ext%,)%artist%.jpg”

dann habe ich für jeden einzelnen Artist ein Cover.

mbaa3 ein schliessen ist bei mir nicht notwendig ein erneuter doppelklick sucht weitere Cover bzw. %artist%.cover

jetzt ist es ein einfaches mit Mp3Tag und den AKtionstyp Albumcover aus Datei importieren
%artist%.jpg ganze Sampler auf einmal mit Cover zu bestücken.


#4

Stimmt! Ich habe das mit dem Script von DetlevD ausprobiert.
/artist “%artist%” /album “%album%” /path "$replace(%_path%,%_filename_ext%,)$validate(%artist% - %album%,~).’%‘preset’%’.jpg"
Allerdings ist da irgenwo noch ein Punkt zuviel.


#5

stimmt vor Preset

mein aufruf:

“%artist%” “%album%” “$replace(%_path%,%_filename_ext%,)’%‘preset’%’.jpg”


#6

Danke! Das habe ich übersehen.


#7

Ich habe Dein Script folgendermaßen am Schluss abgeändert:
/artist “%artist%” /album “%album%” /path “$replace(%_path%,%_filename_ext%,)$validate(%artist% - %album%,~)’%‘name’%’.jpg”

Das hat für mich den Vorteil, dass zumindest teilweise im Dateinamen die Wortteile ‘front’, ‘back’ usw. vorkommen, so dass man diese mit einem Rename-Programm entsprechend reduzieren kann.
Mit “teilweise” meine ich, das sich nicht alle Cover-Datenbanken gleich verhalten. Bei Cover-Paradies und Darktown funktioniert es; bei Discogs nicht. Da muss ich dann doch manuell zu “speichern unter” greifen.
Mir ist diese Dateinamen-Standardisierung deshalb wichtig, weil ich mit folgender Aktion

$if($eql($num(%track%,2),02),front.jpg,)
$if($eql($num(%track%,2),03),back.jpg,)
$if($eql($num(%track%,2),04),cd.jpg,)
$if($eql($num(%track%,2),05),inside.jpg,)
… usw.

den einzelnen Tracks eines Albums verschiedene Cover zuordne. (Ich nenne das Mehrfachcover). Zuerst erhalten alle Tracks eines Albums pauschal das Cover ‘folder.jpg’. Danach werden mit der o.g. Aktion ausgewählte Tracks (front, back, cd, inside usw.) überschrieben, sofern dafür Dateien vorhanden sind. Jeder Track hat also immer nur 1 Cover importiert.
Leider ist die o.g. Aktion “Mehrfachcover” noch nicht ausgereift. Es werden jede Menge Fehlermeldungen produziert, z.B. wenn eine bestimmte Datei nicht vorhanden ist. Allerdings übersteigt es meine Möglichkeiten, das Script so zu verfeinern, dass alle Fehler abgefangen werden.

Meine konkrete Fragestellung ist: Wie muss ich z. B. $if($eql($num(%track%,2),03),back.jpg,) erweitern, um keine Fehlermeldung zu erhlten, weil entweder der Track 03 oder die Datei back.jpg nicht vorhanden sind?
Oder ganz anders: Geht das alles vielleicht viel einfacher?


#8

Thank you for this…!! Works perfectly…


#9

Funktioniert wirklich sehr gut.

Nur wenn ich die Dateien getaggt habe und das Album Cover heruntergeladen habe benenne ich normalerweise noch den Ordner in dem die Dateien liegen um.

Nur blockiert der Album Art Downloader die Dateien, sodass ich den Ordner nicht umbenennen kann. Ich habe zwar mit dem Programm “Lock Hunter” eine Möglichkeit gefunden den Ordner zu “befreien”, aber es wäre schön wenn jemand eine Möglichkeit kennt, dass der Album Art Downloader diesen erst gar nicht blockiert.

Verzeichnisstruktur:
Interpret/ Erscheinungsjahr + Albumtitel/ Tracknummer + Titel

Als Fehlermeldung bekomme ich folgendes:

“Sie benötigen Berechtigung zur Durchführung des Vorgangs”

Ich benutze Vista 64-bit und bin Admin.

Vllt. kennt ihr eine Lösung.

mfg
mousepad


#10

Vielleicht nach jedem Download AlbumArtDownload schließen?


#11

Die Funktion hab ich schon genutzt. Führt aber leider zu keinem Ergebnis. Der Prozess blockiert den Ordner/die Dateien immer noch.

Naja, dann muss ich wohl 2 Mausklicks mehr machen. Mp3tag hat mir ja schon viele andere erspart. :smiley:


#12

Hast Du dieses Lock-Problem inzwischen lösen können?
Ich hab grad in der Commandline-Hilfe zu AAD gesehen, dass es einen Parameter /autoclose gibt: /autoclose Closes the search window after (/autoclose)
saving. To avoid closing, use
Save As.
May be abbreviated to /ac

              Append "off" to disable closing (/autoclose off)
              the search window after saving,
              if this option is on by default.
              
              Note that this option affects
              only the window directly opened 
              by the command line, not any
              existing or subsequent ones.

Vielleicht gibt dieser Deine Dateien/Verzeichnisse wieder frei?


#13

autoclose scheint nicht zu funktionieren


#14

Ich habe AAD 0.36 mit Kommandozeilenoption “/autoclose” ausprobiert.
Die Kommandozeilenoption /autoclose bewirkt, dass AAD in den Zustand versetzt wird zum “Automatically close after saving” (wie es auch im AAD im Dialog “Options…” dauerhaft einstellbar ist). Das funktioniert, auch über Tool-Aufruf aus Mp3tag.

Durch das Schließen des AAD nach dem Speichern der Bilddatei wird die Verriegelung des beteiligten Ordners freigegeben, sodass zum Beispiel ein Umbenennen des Ordners möglich ist.

Ich vermute, dass die Verriegelung des Ordner durch den Prozessaufruf aus Mp3tag heraus ein systembedingter Automatismus ist, den man nicht umgehen kann, und auch nicht irgendwie unterdrücken sollte, weil die Verriegelung für die beteiligten Anwendungen und Daten sinnvoll ist.

Wenn der AAD nebenläufig zu Mp3tag gestartet wird, dann wird nur der Installationsordner des AAD verriegelt solange der AAD läuft, was auch selbstverständlich ist.

DD.20100830.1650.CEST

Und außerdem sieht es doch so aus, dass die von “mousepad” im post #9 genannte Fehlermeldung “Sie benötigen Berechtigung zur Durchführung des Vorgangs” doch eher etwas mit dem Zugriffsrecht auf den Ordner zu tun hat, als mit dem Verriegeln des Ordners.

DD.20100830.1707.CEST


#15

Hallo liebe Leute,

ich habe in den letzten Tagen sehr viel gegoogelt und sehr viel nach gelesen. Meine MP3 Sammlung ist relativ groß und sie ist nicht immer optimal getaggt. Mit dem MP3 Tag und AAD verheiraten hats bei mir mit diesem Thread optimal geklappt Link und ich kann damit einzelne Tracks perfekt mit Cover versehen.

Nun kommt das GANZ große ABER :

Mit Foobar2000 und dem AAD kombiniert kann man nach Covern suchen lassen automatisch für die gesamte Sammlung (das ist mein Ziel). Was mir dabei nicht gelingt ist es die JPG ordentlich in jedem Ordner passend zur MP3 abzulegen. Wie kann ich das bei AAD einstellen.

Ich bin dummerweise Laie und erkläre meinen Wunsch mal auf einfache Weise:

  1. Suche Cover zu allen meinen Liedern
  2. Lege die Cover in den diversen Ordnern (oder auch in einem mit verschiedenen Dateinamen) ab
  3. MP3 Tag anweisen die Cover in die MP3s zu implementieren

PS zur Info
Meine MP3s habe ich wie folgt strukturiert:

D:\music\Artist

Alben etc. habe ich mit MP3 Tag aufgesplittet um nicht mehrfach doppelte Dateien in der Sammlung zu besitzen (zB in verschiedenen Sammlungen Viva Club Rotation + Konto X …)

Da ich wie ein wilder viel gesucht habe hier nochmal weitere Links zu vielen alten Posts in diversen Foren :

http://www.mpex.net/forum/viewtopic.php?t=20538
http://foobar-users.de/index.php?topic=1284.msg7441#msg7441



#16

Für Fragen betreffend “foobar2000” wende dich bitte dort hin …
http://forums.foobar2000.org/

Für Fragen betreffend “Album Art Dowloader” siehe “AAD/Help/Command Line Reference”.
… oder …
Gehe in den AAD Installationsordner, öffne dort ein Kommandozeilenfenster.
Führe aus AAD.EXE und lese wie man die Parameter benutzt.
… oder …
Lese folgenden Text.
aad.info.txt (5.13 KB)
Verstehe wie die AAD Variablen benutzt werden wie z. B. %artist%, %album%, %sequence% usw.

Zur Benutzung von AAD mit Mp3tag kombinierst du dein Wissen über die Kommandozeile von AAD mit deinem Wissen von Mp3tag und den Tag-Feld Namen und erzeugst zum Beispiel einen Tool-Eintrag im Mp3tag Listenansicht Kontextmenü.
Zum Beispiel:
Name: &AlbumArt Artist Album
Pfad: C:\Programme\AlbumArtDownloader\AlbumArt.exe
Parameter: /artist "%ARTIST%" /album “%ALBUM%” /path “%_folderpath%$validate(%ARTIST% - %ALBUM%,~).%preset%.jpg”'
Für alle ausgewählten Dateien: nein

Siehe auch:
/t/12906/1

DD.20120424.0730.CEST

aad.info.txt (5.13 KB)


#17

… und in Deutsch auch hier